Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum

Seife fürs Gesicht

chily fragte am 22.05.2015 um 20:16

Hallo,

Ich bin schon vor längerer Zeit auf feste Seifen (für Haare, Körper, Hände) umgestiegen und komme super zurecht, creme auch meine Haut so gut wie nicht mehr ein. Fürs Gesicht habe ich allerdings noch keine wirklich zufriedenstellende Seife gefunden, die Haut wird immer trocken (ist auch morgens noch trocken, wenn ich ihr über Nacht Zeit zum Selbstregulieren gegeben habe) und ich muss doch wieder cremen.
Aktuell benutze ich die Salzseife von Savion, auch Alepposeife habe ich - beides immer noch nicht der Brüller. Habt ihr vielleicht eine Empfehlung?

Danke und liebe Grüße!
Angelika

  • antwortete am 22.05.2015 um 23:09
    Kennst du von Speick die Arztseife, ggf. statt der roten stark pflegenden die blaue sensitiv ?

    Empfehlungen sind wie bei allen Kosmetik schwierig, jeder Hauttyp ist anders. Und Reinigung alleine reicht evtl. nicht aus.

    Wildrosenöl schon probiert ? Bspw. in der Naturkosmetik von Lavera, zitiert nach:
    http://www.lavera.de/ueber-lavera/die-marke-lavera/nachhaltigkeit-bei-lavera/bio-rohstoffe-die-lavera-pflanzenwelt/wildrose/

    "Wie wirkt Wildrose in der Naturkosmetik?

    Wildrosenöl mit seinen über 300 Einzelkomponenten unterstützt wie kein anderes Öl die Hautregeneration und eignet sich optimal zur Behandlung von trockener, schuppiger Haut, Pigmentflecken und Narben. Transretinolsäure wirkt stark heilend und regenerierend, fördert die Collagenproduktion innerhalb des Bindegewebes und erhält so die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern.

    Wildrosenöl weist weiterhin einen ausgesprochen hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure auf (ca. 33%). Daneben ist das Fettsäuremuster durch Linolsäure und einen nur sehr geringen Gehalt an gesättigten Fettsäuren geprägt, der es als leichtes, schnell einziehendes Öl kennzeichnet.

    Wildrosenöl regt die Zellerneuerung an und gilt als ausgezeichnetes und ausgesprochen verträgliches Gesichtsöl für trockene, reife, aber auch zu Entzündungen neigende Haut. Es ist einsetzbar in Emulsionen und Tensidprodukten und schenkt ein wunderbar zartes Hautgefühl."
  • antwortete am 28.05.2015 um 16:35
    Seifen sind ja auch meist für die Hände und Körper gedacht. Für das Gesicht würde ich ph-neutrale Waschcremes benutzen.
  • antwortete am 29.05.2015 um 00:29
    Danke für eure Antworten, ihr beiden!
    Tufkar, deinen Hinwweisen gehe ich nach!
    GreenBit, mir wäre es sehr wichtig, ein plastikfreies Produkt zu finden, und das wird bei Waschcremes schwierig. Eigentlich glaube ich, dass es möglich sein müsste, auch fürs Gesicht Seife zu benutzen, wenn der Rest des Körpers damit klarkommt - warum genau sollte sich meine Gesichtshaut so stark unterscheiden, biologisch gesehen?
  • antwortete am 08.06.2015 um 19:53
    Hey chily, ich hab eine Salzseife von sauberkunst und komme damit im Gesicht super zurecht. Ich denke, deine Seife fürs Gesicht sollte jedenfalls eine etwas höhere Überfettung haben, dann gibts zwar weniger Schaum, der aber reichhaltig und schön cremig ist :-)
    Lg frecherEngel
  • antwortete am 26.09.2015 um 17:09
    Ich nehme immer die Pflanzenölseife von Alverde (bei dm).
    Die hat mir damals der Hautarzt empfohlen. Bin damit sehr zufrieden.
  • antwortete am 21.05.2016 um 16:29
    Warum Seife für das Gesicht?
    Vor vielen Jahren hat mir ein Arzt empfohlen, mein Gesicht nur mit Wasser zu waschen. Das reicht völlig - nicht nur für mich Neurodermitikerin.
    Beim Duschen verwende ich mein selbst hergestelltes Duschgel nur an den Körperstellen, die riechen, nicht für den ganzen Körper.
    Das ist gut für die Haut und die Umwelt. ;-)

Antworten geschlossen

Es können keine weiteren Antworten geschrieben werden.