Themen

Grundsätze der WildnisKultur, Motorsägenlehrgang, Einsatz von traditionellem Werkzeug, Bau von Benjeshecken, natürlichen Zäunen und Rankhilfen, Bau von Hügelbeet, Terrasse (händisch), Pflanzen und Säen, Obstbaumpflege, Umgang mit Kleintieren (Geflügel, Schweine), Arbeiten mit Bienen, Wurmzucht, Bau von Solartrocknungsgeräten, Kompost, Pflanzenjauche, Knochensalbe, Pilzzucht, Fischbesatz, Biotoppflege, Flusskrebszucht, Terrassenbewirtschaftung, Ernte, Weinlese, Verwertung und Lagerung, Planung & Bestandsaufnahme, Einreichung bei der BH, Bauabschnitt 03 WildnisKulturHof – Wasserkreislauf, eigenes Projekt planen und vorstellen, Urbanes Gärtnern, Erdkellerbau, Quellfassung, u.a.

Aufbau der Ausbildung

Pro Unterrichtszyklus werden ca. 30% theoretische Inhalte geliefert und ca. 70% Praxisarbeiten abgehalten.
Die Themen werden der Witterung und den Gegebenheiten angepasst.
Wir werden versuchen, auch eine Vielfalt an bereits bestehenden Projekten kennen zu lernen.
Bei Seminaren am WildnisKulturHof gibt es genügend Unterkünfte im Gästehaus Bücsek (hier finden auch die theoretischen Einheiten statt). Start ist immer um 09:00 am ersten Tag.

Referenten

Anger Judith - Betreiberin Wildniskulturhof, Holzer´sche Permakulturpraktikerin
Fachgebiete: Errichtung einer Wildniskultur Landwirtschaft, Veredelung, Tierhaltung

Helbig Sebastian - Absolviertes Praktikum Wildniskulturhof
Fachgebiete: Wurmzucht, Kompost

Kristl Alexandra - Holzer´sche Permakulturpraktikerin
Fachgebiete: Pflanzenkunde, Landschaftsplanung

Oberkofler David - Bioweinbauer
Fachgebiet: Bioweinbau

Peham Johnny - Holzer´scher Permakulturpraktiker, Wildniskulturberater
Fachgebiete: Planung,Umsetzung, altes Werkzeug, Saatgutvermehrung, ....

Sandra Peham - Initatorin der 1. Essbaren Gemeinde Österreichs
Fachgebiet: Beratung und Unterstützung zur Umsetzung „Essbarer Gemeinden“

Schmidinger Wolfgang - Holzer´sche Permakulturpraktiker
Fachgebiete: Erdstallbau, Obstbaumpflege, Quellfassung

Weitere Informationen zur Ausbildung ...

Der Wildniskulturhof ...