Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
Europa mit 100 Prozent erneuerbarer Energie?

Vision 2050

„Europa kann 2050 mit 100 Prozent erneuerbarer Energie versorgt werden“, klingt das heute nicht genauso visionär wie die Mondlandung Anfang der 60er Jahre? Wie auch diese Vision zur Realität werden kann, zeigt Ihnen Utopia im Film.


1961 – zu einer Zeit, in der Farbfernseher eine Neuheit sind – verkündet US-Präsidenten John F. Kennedy, noch vor Ende des Jahrzehnts einen Menschen zum Mond und wieder sicher zurück zur Erde zu bringen. Am 21. Juli 1969 war der kleine Schritt auf dem Mond für Neil Armstrong und der große Schritt für die Menschheit getan. Fünf Tage später landete der Amerikaner wieder sicher auf der Erde.
 
Deutschland 2010: Gerade einmal zehn Prozent des gesamten Verbrauchs an Wärme, Strom und Kraftstoffen wird durch erneuerbare Energien bereitgestellt, die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke scheint eine beschlossene Sache.
 
„Europa kann 2050 mit 100 Prozent erneuerbarer Energie versorgt werden“, klingt das heute nicht genauso visionär wie die Mondlandung Anfang der 60er Jahre?
 
Wie auch diese Vision zur Realität werden kann, zeigt Ihnen Utopia im Film.

Das Video wurde zusätzlich in einer längeren Version sowie in englischer und spanischer Sprache produziert. Die Filme entstanden in Zusammenarbeit mit Kristian Petrick von Factor CO2 Ennova, der spanischen Beratung für Erneuerbare Energien und Klimaschutz.

>> Auf Seite 2 finden Sie das Video in der längeren Vision mit weiteren Argumenten <<

Seite 1 / 2
Thema: Erneuerbare Energien, Stand: 13.10.2010 von

Kommentare (13)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (13)
  • schrieb am 03.11.2010 um 14:42
    Ich habe Das Video hier auch in Englisch und Spanisch gepostet:
    Gruppe Project_Tree
    http://groups.to/materialcycles/

    Der Außenminister der Lernspielgruppe:
    "International multilingual environment play group Projekt_Tree"
  • schrieb am 03.11.2010 um 14:21
    Klasse Video !! Einfach und prägnat.

    Hier wird der Nagel auf den Kopf getroffen:
    Eine positive Aussage wird getroffen, ein einfacher Weg wird aufgezeigt und es wird angeregt mit zu machen. Mehr braucht man nicht.
    Es geht ja nicht um Detaillösungen (die gibt es in Hülle und Fülle), es geht darum eine klare Richtung vor zu geben und Menschen zu begeistern.

    Wie heist es doch so schön?
    Das Geheimnis des Könnens, ist das Wollen. Oder anders gesagt:
    WER ETWAS WILL, DER FINDET WEGE!
    WER ETWAS NICHT WILL, DER FINDET GRÜNDE!

    Ein positives Ziel schafft Freude und vor allem Freunde.
    UND FREUNDE BRAUCHEN WIR, UM DIE WENDE ZU SCHAFFEN! DIE TECHNIKEN HABEN SCHON!
    Die Frage lautet meiner Meinung nach:
    Wie gewinnen wir Freunde, die mit uns unser Ziel erreichen wollen?

    Wie machen wir aus nachhaltigkeitsfernen Menschen, nachhaltigkeitsnahe Menschen?

    Indem wir auf diese Menschen zu gehen, mit Liebe und Bildung.
    Knüppel aus dem Sack ist extrem kontraproduktiv!

    Liebe =
    Achte deinen Gesprächspartner, so wie er Dich achten soll.
    Respektiere Deinen Gesprächspartner, so wie er dich respektieren soll.
    Spreche so mit Ihm, wie er mit Dir sprechen soll.

    Klare gemeinsame Darstellung der Situation (Istzustand feszlegen).
    Frage: Müssen wir etwas ändern? Ja oder nein ! Ein vielleicht gibt es hier nicht!
    Bei einem Nein ist Hopfen und Malz verloren, also weiter zum Nächsten.
    Bei einem Ja sollte man gemeinsam Lösungen zusammen stellen.

    Bildung=
    Jetzt sollte man natürlich einige Bücher gelesen haben, oder Seminare besucht haben, sich einige Videos zum Thema gespeichert haben, etc. damit man fit im Thema ist. Vorbereitung ist hier alles.
    Man sollte in der Lage sein, locker und flockig Zusammenhänge einfach zu erklären. Dein Gesprächspartner sollte von Dir begeistert sein!!

    Dieses Video "Vision 2050" ist eine, von vielen guten Möglichkeiten Menschen für einen Wandel zu gewinnen. mehr weniger
  • schrieb am 25.10.2010 um 06:15
    Das Wichtigste, um dieses Ziel zu erreichen, ist erst einmal korrupte Politiker zu entfernen!
    Solange diese nur an`s liebe Geld denken, werden wir immer auf der Stelle treten. Auch 2050 !
  • schrieb am 17.10.2010 um 02:34
    ...und wo es grade um Lieder geht: Was dudelt denn da im Video im Hintergrund?
  • schrieb am 14.10.2010 um 16:57
    Ob nun schon 2030 möglich wäre, wie die Studie von DeLucchi etc. sagt - siehe Kommentar von berniewa -, oder erst 2050, wie es andere meinen, auch im Artikel selbst, wir müssen selbst alle dafür kämpfen, auf viele Weise, sonst wird es nicht einmal 2050 der Fall sein.

    Der Klima-GAU läuft aber bereits und ist neben der Verknappung der Rohstoffe dafür Grund genug, denke ich. Und der Beitrag gibt dazu ja einige gute Impulse.

    Also "Vorwärts, Kinder der Heimat ! ..." (um auf ein revolutionäres Lied aus Frankreich anzuspielen) mehr weniger
alle Kommentare (13)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Energiewende
  1. Die 4. Revolution – Energy AutonomyDer Dokumentarfilm „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“ ruft zur Energiewende auf. Im Zentrum steht eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt.

    Die 4. Revolution – Energy Autonomy
  2. Ohne Endlager geht es nichtAus den Augen, aus dem Sinn – das kann und darf nicht das Prinzip bei einer Hochrisikotechnologie wie Atomkraft sein. Wolfram König, Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, erklärt, warum wir jetzt Verantwortung übernehmen müssen und schnell einen sicheren Standort für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle brauchen.

    Ohne Endlager geht es nicht
  3. Bundeswehr: Erst wird das Öl knapp, dann die NahrungDas Dokument klingt nach Science-Fiction, tatsächlich handelt es sich um ein bisher wenig beachtetes Forschungs-Szenario der Bundeswehr: „Peak-Oil“ – was passiert, wenn das Öl knapp wird, fragt die Studie. Der Zusammenbruch des globalen Wirtschaftssystems und eine Nahrungsmittelkrise sind nur zwei der möglichen Gefahren.

    Bundeswehr: Erst wird das Öl knapp, dann die Nahrung