Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Ökostrom statt Atomkraft


Ökostrom ist eine besonders wirkungsvolle Möglichkeit, verantwortungsvoll zu konsumieren. Wer einmal zu einem Ökostromanbieter wechselt, unterstützt von da an jeden Tag Erneuerbare Energien anstatt Atomkraft und Kohlekraftwerke. Herkömmliche Stromanbieter setzen immer noch auf diese riskanten Technologien. Ökostrom dagegen ist sauberer Strom aus Windkraft, Wasserkraft oder Solarenergie.


Artikel
  • Echter und falscher Ökostrom Echter und falscher Ökostrom

    Hinter den meisten angeblich grünen Tarifen stecken die großen Atomkonzerne. Lesen Sie hier, was echter Ökostrom ist und welchen Anbietern Sie vertrauen können.

  • Die Lüge vom teuren Ökostrom Die Lüge vom teuren Ökostrom

    Wissenschaftliche Studien belegen, dass Sonnen-, Wind- und Wasserkraftstrom schon heute billiger sind als Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken.


Sauberer Strom aus erneuerbaren Energien

Es ist zum Verzweifeln: Die Mehrheit der Deutschen ist gegen Atomkraft und trotzdem beziehen nicht einmal 25 Prozent der Haushalte Ökostrom. Wer verantwortungsvoll konsumieren möchte, sollte das dringend ändern. Der Ökostromwechsel ist eine einmalige gute Tat, die jeden Tag nachwirkt. Wer wechselt, sollte sich unbedingt einen echten Ökostromanbieter suchen. Denn viele Anbieter verkaufen ihre kWh als Ökostrom, obwohl sie verkappte Tochterunternehmen der großen Energiekonzerne sind – und die investieren nach wie vor in gefährliche Atomkraft und schmutzige Kohlekraft. Darum bringt deren „Ökostrom“ der Energiewende nur wenig. Echte Ökostromanbieter liefern Strom, der zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien stammt und fördern konsequent deren Ausbau. Energien wie Windkraft, Wasserkraft oder Solarenergie werden als erneuerbar bezeichnet, weil sie uns nach menschlichem Ermessen unbegrenzt zur Verfügung stehen.