Benzin / Diesel:


Aus einem Barrel leichtem (und damit ergiebigen) Rohöl gewinnt eine moderne Raffinerie mehr als 50 Liter Otto-Kraftstoff, mehr als 40 Liter Diesel, knapp 25 Liter leichtes Heizöl, etwa sechs Kilogramm Bitumen und rund fünf Kilogramm Flüssiggas. Außerdem entstehen rund elf Liter Rohbenzin und ca. zehn Kilogramm Methanol, die in der chemischen Industrie weiter verarbeitet werden. (Quelle: mdr, zitiert in motortalk.de )

Plastiktüte:

Aus einem Kilo Erdöl gewinnt man ein knappes halbes Kilo Polyethylen, teilt das Umweltbundesamt mit. Da man für die Tütenherstellung noch Erdgas und Energie benötigt, kann man mit dem Verhältnis 2:1 rechnen. Eine durchschnittliche Einkaufstüte wiegt etwa 20 Gramm. Für deren Produktion braucht man also 40 Gramm Erdöl. Da ein Liter Öl rund 800 Gramm wiegt, benötigt die Herstellung dieser Plastiktüte 50 Milliliter oder ein zwanzigstel Liter Erdöl. (Quelle: bild der wissenschaft, zitiert in energie-check.de

anders geschrieben:

mit der ganzen Lebensmittelverpackung wird man auf ca. 100 g Plastik kommen. Macht 250 Milliliter Erdöl (lt. o.a. Werten). Für 5 km Autofahrt bei einem Verbrauch von 5l/100km braucht man 0,25 Liter Treibstoff. Sind auch ca. 250 Milliliter - hier ist aber noch nicht der Energieverbrauch für die Herstellung berechnet und davon ausgegangen, dass 1:1 Benzin gewonnen werden kann (da der andere Teil des Rohöls zu anderen Produkten verarbeitet wird). Könnte man sicher detailliert recherchieren und ausrechnen - ist es notwendig?
Am Ende wird ziemlich sicher stehen: Autofahren ist mindestens genauso erdölverbrauchend wie die gekauften Plastikverpackungen.
Somit die Antwort (nur ganz grob): mit einer Plastiktüte kann man nicht lange Autofahren.

umgekehrt bedeutet das:

Fahren Sie nicht mit dem Auto zum Supermarkt!
das bringt noch mehr, als Plastiktüten einzusparen.
(sofern Sie sie nach Gebrauch richtig entsorgen).

Gut ist auf jeden Fall, sie mehrmals zu verwenden.
Und sich noch etwas Gedanken zu machen, wie das Plastik auf das Lebensmittel einwirkt.

_____________________________________________________________________________


Nachtrag:

Und ja: man könnte auch mit Plastiktüten Autofahren (zumindest Traktoren)
-> Plastikmüll in Öl umwandeln -> SYNTROL®-Thermolyse

Aber irgendwann ist auch dafür das Plastik alle ....

... also besser gleich Erdöl als Kraftstoff möglichst einsparen.