Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
Ölkatastrophe am Golf von Mexiko - Greenpeace International

Zehn einfache Wege, um Öl zu meiden

Um von unserem extremen Gebrauch von Öl weg zu kommen und damit ein Zeichen zu setzen, hat Utopia zehn Tipps zum Vermeiden von Mineralöl für Sie zusammengestellt, die auch von Greenpeace International empfohlen werden. Und bitte: Sagen Sie's weiter!


  1. Fahren Sie möglichst wenig Auto, indem sie das Fahrrad verwenden oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Arbeit düsen.
  2. Kaufen Sie möglichst wenig in Plastikfolie oder -tüten verpackte Produkte. Verwenden Sie Tüten und Plastikschachteln mehrfach.
  3. Kaufen Sie Biofrüchte und -gemüse, weil Pestizide und Düngemittel meistens auf Öl basieren.
  4. Kaufen Sie nur noch Pflegemittel und -cremes, die aus natürlichen Stoffen hergestellt wurden. Vorsicht vor billiger Massenware, da ist fast immer Erdöl enthalten.
  5. Verwenden Sie nur regional und lokal hergestellte Produkte, um die Transportwege zu verringern.
  6. Kaufen Sie Kleidung, die aus Bio-Baumwolle oder Hanf hergestellt wurde, nicht aus Öl-Derivaten.
  7. Verwenden Sie beim Picknick im Grünen oder Open-Air-Festivals keine Wegwerfsachen wie etwa Plastikgeschirr oder -becher.
  8. Meiden Sie Wasser in PET-Flaschen.
  9. Fliegen Sie weniger!
  10. Fordern Sie von Ihrer Regierung ein, dass Sie Erneuerbare Energien ausbaut und fördert.

 

Laden Sie Ihre Freunde nach Utopia ein, um sich zu registrieren und uns Verbrauchern mehr Gewicht zu geben! Hier klicken.

 

 

Quelle Text: Greenpeace International

Thema: Erneuerbare Energien, Stand: 09.07.2010 von
Mehr zu Energiewende
  1. Yellow Cake: Die Lüge von der sauberen EnergieDass sich die Menschheit mit radioaktivem Müll ein (Endlagerungs-)Problem für einige 10.000 Jahre geschaffen hat, ist hinlänglich bekannt. Ein andere dunkle Seite der Kernenergie schlummert dagegen weitestgehend unbemerkt unter Tage: der Uranabbau. Dessen Hinterlassenschaften dokumentiert der Film Yellow Cake.

    Yellow Cake: Die Lüge von der sauberen Energie
  2. Die 4. Revolution – Energy AutonomyDer Dokumentarfilm „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“ ruft zur Energiewende auf. Im Zentrum steht eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt.

    Die 4. Revolution – Energy Autonomy
  3. Ohne Endlager geht es nichtAus den Augen, aus dem Sinn – das kann und darf nicht das Prinzip bei einer Hochrisikotechnologie wie Atomkraft sein. Wolfram König, Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, erklärt, warum wir jetzt Verantwortung übernehmen müssen und schnell einen sicheren Standort für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle brauchen.

    Ohne Endlager geht es nicht