Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Aktionen und Petitionen / Petitionen im Bundestag

Petition Spekulationen mit Nahrungsmitteln sind gesetzlich zu verbieten

Thema abonnieren
Sabeth schrieb am 21.04.2012 um 10:25

Occupy:Occupy hat eine Unterschriftenaktion gestartet, vom 06.03.2012 bis 05.06.2012. Die Petition richtet sich an den Bundestag mit dem Ziel:
Spekulationen mit Nahrungsmitteln gesetzlich zu verbieten.

Die Spekulation mit Lebensmitteln hat drastische Folgen. Durch steigende Preise der Grundnahrungsmittel wird die Armut besonders in Entwicklungsländern verstärkt und der Beitrag zum Welthunger ist enorm.
Spekulation mit Nahrungsmitteln heißt Spekulation mit Hunger und Tod!

Weitere Informationen und direkt unterzeichen auf:
http://openpetition.de/petition/online/spekulationen-mit-nahrungsmitteln-sind-gesetzlich-zu-verbieten

oder: http://occupy-occupy.de/


    bhellweg schrieb am 21.04.2012 um 15:12

    Da hat mal wieder jemend keine Ahnung und fordert einfach ins Blaue hinnein.

    Wie sollen die Lanswirte in Zukunft ihre Preise absichern? Llar, über den Unfang den die Spekulationen heute einnehmen darüber ließe sich streiten..

    berniewa schrieb am 21.04.2012 um 16:36

    o wie sich hier so oft so viel im Kreise dreht ...

    Anelonym schrieb am 21.04.2012 um 22:46

    @ bhellweg
    Nein da hat nicht 'jemand' keine Ahnung, sondern du hast keine Ahnung.
    Bei den Spekulationen um Nahrungsmittel geht es schon längst nicht mehr um Absicherung, sondern wie mache ich als Anleger die höchsten Gewinne. Die Spekulationen dienten einst dazu, den Markt liquide zu machen, doch diese exzessive Spekulationen, bei denen die meisten Anleger futures kaufen, gibt es mehr Käufer als Verkäufer, was zu einer virsuell erhöhten Nachfrage führt und die Preise steigen lässt. Reale Käufer und Verkäufer orientieren sich an diesen Preisen, weil alles andere keinen Sinn ergeben würde und wer hungert, nur weil manche milliardengeil sind?
    Dass die Tatsache, dass am Hunger profitiert wird, keine Revolution auslöst, ist mir ein Rätsel.

    @ berniewa
    Und wenn sich alle im Kreis dreht, dann brich doch aus dem Kreis aus, aber spar dir dein Kommentar!

    berniewa schrieb am 21.04.2012 um 23:35

    @ Anelonym: Weißt du denn überhaupt, was ich damit meine? Vielleicht war es ja eine Kritik an den immergleichen Replys von bhellweg. Vielleicht auch auf etw. anderes bezogen, vielleicht beides.

    Und wann ich mich in welchen Kreisen aufhalte oder nicht, ist doch nicht dein Problem, oder? Falls doch, dann schlag ich vor: Denk dir eine andere Lösung aus, als mich zu etwas aufzufordern (noch dazu ohne jede Begründung) Wenn dir mein Kommentar nicht passt, dann ignorier ihn doch einfach (nur ein Vorschlag). Er ist ja doch ganz klein und unscheinbar

    Sabeth schrieb am 21.04.2012 um 23:54

    Gelöscht von Sabeth am 21.04.2012 um 23:54

    Anelonym schrieb am 22.04.2012 um 00:01

    Ok, du hast recht. Mein etwas vorlautes und unfaires Kommentar tut mir leid aber bei so einer großen Wichtigkeit des Themas, verstärkt durch das vorherige Kommentar, hat mich deine auf mich genervt wirkende Haltung wütend gemacht.

    Wie hast du's denn gemeint?

    Anelonym schrieb am 22.04.2012 um 00:05

    vorheriges Kommentar @berniewa

    Sabeth schrieb am 22.04.2012 um 00:24

    Danke Anelonym für die klaren Worte bezüglich bhellweg. Es kann eben nicht jeder einen konstruktiven Beitrag zu einem wichtigen Thema leisten.
    @ bhellweg, dennoch Herr bhellweg, ist es fast eine Unverschämtheit sich so zu äußern: (>Da hat mal wieder jemend keine Ahnung und fordert einfach ins Blaue hinnein<)

    Ich empfehle Ihnen sich mit dem Thema: Spekulationen mit Lebensmitteln zu befassen, so können wir eventuell auf eine Ebene gelangen, die eine konstruktive Argumentation ermöglicht.

    berniewa schrieb am 22.04.2012 um 00:38

    @ Anelonym : In erster Linie hat mich bhellweg (wieder mal) genervt. Der Rest ist nicht so wichtig.
    ' Sorry, wenn ich meinerseits dich damit genervt hatte. Das Thema ist auch aus meiner Sicht zu wichtig (hab ja auch selber dazu schon öfter was geschrieben, z.B. mit Infos von WEED und anderen NGO.s ...)

    berniewa schrieb am 24.04.2012 um 20:54

    10 Mio Dollarmillionäre und 1 Mrd Hungernde ... und ein paar kausale Zusammenhänge dieser Tatsache

    auch in direktem Kontext von Spekulation mit Agrargütern:

    Die Hungermacher - Wie Banken und Fonds mit Lebensmitteln spekulieren
    Kontext TV - Das unabhängige
    www.kontext-tv.de


Beitrag schreiben