Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Findet ihr den Bahnstreik der GDL (Gewerkschaft der Lokführer) gerechtfertigt?

Werner Stickler fragte am 10.03.2011 um 09:58

Da es mich betrifft, versuche ich gerade, einige Infos zu sammeln: https://utopia.de/0/blog/grunblick/bahnfastenzeit-infos-und-kulanzloesungen

Dabei lese ich Kommentare auf anderen Seiten wie:

"Denen geht's doch gar nicht mehr um die Sache, sondern nur noch um Aufstand machen."
"Streiks sind richtig und gut und müssten noch viel konsequenter geführt werden "
"Im eigenen Anliegen ist der Streik der Lokführer bei der S-Bahn nicht besonders klug"
"Arbeitskampf gut und schön,aber diesen auf dem Rücken der Reisenden und Pendler auszutragen, das ist eine Frechheit! "

Was meint ihr?

  • antwortete am 10.03.2011 um 12:10
    Vor kurzem gab es erst den Unfall mit zu vielen Toten und Verletzten. Anschließend habe ich irgendwo im TV einen Bericht zum Thema Lokführer gesehen.
    Deren normale, also erlaubte Arbeitszeit ist schon höher als die der LKW-Fahrer.
    Die fahren im Schichtbetrieb teilweise bis über 20 Stunden die Züge (meistens Güterzüge).

    Wie in so vielen anderen Bereichen wird die unterste Stufe ausgenutzt.
    Viel zu geringe Bezahlung, viel zu lange Arbeitszeiten, nur befristete Zeitverträge oder Honorarverträge, die geschummelt permanent verlängert werden, etc.
    In Niedersachsen gibt es ca. 10.000 Honorarkräfte, die Lehreraufgaben erfüllen und nicht als Lehrer angestellt sind, um nur ein Beispiel zu nennen.
    Oder das Thema Leiharbeiter, die jahrelang in den gleichen Unternehmen arbeiten.
    ca. 3,5 Mio. Hartz4-Aufstocker mit Vollarbeitsplatz.

    Die Frage lautet doch warum wird so wenig gestreikt?
  • antwortete am 10.03.2011 um 12:24
    Ob er gerechtfertigt ist weiß ich deshalb nicht, weil ich nicht so gut über die Arbeitsbedingungen der Lokführer informiert bin.
    Jedenfalls finde ich, daß sie das gleiche Recht haben sollen, für ihre Arbeitsbedingungen zu streiken, wie jeder andere Berufsgruppe auch.
    Die Tatsache, daß die Auswirkungen so gravierend sind für große Teile der Bevölkerung, zeigt ja nur, daß es ein wichtiger Beruf ist und entsprechend anerkannt werden sollte.
    Wesentlich wichtiger, als...z.B...Fernsehmoderator....

Antworten geschlossen

Es können keine weiteren Antworten geschrieben werden.