785

Die besten grünen Onlineshops

Grüne Onlineshops verfolgen im Gegensatz zu konventionellen Anbietern ein nachhaltiges Geschäftskonzept und verkaufen Öko-, Bio-, Natur- und/oder Fair-Trade-Produkte. Die genannten Kriterien können je nach Onlineshop unterschiedlich gewichtet werden; unsere Bedingungen, nach denen wir  für die Auswahl der Shops auf dieser Liste findest du hier unten.

Bestenliste: Die besten grünen Onlineshops

So entstehen die Utopia-Bestenlisten im Produktguide ›

Diese Liste der besten nachhaltigen Onlineshops zeigt dir eine umfangreiche Auswahl nachhaltiger Shops, ergänzt durch unsere redaktionellen Recherche sowie den Erfahrungsberichten zahlreicher Utopia-Nutzer*innen.

Da es inzwischen viele Dutzend grüne Onlineshops gibt, die wir gerne vorstellen möchten, haben wir uns vor einiger Zeit entschlossen, diese in verschiedene Kategorien einzuteilen:

Was du also nicht auf dieser „großen“ Liste findest, ist ziemlich sicher auf einer unserer anderen Bestenlisten untergekommen.

Kriterien für die besten Öko-Onlineshops

Viele der oben genannten Shops sind spannende Alternativen zu den üblichen Onlineshops. Wir haben sie in diese Liste bester Öko-Onlineshops aufgenommen, weil sie eines oder mehrere folgender Kriterien erfüllen.

  • Das Sortiment: Nachhaltige Onlineshops sollten vor allem nachhaltige Produkte anbieten. Zumindest ein Teil der Ware trägt also Siegel aus den Bereichen Öko, Bio oder Fairer Handel (etwa Fairtrade, FSC, GOTS …). Produkte im Sortiment des Shops bestehen aus recycelten Materialien, sind selbst recycelbar, bestehen aus Naturstoffen, wurden mit geringem Energie- und Wasseraufwand hergestellt oder sind besonders langlebig.
  • Das Geschäftskonzept: Das Unternehmen, das den Online Shop betreibt, wirtschaftet nachhaltig und leistet einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Dazu gehört beispielsweise der Bezug von Ökostrom, Energiesparen, Gebäudedämmung, Müllvermeidung, Öko-Verpflegung, Unterstützung von ökologischen oder sozialen Projekten.
  • Der Versand: Der Online Shop versendet seine Ware CO2-neutral, etwa indem die Emissionen mit Zertifikaten ausgeglichen werden.
  • Die Verpackungen: Grüne Onlineshops sollten ihre Waren so weit wie möglich umweltfreundlich und recycelbar verpacken.
  • Der Standort: Der Firmensitz befindet sich in Deutschland, um die Transportwege möglichst kurz zu halten.
  • Das Sortiment: Der Onlineshop führt mindestens 100 Artikel, die dem nachhaltigen Bereich zuzuordnen sind. Wenn er weniger Artikel anbietet, sollte er diese Produkte exklusiv führen.
  • Die Erfahrung: Der Shop sollte seit mindestens einem Jahr bestehen.

Grundsätzliches im Beitrag: So entstehen die Utopia-Bestenlisten.

Alternativen zu konventionellen Onlineshops

Eigentlich lautet unsere Empfehlung: Unterstütze die regionale Wirtschaft und kaufe in den lokalen Geschäften, auf dem Wochenmarkt oder gleich bei Bio-Bauer ein.

Weil wir aber wissen, dass das nicht immer möglich ist und dass die Bequemlichkeit manchmal siegt, haben wir oben diese Liste mit wirklich empfehlenswerten Onlineshops zusammengestellt. Sortiment, Philosophie und Unternehmenskonzept entsprechen hier Nachhaltigkeitskriterien.

Wir wünschen viel Spaß beim Shopping.

Weitere spannende Onlineshops

  • Bei Sirplus könnt ihr „gerettete“ Lebensmittel nach Hause bestellen.

Weiterlesen auf Utopia.de: