Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
Thema abonnieren
    topist schrieb am 13.02.2015 um 17:12

    "Die Lüge wird zur Normalität

    Die Lüge ist in Russland zu einem traditionellen Wert geworden, ohne den der Staat nicht existieren kann. Das Fernsehen konstruierte im vergangenen Jahr eine parallele Welt, in der in der Ukraine Faschisten an die Macht gekommen sind, ein russisches Kind von der ukrainischen Armee gekreuzigt und die Malaysia-Airlines-Maschine mit der Flugnummer MH17 von einem ukrainischen Flieger abgeschossen wurde.

    Diese Parallelwelt kommt vielen faszinierender vor als die reale. Und sie sind es auch nicht gewohnt, sich mit der Realität auseinanderzusetzen, sie finden keine Sprache, um über die Dinge hinter der Propaganda zu reden, die doch die Wirklichkeit ausmachen. Putin, Fernsehmoderatoren und Menschen auf der Straße sprechen in denselben Floskeln, die zu Bausteinen ihres Weltbildes geworden sind"

    WEITER

    berniewa schrieb am 13.02.2015 um 18:21

    leider sehr wahr

    - und n.b. sogar ausnahmsweise ein kompliment für einen artikel der WELT
    - was sozusagen weniger an der zeitung, als an der autorin des artikels liegt (die damit über dem qualitativen durchschnitt dieses oft schlicht anti-linken propaganda-organs liegt)

    wahr und gefährlich ;

    und - laut berichten von verschiedenen journalistinnen/en oder anderen menschen die auch in östlichen teilen der Ukraine sind oder gewesen sind (dort z.b. freunde und/oder verwandte haben - etwa ein schon 2 oder 3 mal bei Phoenix eingeladener musiker)
    sehr viele leute gerade in den östlichen teilen der Urkaine haben leider fast nur die russischen quellen und glauben sie sehr oft - einer der gründe, wieso auch so viele in den letzten monaten von dort nach Russland geflohen sind (zudem auch eine frage der sprache - sie können oft besser russisch als ukrainisch, und auch das lässt sie dann eher nach Russland fliehen - zudem die überlegung, dass in der gesamten Ukraine die lage unsicher ist und letztlich vielleicht nicht besser als in Russland, sondern für sie (zumindest erstmal) sogar eher umgekehrt)

    topist schrieb am 14.02.2015 um 01:28

    Noch ein mal Infos zu Ivo Sasek, dessen Internet Plattform Klagemauer tv hier als Quelle diente

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Der-grosse-Auftritt-der-HolocaustLeugnerin-/story/13425297

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Sektenfuehrer-beschwoert-den-3-Weltkrieg/story/19183562

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Medien_Klagemauer_TV

    topist schrieb am 17.02.2015 um 10:26

    Mitteldeutscher Rundfunk über Putins Internettrolle: http://www.mdr.de/heute-im-osten/video205660.html

    berniewa schrieb am 26.02.2015 um 16:12

    Gute Argumente gg Waffen- 'hilfe' und überhaupt gg die Meinung, der Krieg in der Ukraine könne mit militärischen Mitteln in absehbarer Zeit so beendet werden, dass es nicht zuvor eine gigantische Eskalation gäbe, und am Ende dann ggf doch einen Sieg der sog Separatisten u.s.w.
    sehr kluge Argumente dazu (auch zur Motivation Putins u.s.w.) beispielsweise von Frau Weisband (russisch-muttersprachliche Deutsch-Ukrainerin) und Herr Guldimann (OSZE Diplomat/Beobachter aus der Schweiz) bei der letzten Maischberger-Runde in der ARD ( vgl dortige Mediathek : www.daserste.de )
    Die beiden waren für mich eindeutig am überzeugendsten in der Runde - Beide sind gegen Waffenlieferungen an die Ukraine,
    jedoch ohne die einseitige Anti-Nato-Sichtweise von Frau Krone-Schmalz zu teilen, deren Haltung einer adäquaten Einschätzung der Lage (v.a. bzgl der Geschichte der letzten ca 25 Jahre) keineswegs überzeugender ist/war wie die ihrer 'Kontrahenten' Herrn Schulz und Herrn Baring (die Wahrheit liegt in vielen Fragen bzgl der Geschichte der letzten 25 Jahre wohl quasi zwischen den dreien bzw vieren, wenn der russische Journalist noch hinzugenommen wird --

