#Einheitsbuddeln: Ralph Ruthe ruft zu Mega-Baumpflanzaktion am 3.10. auf

Bild: © Ralph Ruthe

Dieses Jahr soll der Tag der Deutschen Einheit anders werden als sonst. Der berühmte Cartoonist Ralph Ruthe ruft zu einer neuen Tradition auf: Bäume pflanzen. Jedes Jahr sollen so neue Wälder entstehen.

In indischen Bundesstaat Uttar Pradesh haben Menschen vor einigen Tagen 220 Millionen Bäume gepflanzt, in Äthiopien waren es Ende Juli sogar 350 Millionen neue Bäume an nur einem Tag. Jetzt soll auch Deutschland mit einer Baumpflanzaktion nachziehen – und zwar am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober.

Der berühmte Cartoonist Ralph Ruthe lädt alle Menschen in Deutschland dazu ein, an diesem Tag Bäume zu pflanzen. „In der Hoffnung, dass daraus eine Tradition wird, sodass jedes Jahr tausende Bäume gepflanzt werden. Sodass Bäumepflanzen an unseren Nationalfeiertag selbstverständlich wird“, schrieb Ruthe auf Twitter. Dazu gibt es auch einen passenden Hashtag: #Einheitsbuddeln.

Ralph Ruthe wünscht sich 83 Millionen neue Bäume

Die Idee stammt ursprünglich von der Staatskanzlei Schleswig-Holstein. „Wir wissen, dass Aufforstungen eines der wirksamsten Mittel gegen den Klimawandel überhaupt und einer der entscheidenden Schlüssel zum Erreichen der Klimaziele sind“, sagte Staatssekretär Dirk Schrödter. Kommunen, Unternehmen und Bürger sollen gemeinsam jedes Jahr mindestens 40.000 Bäume pflanzen. Dafür müsste jede Person in Deutschland einen Baum pflanzen.

Ralph Ruthe hat ehrgeizigere Ziele. Auf seinem Cartoon zur Aktion steht „83 Millionen Bäume pflanzen mit Ruthe“. So kannst du mitmachen:

  • Auf dem eigenen Grundstück selber einen Baum pflanzen. Damit der Baum in die offizielle Statistik eingeht, kannst du den Baum auf einheitsbuddeln.de als „Pflanzversprechen“ registrieren. Auf der Webseite findest du auch eine Pflanzanleitung.
  • Eine Pflanzparty organisieren oder an einer solchen Party teilnehmen – und so als Gruppe Bäume pflanzen. Das eignet sich zum Beispiel für Vereine oder Unternehmen. Auf der Aktionswebseite sind außerdem bereits drei öffentliche Pflanzpartys registriert (Stand 12.8.).
  • Für einen Baum spenden. Dafür gibt es eine eigens eingerichtete Spendenseite. Ein Baum kostet fünf Euro – im Preis ist auch die Pflege und Wildschutz inbegriffen. Die Bäume werden in diesem Jahr allerdings nur in Schleswig-Holstein gepflanzt.

Mehr Informationen, Tipps und Material gibt es auf einheitsbuddeln.de

Wieso neue Bäume wichtig sind

Bergwaldprojekt
Wir brauchen mehr Wälder. (Foto: CC0 / Pixabay / Antranias)

Einer Schweizer Studie zufolge ist Aufforsten eine der wichtigsten Maßnahmen, um das Klima zu schützen. Neue Wälder können jede Menge CO2-Emissionen binden. Sogar das 1,5-Grad-Ziel des Weltklimarats (IPCC) sei „zweifellos erreichbar“, würde die Menschheit in großem Stil aufforsten. Vor allem in Russland, den USA, Kanada, Australien oder Brasilien gebe es große Flächen, die sich dafür eignen.

In Deutschland haben wir zwar noch vergleichsweise viel Wald – der ist allerdings gefährdet. Die Trockenheit der letzten Monate hat viele Wälder geschwächt, hinzu kommen Schädlinge und Brände. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) spricht sogar von einem Waldsterben 2.0. Der Tag der Deutschen Einheit ist ein schöner Anlass, um diesen Entwicklungen entgegen zu wirken. Wie du auch unabhängig von diesem Tag Bäume pflanzen kannst und was du dabei beachten solltest: Bäume pflanzen fürs Klima: 12 empfehlenswerte Organisationen

Weiterlesen auf Utopia.de: 

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Am besten in den stärker besiedelten Gebieten gleich einen Obstbaum oder Nussbaum pflanzen, dann spart man für die Zukunft auch noch den Transportaufwand für das Obst/die Nüsse. Oder Beerensträucher. Das wäre auch sozial verträglicher als die teilweise schon geforderte Unterstützung bei der Aufforstung von Privatwäldern.

    Und die Obstbäume gleich bei mundraub.org registrieren 😉

  2. Wichtig ist, welche Bäume gepflanzt werden. Heimische Pflanzen in Mischkultur sind widerstandsfähiger als Plantagen aus Kiefern oder Fichten. Den Vorschlag von Hans1 finde ich hervorragend.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.