Valerie, warum hast du dich für das berufsbegleitende Studium an der DHBW in Heidenheim zusammen mit allnatura entschieden?

Ich bin von Köln hergezogen und habe überlegt was ich genau machen soll.

Ein Studium dachte ich mir und somit hab ich mich für dieses Studium (BWL / Dienstleistungsmanagement) bei allnatura entschieden.

Nach meiner Ausbildung wollte ich nämlich mehr erreichen. Ich brauchte eine neue Herausforderung und mich hat der Online-Handel allgemein interessiert. Die Firmenphilosophie von allnatura war hier ausschlaggebend. Das hat mich einfach überzeugt.

Als ich bei allnatura dann mein Vorstellungsgespräch hatte, war es klar – hier will ich arbeiten! Die Geschäftsleitung war mir sofort sympathisch. Man merkt ja sofort, wenn man den Raum betritt und die Chemie stimmt – wie es in meinem Vorstellungsgespräch der Fall war. Dort hab ich mich einfach gleich wohlgefühlt und somit habe ich ein Praktikum zum Reinschnuppern in der Abteilung Webdesign bei allnatura begonnen. Das hat mir einfach von Anfang an Spaß gemacht und daher musste ich nicht weiter überlegen, dass ich das Studium mit allnatura zusammen machen will.

Den Vertrag habe ich dann schnell unterschrieben und seitdem bin ich in der Abteilung Webdesign.



Du hast jetzt dein Studium erfolgreich bestanden „Herzlichen Glückwunsch“! Wie hast du deine Studienzeit mit allnatura erlebt?

Die Studienzeit war sehr abwechslungsreich mit allnatura.

Es war auch immer so, dass einem von Beginn an Verantwortung übertragen wurde. Man konnte selbstständig arbeiten und die Aufgaben waren nie zu viel und auch nie zu wenig – das perfekte Mittelmaß einfach.

Ich wurde gefordert, aber ich war nie überfordert. Wenn ich Hilfe gebraucht habe, wusste ich immer zu wem ich gehen kann. Ich hatte somit stets einen Ansprechpartner – auch in der Theoriezeit. Wenn in dieser Zeit etwas gewesen wäre, hab ich immer gewusst wo ich mich hinwenden kann.

Im Studium mit allnatura fühlte ich mich rundum gut betreut. Es war einfach eine schöne Zeit.



In welcher Form hat allnatura dich bei deinem Studium und deiner Bachelor-Thesis unterstützt?

Wenn es einmal etwas gab, habe ich mich wie gesagt, immer an allnatura wenden können.

Aber bei mir persönlich war es so, dass ich meine Aufgaben selbstständig gemacht habe und auch stets gut zurechtgekommen bin.

Gerade bei der Bachelorarbeit – als ich mit dem Schreiben fertig war – habe ich in der Arbeit Korrektur lesen lassen. Hier haben Felix und Marco meine Bachelorarbeit gelesen. Ich hätte jederzeit auch Rückfragen stellen können.

Man ist bei allnatura also gut aufgehoben und bekommt den Rückhalt den man sich wünscht.



Welche Projekte bei allnatura während den 3 Jahren haben dir besonders gut gefallen?

Lieferantenbesuche haben mir unglaublich gut gefallen. Zudem durfte ich schon zweimal den Weihnachtsengel spielen – schön Geschenke übergeben.

Hier ist es interessant, dass man einen Einblick bekommt – um was geht es, wo kommen die Produkte her, wie sieht das alles aus, wie baue ich jetzt einen Kleiderschrank zusammen und co. Das Produkt kann einfach vor Ort erlebt werden und das ist klasse.

Toll sind auch immer die Messebesuche – wie beispielsweise die Möbelmesse in Köln. Der Messebesuch hat sich angefühlt, wie „zurück in die Heimat“. Da schließt sich der Kreis und Heimatsgefühle kommen auf. Messen sind halt in dem Sinne interessant, da man Lieferanten trifft, mit denen man auch zusammenarbeitet. Man lernt auch neue Lieferanten kennen, mit denen evtl. eine Zusammenarbeit stattfinden könnte. Wenn einfach Partnerschaften entstehen, ist das etwas Schönes.

Was auch sehr abwechslungsreich ist und viel Spaß macht sind die Tonaufnahmen für Produktvideos und wenn ich einmal „Model“ in diesen Videos, wie für den Funktions-Couchtisch „Lucido“, spielen durfte.



Du bist nun auch übernommen worden. Kannst du kurz dein Aufgabengebiet vorstellen?

Nach meinem Studium bin ich ab dem 01. Oktober 2016 fest übernommen worden.

Nach wie vor bin ich in der Abteilung Webshop / Einkauf und bin dort für Hartwaren im Bereich Möbel zuständig.

Ich bin dort für die Sortimentsplanung verantwortlich – das heißt, neue Produkte aufnehmen, Kontakte zu Lieferanten pflegen, Produkte allgemein zusammenstellen und Briefings erstellen.

Wenn es einmal die Zeit erlaubt, schreibe ich auch Texte für die jeweiligen Produktseiten und kalkuliere Preise.



Welche Erwartungen hast du an deine neue Arbeitsstelle bzw. sind deine Erwartungen erfüllt worden oder hast du Wünsche diesbezüglich?

Momentan – so nach dem Studium – ist es genug Verantwortung, da ich schon viel selbstständig mache.

Deswegen ist es für den Anfang vollkommen perfekt. Alle meine Erwartungen sind definitiv erfüllt und ich bin rundum glücklich mit dem was ich jetzt an Aufgaben und Verantwortung bekommen habe.



Valerie, ich bedanke mich für das offene und ehrliche Interview!



PS: Aktuelle Themen findet Ihr im allnatura Magazin!