    Ähnlich wie Weisband und Guldimann , mit aber teils anderen (nicht konträren sondern zusätzlichen) Argumenten neulich (und zwar in der Phoenix-Runde) der langjährige Moskaukorrespondent Fritz Pleitgen sowie die Politikwissenschaftlerin Jana Puglierin - ggf in der Mediathek von PHOENIX noch zu finden)

    Auch Rebecca Harms (Grüne Abgeordnete im EU Parlament) am 4. Feb. bei Facebook:
    Der Krieg in der Ukraine "(...) wird nicht durch militärische Mittel gelöst werden können (...)"


    Allerdings hab ich heute bei Facebook an das ZDF bzgl der heute Abend, 26.02.2015, anstehenden Maybrit Illner Sendung folgendes kommentiert: "(...) Die Überschrift ist auf BILD Niveau und Frau Beck halte ich, obwohl wohlgemerkt selbst Mitglied ihrer Partei, für eine Fehlbesetzung (...)"

    topist schrieb am 27.02.2015 um 23:36

    Zitiert von BERNIEWA:Gute Argumente gg Waffen- 'hilfe' und überhaupt gg die Meinung, der Krieg in der Ukraine könne mit militärischen Mitteln in absehbarer Zeit so beendet werden,r
    (...)
    Allerdings hab ich heute bei Facebook an das ZDF bzgl der heute Abend, 26.02.2015, anstehenden Maybrit Illner Sendung folgendes kommentiert: "(...) Die Überschrift ist auf BILD Niveau und Frau Beck halte ich, obwohl wohlgemerkt selbst Mitglied ihrer Partei, für eine Fehlbesetzung (...)"
    Bernhard: Was du schreibst ist in vielfacher Weise anmaßend und ungerecht. Der Erfolg der russische Agression zeigt doch sehr klar den Nutzen eines militärischen Engagements. Insbesondere wenn man selbst mit den modernsten Hightechwaffen ausgerüstet ist und gut ausgebildete und kampferprobte Killerprofis auf seine Seite weiß und die andere Seite hilflos weil mit veraltertem Gerät und vielfach überhaupt nicht militärisch ausgebildeten Idealisten.

    Marie Luise Beck gilt meine Hochachtung. http://marieluisebeck.de/themen/ukraine
    https://de-de.facebook.com/marieluise.beck

    topist schrieb am 27.02.2015 um 23:59

    Anschlag auf Putin-Kritiker: Oppositionspolitiker Nemzow in Moskau erschossen

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-oppositionspolitiker-nemzow-in-moskau-erschossen-a-1021049.html

    inaktiver User 153771 schrieb am 28.02.2015 um 20:46

    Gelöscht von Utopia-Team am 02.03.2015 um 11:24

    topist schrieb am 28.02.2015 um 22:22

    Zitiert von INAKTIVER USER 153771:USA drängen EU in den Krieg

    Alles geschickt eingefädelt! Die Terroristen sitzen in Washington!
    Die Faschisten in der Ukraine sind nun an der Macht. Die Geschichte wiederholt sich!
    Du wurdest gewarnt! Bitte weiter verbreiten! ..
    Putins Desinformationskampagne schwappt also mal wieder in die Utopia-Foren hinein. Widerlich genug.

    Die ZEIT vom 28.2.2015
    Oppositionelle in Russland Entführt, erschossen, vergiftet
    Der Tod von Boris Nemzow ist der jüngste Fall in einer langen Reihe von Morden an Kremlgegnern. Sie alle kritisierten Präsident Wladimir Putin für seine Politik
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-02/putin-moskau-nemzow

    topist schrieb am 28.02.2015 um 22:34

    Propaganda im Netz - Putins Internetpiraten
    http://www.nzz.ch/international/putins-internetpiraten-1.18324628


Beitrag schreiben

Beiträge geschlossen

Dieses Thema ist geschlossen, es können keine weiteren Beiträge geschrieben werden.