Wir haben uns vorgenommen, uns nicht nur gesünder sondern auch nachhaltiger zu ernähren. Dabei viel auf Eigenleistung zu setzen und dadurch zudem auch noch Geld zu sparen.

In meiner neuen Blog-Rubrik stelle ich also ganze Wochenpläne vor, die all diese Kriterien verbinden.

Grüne Rezepte, die Spaß machen und schnell gehen. Sieben Gerichte, die sich hauptsächlich aus saisonalen Produkten zusammensetzen oder aber als regionale Lagerware gibt.

Da ich nicht ganz auf Fleisch verzichten will, aber diese mit Bedacht kaufe, möge es mir aber verziehen sein, zwei Fleisch- und einen Fischtag in der Woche eingeplant zu haben.

Wenn es Euch genauso geht, jeden Tag die gleiche Frage, was auf den Tisch kommen soll, seit Ihr herzlich eingeladen, mit mir zusammen zu kochen.

Die neue Saison steht vor der Tür, also nichts wie rein ins Obst- und Gemüselager und Gnade den Reste. Das schafft Platz und spart Geld.

Diese Woche wird bestimmt vom Obstlager, das leer werden muss, und von einem tiefgefrorenen Suppenhuhn. Von letzterem können wir zu zweit mindestens drei Tage gut essen und haben dann immernoch reichlich übrig, was im Einmachglas landet. Leider heißt das für uns: Dienstag ist nicht vegetarisch. Dafür aber das gesamte Wochenende. Sogar mit erstem Rucola aus dem Frühbeet.



Montag
Hühnersuppe


Dienstag
Reste von gestern
und Fantakuchen


Mittwoch
One-Pot-Frikassee vom Suppenhuhn


Donnerstag
Kartoffelpuffer mit Apfelmus


Freitag
Reis-Garnelen-Pfanne


Samstag

Schwarzwurzel-Lagerbirnen-Gratin


Sonntag

Nudeln mit erstem frühbeetfrischem Rucola in Kresse-Tomatensauce





Alle Wochenpläne bis heute:

Woche 1



Woche 2



Woche 3



Woche 4



Woche 5



Woche 6



Woche 7



Woche 8



Woche 9



Woche 10



Woche 11



Woche 12