Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Geben Edelstahlbehälter Partikel ab?

Frage abonnieren
Frage beantworten
greene fragte am 12.10.2017 um 13:43

Hallo,
heute habe ich gehört, dass Edelstahlbehälter kleine Partikel an die enthaltenen Lebensmittel abgeben. Kann das jemand sicher bestätigen oder dementieren?

Ich freue mich auf eure Antworten - herzlichen Dank; viele Grüße
greene

  • antwortete am 13.10.2017 um 10:31
    Mit "Partikeln" ist wahrscheinlich Nickel gemeint, dazu einfach mal im Netz suchen. Hierfür gibt es haufenweise fürs und dagegen.
  • antwortete am 13.10.2017 um 15:40
    Solange man keine krasse Nickel-Allergie hat (also von keinem normalen Besteck essen kann), ist das kein Problem. Wie schon geschrieben, da gibts viele Infos im Netz zu.

    Das 18/10 auf Besteck oder Töpfen besagt, dass der Stahl aus 18% Chrom und 10% Nickel besteht. Es gibt noch viele andere Edelstahllegierungen, aber 18/10 gibts halt häufig für Besteck. Arbeitsmesser sind dann häufig noch etwas anders legiert, um andere Eigenschaften zu erreichen.
  • antwortete am 13.10.2017 um 17:29
    Ich würde auf jeden Fall darauf achten für Lebensmittel nur VA 4 Edelstahl zu nehmen . Der ist Lebensmitteltauglich. In den anderen Legierungen kann ja alles mögliche mit drin sein an Metallen.
    • kommentieren
      kommentierte am 14.10.2017 um 01:08
      "V4A"! Aber auch der enthält Nickel, sogar mehr. Lebensmittelecht ist V2A auch und DER Stahl im Lebensmittelbereich. Und Stahllegierungen sind in ihren Bestandteilen ganz genau definiert, nix mit "alles mögliche".
      Grüßle vom Klugscheißer...
    • kommentieren
      kommentierte am 14.10.2017 um 01:09
    • kommentieren
      kommentierte am 14.10.2017 um 11:53
      Upps, stimmt werner, den Stahl hab ich durcheinander geschmissen mit dem für die Arbeit, Schande auf mei Haupt
    • kommentieren
      kommentierte am 14.10.2017 um 12:00
      "Schande auf mei Haupt"
      Meinste nicht, dass es schlimmeres gibt? ;-)
  • antwortete am 16.10.2017 um 19:22
    Wer eine sehr starke Nickel-Allergie hat und daher nicht mit „normalem“ Besteck essen kann, könnte auf Silber ausweichen. Meine Oma hatte so eine schlimme Allergie und besaß u.a. einen Löffel aus 800er Silber. Der war aber auch ziemlich alt, und ich kenne die restlichen Inhaltsstoffe nicht, evtl. etwas Kupfer, was manche auch nicht für unbedenklich halten... Für die Babykost für uns hatte sie ein Besteck aus (Rinder-)Knochen. (Messer brauchten wir da ja noch nocht.)
    Es gibt offenbar Messer aus speziell verarbeitetem Stahl ohne Nickel. Ob auch ohne Chrom, weiß ich nicht.

Sie haben eine passende Antwort? Dann immer her damit!

(5000/5000)