Die neun Gewinner des europäischen Wettbewerbs konnten die Jury aus zehn Topgrößen des sozialen Business mit der Präsentation ihrer Geschäftsideen beim Finale in London besonders beeindrucken. Sie wurden jeweils mit 10.000 € belohnt. Ebenso bedeutend für die Jungunternehmer ist das sechsmonatige Business-Coaching des Wettbewerbs-Partners Ashoka, dem weltweit führenden Verbund zur Förderung von Sozialunternehmern.

Die Logos der Gewinnerunternehmen werden in 2014 auf dem Pint einer neuen, exklusiven Ben & Jerry’s Sorte zu sehen sein. Zudem werden die Gewinner nach Vermont in die USA eingeladen, dem Geburtsort von Ben & Jerry’s, um dort an weiteren Schulungen teilzunehmen und einige US-Unternehmer und sozial engagierte Führungskräfte kennenzulernen.

Zum deutschen Gewinner von „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ 2013 wurde Elefunds gekürt. Ein sozial engagiertes Unternehmen, das durch die Entwicklung einer Online Fundraising Software einen Weg gefunden hat, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Verbraucher mit nur wenigen Klicks zu verbinden und das Spenden weltweit zu vereinfachen. Beim Onlineshopping kann der Endbetrag der Rechnung ganz einfach aufgerundet werden. Die Differenz wird an eine der zur Auswahl stehenden gemeinnützigen Organisationen gespendet. Yannick Sonnenberg konnte sich im Pitch ganz knapp gegen Stefan Schabernak, den Geschäftsführer von ROCK YOUR LIFE! durchsetzen. Auch wenn es für ihn im Finale nicht geklappt hat, sind sich alle einig: Schüler aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft zu begleiten, ist eine großartige Idee, mit der ROCK YOUR LIFE! garantiert Erfolg haben wird.

Aus 430 Bewerbungen aller neun teilnehmenden Länder haben es 18 Nachwuchs-Sozialunternehmer ins Finale geschafft. Nach inspirierenden Pitches und spannenden Diskussionen konnten neun Gewinner die Jury, inklusive Musiker und Gründer des Vereins „Crossover“ Samy Deluxe, Chefredakteur der „enorm – Wirtschaft für den Menschen“ Marc Winkelmann und Ashoka-Fellow und Gründer der Non-Profit-Organisation „euforia“, Jerónimo Calderón, von ihrem sozial engagierten Unternehmen überzeugen.

Ben & Jerry’s Mitbegründer Jerry Greenfield: “Der diesjährige ‚Bist du der nächste Ben & Jerry’s?‘-Wettbewerb war extrem hochwertig. Alle Finalisten sind wertvolle Unternehmer, die danach streben, mit ihrer Geschäftsidee soziale oder ökologische Probleme unserer globalen Gemeinschaft zu bekämpfen. Wir waren begeistert vom Ethos und von der Vision von Elefunds, sie sind würdige Gewinner von ‚Bist du der nächste Ben & Jerry’s?‘. Ich freue mich darauf, sie im nächsten Jahr auf den Eisbechern zu sehen!“

Bill Drayton, Gründer und CEO von Ashoka meint: “Die ‚Bist du der nächste Ben & Jerry’s?‘ Gewinner zeigen eine tief begründete Motivation, die Gesellschaft zu unterstützen und sicherzugehen, dass jede ihrer Handlungen nachhaltig, fair und effizient ist.“

Yannick Sonnenberg, kaufmännischer Geschäftsführer von Elefunds, plant die zukünftigen Schritte des Unternehmens: „Das gewonnene Geld fließt zunächst komplett in die Softwareentwicklung. Wir möchten das Unternehmen vergrößern und europaweit ausbauen; insbesondere in Großbritannien würden wir gerne in naher Zukunft mit weiteren Shopplattformen zusammenarbeiten. Wir haben im Team beschlossen, uns in diesem Jahr erst einmal keine Gehälter auszuzahlen, sondern alles an den Ausbau und die positive Entwicklung des Unternehmens zu setzen. Abgesehen von den Praktikanten. Die arbeiten bei uns selbstverständlich nicht umsonst, das fänden wir unfair.“

„Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ ist inspiriert von Ben & Jerry‘s Traum, engagierte Jung-Unternehmer zu finden, die ihre Philosophie teilen, nach der Menschen genauso wichtig sind wie Profit. In diesem Jahr ging der Wettbewerb schon in die zweite Runde – sogar noch größer als im Vorjahr. Statt aus fünf konnten sich die jungen Sozialunternehmer Europas jetzt aus neun Ländern bewerben – aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Finnland, England und Irland. 

Weitere Informationen über die Gewinner von „Bist du der nächste Ben & Jerry’s?“ 2013 und den Wettbewerb gibt es unter www.benjerry.de