Jetzt eben hatten wir wieder Kontakt und er antwortete auf meine Fragen nach einem Laptop: "Ich muss halt Geduld haben und sparen und mir einen neuen kaufen." Sein Studium -, ich weiß nicht wer das weiß -, sieht so aus, dass er in all den Jahren hier nicht einen freien Tag hatte. Wenn er nicht an der Hochschule ist putzt er irgendwo für sehr wenig Geld, um sein Studium überhaupt durchhalten zu können.
Die Familie in Burkina ist der Ansicht, dass er jetzt ein reicher Mann ist, weil ja die Weißen alle reich sind und will Geld von ihm haben, das er aber nicht hat. Er kann sich halt nicht einfach mal nen Laptop kaufen...
Was tun? Wer kann wie helfen?
Ich kann anbieten, meine Kontonummer zuzusenden, für die Menschen, die Geld schenken könnten und da müsste dann eben dabeistehn, dass das für einen Laptop für Mo ist, damit es mir nicht als Einkommen angerechnet und vom Sozialamt genommen wird...
Ah! Gerade sehe ich, Mo hat seine Bankdaten geschrieben, also wer helfen kann, dem kann ich sie senden! Toll, ich freu mich! Die Alternative wäre einen Laptop zu schenken, der nicht gebraucht wird, nur rumliegt...
Viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten...


[image]