Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Zero Waste - Ein Leben ohne Müll / Zero Waste Basics

Einblick in den Zero Waste Lebensstil

Thema abonnieren
Spectaculatius schrieb am 21.02.2013 um 12:37

Wenn ihr noch nicht überzeugt seid, dass Zero Waste mehr als nur eine Wunschvorstellung ist, dann lasst euch von Bea Johnson, einer leidenschaftlichen Vertreterin dieses Lebensstils mit in ihren Alltag nehmen:




Auf Bea's Blog findet ihr weitere Tipps (auf Englisch): www.zerowastehome.blogspot.com

Jetzt seid ihr gefragt. Ich glaube wir sind alle sehr gespannt auf die Beiträge!

    denisesuny schrieb am 23.02.2013 um 16:50

    Ich habe bis vor kurzen noch nichts von dem Zero Waste Lebensstil gehört, aber ich war von der ersten Minute an total begeistert. Ich habe schon vorher versucht wenig Müll zu produzieren aber das hat mir noch mehr Alternativen gezeigt. Vielen Dank! Bitte schreibt noch mehr von euern Erfahrungen und Idee! :)

    Sunja schrieb am 19.03.2013 um 13:47

    Mich würd‘s ja wirklich mal interessieren, wie sich die gute Frau schminkt, der Mann rasiert wie man duscht ohne Verpackungen. Es sind ja nicht nur Lebensmittel die Müll verursachen.

    Rebecca_Bachstaedter schrieb am 19.03.2013 um 14:34

    Es gibt Rasierseife und laut Internetblog benutzen sie einen Metallrasierer, da kann man das Rasierblatt wechseln. Ein Kajalstift lässt sich runterspitzen bis auf einen kleinen Rest. Es gibt schon viele Möglichkeiten dem Müll auszuweichen. Ist nur alles auch eine Preisfrage ....

    frecherEngel schrieb am 26.04.2013 um 08:45

    Duschen geht mit Tensiden- oder Seifenstücken. Wenn schon verpackt, dann nur in Papier.

    MissGolightly schrieb am 06.06.2013 um 20:20

    Ich werde zwar nie so weit kommen wie Bea, aber ich finde ihre Ideen unglaublich inspirierend.
    Seit Anfang des Jahres habe ich mein Müllaufkommen schon sehr reduziert.
    Die Umstellung und das bewusster werden braucht Zeit und man muss viele Gewohnheiten ablegen (nur um dann zu merken, dass es anders genau so gut geht). Ich arbeite mich in kleinen Schritten voran und es wird immer einfacher.

    Ich bin jetzt ein übrigens ein Fan von Alepposeife. Die ist so toll, dass ich nie wieder ein Duschgel möchte. Auch zum Rasieren wunderbar geeignet.

    Mauler schrieb am 25.05.2014 um 22:21

    Diese Seife hab ich auch, aber die MÜFFELT!!! Beworben wurde die mit "orange". Was allerdings daran "orange" sein sollte weiß ich nicht. Obwohl beim ersten Auspacken es eher noch würzig roch..... Ich glaube mich an die gute alte Kernseife zu erinnern, die nicht so stark nach "Seife" roch. Aus meheren Gründen, u.a. aus diesem, habe ich die Seife in die Duschkabine verbannt, damit nicht das ganze Bad danach riecht.

    Jetzt nach 2 Wochen hab zumindest ich mich an den Geruch gewöhnt und nach der Verwendung der Seife riecht die Haut auch nicht danach. Also durfte sie bleiben ;)

    Luisa742 schrieb am 17.08.2014 um 10:32

    Hey... ich versuche mich im Moment auch weitestgehend umzustellen. Ich habe ziemliches Glück, weil LUSH bei mir ganz in der Nähe ist und die Zahnputz-tabs sind wirklich super. Noch habe ich aber eine 'normale' Plastikzahnbürste, würde mir aber gerne auch eine kompostierbare zulegen. Im Waschbär-Katalog kann man zwar glaube ich auch welche bestellen, aber ich würde lieber in ein Geschäft gehen... Hat jemand einen Tipp?

    Spectaculatius schrieb am 18.08.2014 um 23:53

    Hi Luisa,
    Naturzahnbuersten aus Holz und Naturbosten habe ich schon probiert aber leider haben sie bei mir nicht wirklich die Zaehne sauber gemacht. Es blieben nach einer Weile beige Ablagerungen auf den Zaehnen, die weggingen als ich wieder eine "normale" Zahnbuerste verwendete. Leider hatte ich meine Naturzahnbuerste auch aus dem Internet, also bin ich dir leider keine grosse Hilfe. Ich verwende jetzt zwar wieder Plastikzahnbuersten, allerdings zu 100 Prozent aus recycletem Plastik gemacht - naja immerhin. Ansonsten finde ich die Wechselkopf-Zahnbuersten auch recht gut. Leider habe ich noch keine Kombination aus Beidem gefunden. Wenn jemand Tipps hat dann bitte her damit! Vielleicht ginge auch eine Zahnbuerste mit Holzgriff aber Nylonborsten (und am Besten Wechselkopf..). Da koennte man immerhin den Griff kompostieren.
    Lush finde ich nicht so toll wegen der ganzen Chemie in den Sachen (und dann wird es auch noch als "natuerlich" vermarktet) Aber wenn's bei dir in der Naehe ist und die Zahnputztabs bei dir funktionieren ist es ja super! Eine wesentlich guenstigere Variante ist allerdings Backsoda (aus dem Pappkarton) mit etwas Zimt zu verwenden. Mein Zahnarzt hat mir bestaetigt dass das voellig ok ist!

    Oxymora schrieb am 02.09.2014 um 17:59

    Hallo!
    Ich habe eben diese Zahnbürste entdeckt:
    http://www.avocadostore.de/products/40402-bambus-zahnbuerste-hydrophil
    Hat da jemand Erfahrung mit? Ich finde die Beschreibung hört sich ganz gut an.

    Grüße!

    Spectaculatius schrieb am 03.09.2014 um 14:24

    Hoert sich gut an. Falls du sie ausprobierst berichte uns doch. Mich wuerde noch interessieren wo die Zahnbuerste hergestellt wird, wo der Bambus herkommt und warum sie ueberhaupt Druckfarben verwenden. Ausserdem scheint's nur einen Haertegrad zu geben. Aber ist doch mal ein guter Ansatz.


Beitrag schreiben