Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Huhn im Garten selbst halten?

AndrewVan fragte am 22.02.2018 um 13:22

Hallo,

ich wohne in einem Mehrfamilienhaus an dem ein kleiner Garten angeschlossen ist. Wir sind vier Parteien im Haus und verstehen uns eigentlich recht gut, d.h. wir feiern gern mal zusammen im besagten Garten, sind generell fast freundschaftlich verbunden. Nun haben wir als Schnapsidee gesagt wir könnten uns doch einfach selbst drei, vier Hühner halten.
Da ich die Idee wirklich gut finde und nicht will dass die Idee untergeht, recherchiere ich gerade nach "Hinterhofhühnern". Wie viel kostet die Anschaffung, Unterhaltung, woher holt man sie etc.

In der Anschaffung sind sie ja wirklich günstig, Platz für ein Gehege hätten wir auch: Habe jetzt mal grob 3m x 5m veranschlagt plus kleiner Hütte.

Ist die Größe realistisch?

kennt sich hier jemand aus?

  • antwortete am 22.02.2018 um 17:14
    Du könntest Hühner retten, da gibt es immer mal Aktionen von Tierschützern die Hühner vermitteln die etwas über ein Jahr alt sind und "ausrangiert" werden da sie nicht mehr genung legen bzw. die Schale dünner wird. Glaube die gibts umsonst. War gerade wieder ein Aufruf auf Facebook wo Leute gesucht wurden die den Hühnern ein neues Zuhause geben. Futterkosten kommt darauf an wieviel ihr an Küchenabfällen habt und wieviel es im Gehege zu Picken gibt. Sie fressen ja auch Würmer, Käfer, Schnecken....
    Beim Platzbedarf weiß ich nicht genau wieviel Ideal wären aber ich kann dir sagen da kommt es auch darauf an von wo die Hühner kommen. Ein Freund von mir hat Landwirtschaft und Hühnermobile, da die Hühner viel Auslauf gewohnt sind wurden sie Aggresiv und haben sich gegenseitig verletzt als Stallpflicht war wegen der Vogelkrippe. Da hat es als es wärmer wurde auch nicht mehr viel geholfen das er ihnen in der Scheune Auslaufmöglichkeiten geschaffen hat, da die Fläche nicht mal halb so groß war. Andere Halter deren Hühner immer nur beengt gelebt haben , haben da weniger Probleme.
  • antwortete am 28.02.2018 um 15:34
    Hallo, das klingt natürlich auch nicht schlecht. Prinzipiell finde ich die Idee auch gut "ausrangierte" Hühner zu nehmen. Ob die nun ein Ei am Tag oder aller drei Tage legen, wäre uns ja auch egal. Ich habe in einem Hühnerforum gelesen dass man so 10m² pro Huhn rechnen muss. Das hieße dann für uns 3 Hühner. Die Thematik Vogelgrippe war mir bisher aber auch noch nicht bekannt. Ich hab mich jetzt belesen und dann gedacht dass der Stall wirklich ein bisschen mehr Platz benötigen wird. Da gibt es schon wirklich geräumige Modelle für 200 € (Wobei gerade einen Stall selbst zu bauen ja wahrscheinlich der Spaß ist?).

    Du meinst dass die Hühner Küchenabfälle fressen würden? Bei http://www.huehnerstaelle.com/bio-huehnerfutter/ habe ich gelesen dass man hauptsächlich Weizen, Mais und Triticale füttern soll.

    Wäre nett wenn sich noch jemand melden könnte, der bereits Hühner hat. Weil ich schon gern noch wissen würde an was ich jetzt gerade noch nicht gedacht habe.

Antworten geschlossen

Es können keine weiteren Antworten geschrieben werden.