Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Nordbayern, Hessen, Thüringen / Allgemeines

Die besten grünen Orte in eurer Umgebung?

Utopia-Team schrieb am 16.06.2009 um 14:14

Liebe Utopisten,

wir sind neugierig - was sind eure grünen Tipps für die Stadt oder Gegend, in der ihr wohnt?


Welche Orte würdet ihr einem Besucher empfehlen, der euch fragt:


- wo man lecker ökorrekt essen kann?

- was man in der Umgebung unbedingt erkunden sollte?

- was man am Wochenende unternehmen kann?

- wo man am besten lokal einkaufen kann?

- und was der Geheimtipp in der Region ist?


Wir freuen uns über alle grünen Hinweise, Lieblingsplätze und Schmankerl aus eurer Region! Gerne hier als Kommentar schreiben oder einen neuen Beitrag in der Gruppe.


Viele Grüße von eurem Utopia-Team

    Katja Thomas schrieb am 16.06.2009 um 17:07

    Wenn wir essen gehen, dann nur beim Franz, weil wir sicher sein können, daß alles, was er uns anbietet, aus ökologischen Anbau stammt. Mit seiner Weinauswahl bin ich nicht immer zufrieden, nun, das kommt daher, daß ich selber ein kleines Weingeschäft habe. Einkaufen gehe ich gerne zur Familie Pax, Gärtnerhof Callenberg gleich bei der Rudolf-Steiner-Schule.Samstag auf dem Bauernmarkt gibt es prima frische Eier und eigentlich alles, was das Ökoherz braucht. Und den passenden Wein, ja den gibt`s bei mir! Ich bin gespannt auf Tipps aus unserer näheren Umgebung! Katja Thomas, VinOlio e più

    elise schrieb am 16.06.2009 um 19:53

    bei Uettingen im Landkreis Würzburg,
    echt ein Geheimtipp,
    auch und besonders für Radfahrer.
    Nähere Infos:
    www.zurholzmuehle.de
    ACHTUNG: nicht ganzjährig geöffnet!

    elise schrieb am 17.06.2009 um 22:07

    für alle Nicht-Coburger:

    Das "Tie" ist ein Naturkost-Restaurant hier in Coburg in der Leopoldstraße gleich hinter dem Schloßplatz. Der Gärtnerhof Callenberg liegt gleich bei der Rudolf-Steiner-Schule kurz vor Coburg-Beiersdorf.

    schoedelsshops schrieb am 18.06.2009 um 15:02

    Ich möchte hier mal auf ein kleines Dorf im Lks. Hof aufmerksam machen. Ahornberg liegt an Fuße der gleichnamigen Erhebung zwischen Fichtelgebirge und Frankenwald. Das 400 Seelen-Dorf hat alles, was der Mensch zum Leben braucht. Angefangen von bestem Trinkwasser, über nachhaltig wirtschaftenden Landwirten, die Ihre Erzeugnisse in der eigenen Gastronomie vermarkten, einen Dorfbäcker und auch eine kleine Brauerei gibt es dort. Ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Gegend ist eher für geübte Radfahrer geeignet. Ich wünsche viel Spass!

    mela schrieb am 19.06.2009 um 13:19

    in Kassel:
    - zum Mittagessen: Bio Catering Marbachshöhe und Schmanddibben am Lasallestern
    - als Café und Kneipe: Das Avocado im Vorderen Westen (Doernbergstraße)
    - Bäckerei: Brotgarten (z.B. in der Innenstadt)
    - Super-Markt: Tegut
    - Bioläden: Schmanddibben, Butterblume, Primavera, Greger, Alnatura
    - Markt: Wehlheider Markt Freitag vormittag (leider sehr klein)

    schoedelsshops schrieb am 01.07.2009 um 15:16

    Hallo, ich möchte euch heute vom Sonntagsausflug berichten: Wir, das sind meine Frau unser vierjähriger Sohn und ich, waren wandern im Frankenwald zwischen Posseck und Marienroth. Organisiert wurde die Wanderung vom Bund Naturschutz und hatte zum Thema Weiderinder im Frankenwald.
    Begleitet wurde die Gruppe von mehreren Demeter zertifizieten Landwirten, die dort auf den Weiden Hochlandrinder und Angusrinder halten und uns über die sehr schonende und dennoch wirtschaftlich interssante Tierhaltung und was damit zusammenhängt informierten. Eine sehr informative Veranstaltung - für die Erwachsenen. Unser Sohn musste mit viel Geschick bei Laune gehalten werden.
    Ich werde bestimmt wieder mal mitwandern. :-)

    Viele Grüße aus Hof