Das 90-Euro-Bett aus Pappe: Room in a Box

Room in a Box
© Room in a Box

Hier ist der Name Programm: Room In A Box hat eine Zimmereinrichtung entwickelt, die sich in einer einzigen Kiste verpackt sogar per Post verschicken ließe.

Seit April 2013 entwickelt das Unternehmen Room In A Box** Pappmöbel. Es begann mit Papp-Betten, später kamen auch andere Möbel hinzu, etwa ein Hocker und ein Stehpult. Die Pappmöbel kann man zusammenfalten und sie sind so leicht, dass man sie unter dem Arm tragen kann.

Pappbett von Room in a Box
Pappbett von Room in a Box (© Room in a Box)

Room In A Box** verwendet Papier in Form von Wellpappe oder Wabenkarton. Das Material besteht dabei zu mindestens 70 Prozent aus recycelten Papierfasern und kann zu 100 Prozent wiederverwertet werden. Die Room-in-a-Box-Möbel sind vegan, aus FSC-zertifizierter Wellpappe, werden in Deutschland produziert und sind vegan und TÜV-geprüft (DIN EN 1725).

Die Room-in-a-Box-Pappbetten verwenden eine Wabenstruktur, um stabil zu sein
Die Room-in-a-Box-Pappbetten verwenden eine Wabenstruktur, um stabil zu sein (Foto: Room in a Box)

Room in a Box: 99-Euro-Bett aus Pappe

Fast schon ein Klassiker: „Das Bett 2.0“, letztlich nichts anderes als eine Papp-Ziehharmonika, auf die man seine Matratze legen kann. Zu haben ist es in den Größen Small (80 cm bis 100 cm breit, 33 cm hoch), Medium (120 cm bis 140 cm breit, 33 cm hoch) und Big (160 cm bis 200 cm breit, 33 cm hoch) und in den Farben naturbraun (am günstigsten) sowie petrol, weiß und schwarz, wobei die verwendeten Druckfarben laut Anbieter lösemittelfrei und weder giftig noch gesundheitsschädlich sind. Das Bett 2.0 kostet dann zwischen 90 und 190 Euro.

Room in a Box: Pappbett für 200x90-Zentimeter-Matratze in Naturbraun für ca. 90 Euro
Room in a Box: Pappbett für 200×90-Zentimeter-Matratze in Naturbraun für ca. 90 Euro (© Room in a Box)
Room in a Box: Das Bett 2.0 ist in verschiedenen Größen zu haben und außerdem erweiterbar
Geht auch für zwei: Das Bett 2.0 ist in verschiedenen Größen zu haben und außerdem erweiterbar (© Room in a Box)

Die Papp-Betten kommen ohne Lattenrost aus, weil sie selbst bereits für Luftzirkulation sorgen können. Sie lassen sich mit Hilfe eines Erweiterungssets auch noch vergrößern. Auf „Das Familienbett“ für etwa 260 Euro kann man sogar drei 90×200-Zentimeter-Matratzen auflegen (mit Erweiterungen noch mehr).

Spannend: Stehpult Monkey Desk

Viele, die Probleme mit dem Rücken haben, bevorzugen bei akuten Schmerzen oder einfach zwischendurch mal die Arbeit im Stehen. Spannend daher auch das Stehpult „Monkey Desk“ (bei Room In A Box**) für alle Rückengeschädigten.

Mit dem 45-Euro-Aufsatz aus Pappe läßt sich jeder Schreibtisch ruckzuck zu einem Stehpult umbauen. Der obere Teil kann einen Monitor oder Notebook aufnehmen, der untere Teil eine Tastatur samt etwas Platz für Maus oder Touchpad.

Room in a Box MonkeyDesk Stehpult
MonkeyDesk Stehpult (Foto: Room in a Box)

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.