Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
Bottled Life

Das schmutzige Geschäft mit dem Flaschenwasser

Wie verwandelt man ein kostenloses Allgemeingut in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé. Die Doku „Bottled Life“ zeigt, wie der Schweizer Konzern mit Trinkwasser Geschäfte auf Kosten der Armen macht und dabei Milliarden verdient.


Mehr Kinder sterben jeden Tag an verschmutztem Wasser als an HIV, Aids, Krieg, Verkehrsunfällen und Malaria-Erkrankungen zusammen. Sauberes Trinkwasser ist eine Frage von Leben und Tod. Darum gilt Wasser als Menschenrecht und trotzdem behandeln es Konzerne als Handelsware. Allen voran Nestlé. Der größte Lebensmittelkonzern der Welt setzt allein mit abgepacktem Wasser jährlich rund 10 Milliarden Franken um. Nestlé besitzt weltweit über 70 verschiedene Wassermarken. Zu den bekanntesten gehören Perrier, San Pellegrino und Vittel. Der Dokumentarfilm „Bottled Life“ blickt hinter Nestlés Geschäft mit dem Wasser.

Wasser-Geschäfte: Wegnehmen, in Plastikflaschen füllen und teuer verkaufen

Wasser ist ein einfaches Lebensmittel und ermöglicht einen klaren Blick auf die Dinge. Bottled Life greift Nestlé mit zahlreichen Vorwürfen an. Ein drastisches Beispiel sind Nestlés Geschäfte in Pakistan. Nestlé hat dort sogenannte Tiefbrunnen gebaut, um an möglichst viel sauberes und natürlich kostenloses Wasser zu kommen. Der Grundwasserspiegel ist daraufhin rapide abgefallen, weshalb das Wasser aus den weniger tiefgehenden Brunnen der Einheimischen zur übelriechenden Brühe verkommen ist. Nestlé füllt derweil das abgepumpte Wasser ins Flaschen ab und verkauft es unter dem Namen „Pure Life“ zu einem hohen Preis an die einheimische Bevölkerung.

Die Wahrheit über das Flaschenwasser

Der Schweizer Journalist Res Gehriger ist für „Bottled Life“ nicht nur nach Pakistan gereist, ähnlich ernüchterte Bilder zeigt er aus den USA und Nigeria. Die Expedition in die Welt des Flaschenwassers verdichtet er zu einer Geschichte über die Strategien des mächtigsten Lebensmittelkonzerns der Welt. Am Ende bleibt das Bild einer Firma, die sich weltweit Rechte an Wasserquellen sichert, um den Wassermarkt der Zukunft zu dominieren. Nestlé selbst sieht sich anders – nämlich als Unternehmen, das dank „Corporate Citizenship die Trinkwasserressourcen auf dieser Welt verantwortungsvoll bewirtschaftet. Welcher Wahrheit übers Wasser Sie glauben, können Sie selbst entscheiden. Die Webseite dokumentiert einen aufschlussreichen Schlagabtausch zwischen Nestlé und den Machern von Bottled Life.

Trailer: Bottled Life


Bottled Life läuft ab dem 12. September in deutschen Kinos.
Hier geht es zum deutschlandweiten Spielplan.

Thema: Klima- und Umweltschutz, Stand: 04.09.2013 von

Kommentare (152)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (152)
  • schrieb am 12.01.2014 um 16:53
    achso, sorry, hier der Link zum optimalen Wasser: www.myAqua.de
  • schrieb am 01.10.2013 um 17:45
    Danke :)
  • schrieb am 01.10.2013 um 16:51
    ich könnte am 28.11.2013 - 04.12.2013 Oberhausen (Deutschland) Kino im Walzenlager
  • schrieb am 01.10.2013 um 16:45
    EIn Gewinner hat sich nicht rückgemeldet. Wer als erstes auf diesen Kommentar antwortet, bekommt zwei Kino-Gutscheine. Aber bitte überprüft vorher, ob Bottled Life noch in einem Kino in euerer Nähe läuft. Hier geht es zum deutschlandweiten Spielplan: http://www.kinotermine.bottledlife.wfilm.de/
  • schrieb am 24.09.2013 um 17:07
    Hallo Djueu,

    - Leitungswasser: Hier ist zu unterscheiden, Bergquell- oder Grundwasser. Im Letzteren ist es so wie sie schreiben, leider, es liegt der Bedriff "Kriminell" in der Luft.
    - Filter: Die Unsicheheit ist auch hier verständlich. Doch zur Information, es gibt ausgezeichnete, mit sehr soliden Prüfverfahren und Ergebnissen.
    - Mineralwasser: Es gibt wunderbare Quellen, mit und ohne "der" gesunden Naturkohlensäure, die wiederum drucklos abgefüllt in Gasflaschen in Apotheken, Drogerien und im Handel (Naturkost) erhältlich, ein "Mttel zum Leben...". Also, keine Plastikflasche, kein Konzern! mehr weniger
alle Kommentare (152)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Klima- und Umweltschutz
  1. Das Geheimnis der BäumeDer Dokumentarfilm „Das Geheimnis der Bäume“ gibt uns einen Einblick in die faszinierende und rätselhafte Welt der Bäume.

    Das Geheimnis der Bäume
  2. Klimawandel: Zwei Grad mehr in DeutschlandDrohen uns Hitzewellen und Stürme? Wie wird der Klimawandel unseren Alltag verändern? Mit welchen Kranheiten werden wir es zu tun haben?

    Klimawandel: Zwei Grad mehr in Deutschland
  3. Bienen – Himmelsvolk in GefahrRund ein Drittel unserer Nahrungspflanzen braucht Bienen zur Bestäubung. Doch seit einigen Jahren findet weltweit ein mysteriöses Bienensterben statt. Der Film „Bienen – Himmelsvolk in Gefahr“ zeigt, was das für die Imker bedeutet und beleuchtet mögliche Ursachen.

    Bienen – Himmelsvolk in Gefahr