Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Yogi Nils Blog

Kommentare 0

Die Wildschweinfrau und der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann stapfte durch den Winterwald. Er praktizierte gerade Yogawalking mit lauter Feueratmung. Es hörte sich an als ob ein wildgewordenes Wildschwein sich seinen Weg durch den Schnee bahnt. An einer bestimmten Stelle im Yogiwald, weit weg vom Haus des Weihnachtsmannes, wohnten die Wildschweine. Ein dicker Keiler hörte die Atemgeräusche, hielt es für eine Aufforderung zum Kämpfen, und stürmte mit genau den gleichen Atemgeräuschen auf den Weihnachtsmann zu. Auch Wildschweine beherrschen die Feueratmung, sogar noch besser als der Weihnachtsmann. ...mehr

erstellt am Sonntag, 16:22
Kommentare 0

Der Yogi und das Reh (Weihnachtsgeschichte)

Es war einmal vor langer Zeit, da verliebte sich ein Reh in den Yogi. Der Yogi wohnte oben in seiner Hütte am Weg und das Reh lebte am anderen Ende des Grundstücks im Dschungel. Der Dschungel war ein kleines Waldstück am Fluss neben dem Grundstück des Yogis. Der Dschungel war so wild und abgelegen, dass sich dort kaum ein Mensch hintraute. Vor allem nicht die bösen Jäger, die den Tieren des Waldes nachstellten. So wurde der Dschungel zu einem Zufluchtsort für Rehe, Kaninchen und Rebhühner. Meistens lebte dort eine kleine Gruppe von Rehen. Der Yogi konnte sie beobachten, wenn sie Abends aus dem Dschungel auf die große Wiese vor dem Haus des Yogis traten und das Gras fraßen. ...mehr

erstellt am Samstag, 15:36
Kommentare 0

Der Weihnachtsmann - zwischen Konsum und echtem Glück

Möchtest du glücklich sein? Möchtest du dauerhaft im Glück und in der Liebe leben? Suchst du inneren Frieden und innere Kraft? Möchtest du deine Welt in ein Paradies verwandeln? Dann frage den Weihnachtsmann. Er kennt den Weg. Wieso kennt er den Weg? Dank der Gnade seiner Meister. Sie haben den Weg ins Licht gefunden und ihr Wissen an den Weihnachtsmann weitergegeben. ...mehr

erstellt am 01.Dezember, 11:29
Kommentare 0

Gibt es Wunder?

Wenn es eine höhere Macht im Kosmos gibt, müsste es Wunder geben. Diese höhere Macht kann man Gott, Allah, Buddha Amitabha, Shiva, Krishna oder erleuchtete Meister nennen. Die meisten Religionen beruhen darauf, dass man zu einem höheren Wesen beten kann und dann Hilfe bekommt. Dieses höhere Wesen kann einen heilen, einem Kraft geben, einen zur Erleuchtung führen, ins Paradies bringen, einen Menschen in seinem Leben spirituell führen. ...mehr

erstellt am 29.November, 14:29
Kommentare 1

Wie der Weihnachtsmann seinen Glauben fand

Am Anfang war der Weihnachtsmann ohne Glauben. Er kam als ganz normales Kind zur Welt. Windeln, Essen, Scheißen, Schreien, Schlafen. Doch die Lebensumstände waren schwierig. Er bekam als Kind nicht genug Liebe, weil seine Mutter ihm diese Liebe nicht geben konnte. Sie war im Nationalsozialismus aufgewachsen. Bund Deutscher Mädchen, BDM-Gruppenführerin, Disziplin, Härte, Hitlergruß. So erzog sie den kleinen Weihnachtsmann. Er sollte ein harter Kämpfer werden, dem deutschen Volk nützlich sein, Karriere machen, in seinem Leben siegen. Doch der kleine Weihnachtsmann liebte es zu spielen, nichts zu tun, ein Nichtsnutz zu sein. ...mehr

erstellt am 28.November, 11:34
Kommentare 0

Die Trauerfeier für meine Mutter

Ein großes schwarzes Gebäude auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg. Es sah aus wie eine Verbrennungshalle. Meine Mutter war schon zu Asche verbrannt und wohnte jetzt in ihrer schönen grünen Urne mit dem Goldrand. Sie hatte gesiegt. Sie hatte es hinter sich. Sie war stark durch die schwere Zeit der Demenz, des Altersheimes, des ewigen Sitzens im Rollstuhl ohne Ansprache, des Sterbens, des Todes und der Auferstehung gegangen. Als Orakelkarte zog ich für sie einen Siegerkranz. ...mehr

erstellt am 02.November, 13:16
Kommentare 5

Der Tod meiner Mutter

Das Alterheim rief bei mir an. Meine Mutter ist am Freitag, den 20.10.2017 um 10 Uhr gestorben. Auf diesen Anruf hatte ich schon seit einigen Tagen gewartet. Ich hatte ihn befürchtet. Ihn herbeigesehnt. Wie würde ich darauf reagieren? Ich nahm diesen Anruf erstmal gelassen hin. Ich nahm die Tatsache ihres Todes erstmal einfach nur wahr. Aber ich beschloss gut für mich zu sorgen. Ich machte als erstes einen langen Spaziergang durch den Wald, um meine Gedanken zu ordnen und Frieden zu finden. ...mehr

erstellt am 21.Oktober, 12:57
Kommentare 0

Der Abschied von meiner Mutter. Spannende Erfahrungen beim Sterben

Heute verabschiedete ich mich von meiner Mutter. Als ich in ihr Zimmer trat, lag sie in der Mitte des Raumes wie aufgebahrt in ihrem Bett. Ihr Gesicht glich das einer Toten. Farblos, eingefallen, bleich. Die Augen waren geschlossen. Sie reagierte nicht mehr auf die Außenwelt. Aber sie atmete noch röchelnd. Ich setzte mich in den Sessel, der neben ihrem Bett stand. Was sollte ich jetzt tun? Es war komisch mit einer fast Toten allein in einem Zimmer zu sein. Und es war irgendwie entsetzlich, meine Mutter beim Sterben zu beobachten. ...mehr

erstellt am 19.Oktober, 12:23
Kommentare 1

Mein Weltretterbuch mit vielen schönen Videos

Gerade habe ich meinen Morgenspaziergang gemacht. Auf der Wiese lagert eine Horde von Kühen. Sie liegen einfach nur da und genießen ihr Leben. Gemütlich kauen sie das Gras so lange, bis sie es gut verdauen können. ...mehr

erstellt am 14.Oktober, 13:19
Kommentare 3

Meine Mutter liegt im Sterben

Als ich sie heute besuchte, lag sie im Bett und reagierte nicht mehr. Die Altenpflegerin versuchte sie aufzuwecken, schlug ihr leicht ins Gesicht, aber meine Mutter blieb im Schlafzustand. Sie ist heute den ganzen Tag noch nicht aufgewacht. Die Serviererin im Altersheimcafe meinte, dass so der Tod normalerweise beginnt. Aber genau weiß man es nicht. Vielleicht wacht meine Mutter die nächsten Tage wieder auf. Vielleicht hat sie noch einmal eine Wachphase. Aber insgesamt beobachte ich in den letzten Wochen einen schrittweisen Verfall. Wir werden sehen wie sich die Dinge entwickeln. ...mehr

erstellt am 11.Oktober, 20:44
1 2 3 ...38  >