Wo ich diese schrägen Fan-Artikel gibt? Bei Planet Worse natürlich.

Ob Öl-Teppich oder Pol-Kappen - hier verscherbelt die böse Welt ihre neuesten Kreationen. Kurz: Fan-Artikel von aktuellen Natur-Katastrophen oder anders gesagt: Designprodukte mit ökologischer Tragweite - im wortwörtlichsten Sinn. Dabei werden politische Botschaften auf zynische, provokante Weise transportiert – für Menschen, die nicht nur Trends, sondern auch Zeichen setzen wollen.

Hinter "Planet Worse – Designing Desasters" steckt Jessy Schmitt, eine Schülerin der Städtischen Berufsfachschule für Kommunikatinsdesign – bekannt als Designschule München.

[image]

Sie hat die Idee zum sich selbst vermarktenden Planeten im Rahmen eines DIY-Design-Projekts (Dozent: Christian Alberti) entwickelt.

Herausgekommen ist ein lesenswerter Blog (Shop will open soon) mit frechen Texten, genialen Ideen und mit dem Ziel, auf Umweltkatastrophen und die zunehmend die gleichgültige Haltung der Menschen aufmerksam zu machen.

Wer Humor hat, für den lohnt es sich hier reinschauen: Planet Worse - hier bloggt die Welt!