Mitfahrgelegenheit gefunden: Greta Thunberg reist mit Youtuber-Paar über den Atlantik

Foto: Screenshot Twitter (Greta Thunberg)

Weil die UN-Klimakonferenz nun doch nicht in Chile, sondern in Spanien stattfindet, muss Greta zurück nach Europa. Jetzt hat sie eine Mitfahrgelegenheit gefunden, die bestens zu ihrer Mission passt.

Vor knapp zwei Wochen hat Greta Thunberg auf Twitter um Hilfe gerufen: Sie müsse im November den Atlantik überqueren, um an der 25. UN-Klimakonferenz in Madrid teilzunehmen. „Wenn jemand mir dabei helfen könnte ein Transportmittel zu finden, wäre ich sehr dankbar.“

Jetzt steht fest, wie die 16-jährige Schwedin nach Europa kommen wird: mit dem australischen Youtuber-Paar Riley Whitelum und Elayna Carausu. Die beiden reisen mit ihrem kleinen Sohn auf einem Katamaran um die Welt und veröffentlichen Videos von ihrer Reise. Ihr Youtube-Kanal „Sailing Vagabonde“ hat mehr als eine Million Abonnenten – mit ihren Videos wollen sie unter anderem auf die Gefährdung der Ozeane und alternative Lebenswege aufmerksam machen.

Greta hat knapp drei Wochen Zeit, nach Spanien zu gelangen

Schon am Mittwoch wollen Greta und die Youtuber ihre Reise beginnen. Der Katamaran „Vagabonde“ ist 15 Meter lang und soll dank Solarpaneelen und Wasserkraftgeneratoren so emissionsfrei wie möglich fahren. Außer Greta und der Youtuber-Familie wird auch Gretas Vater sowie die englische Profi-Skipperin Nikki Henderson an Board sein.

Greta Thunberg, Youtube-Paar
Greta mit der Youtuber-Familie und der professionellen Skipperin. (Foto: Twitter Greta Thunberg)

Ursprünglich hatte auch die spanische Umweltministerin Greta ihre Hilfe angeboten. Die Schwedin hat nun knapp drei Wochen Zeit, um nach Madrid zu gelangen – die UN-Klimakonferenz startet am 2. Dezember. „Ich freue mich sehr zu sagen, dass ich es wahrscheinlich zum COP25 [UN-Klimakonferenz 2019, Anmerkung der Redaktion] schaffe“, schrieb Greta auf Twitter.

Der nächste globale Klimastreik auf hoher See?

Der nächste große Meilenstein für Greta Thunberg und die Fridays-for-Future-Bewegung soll der 29. November werden: An diesem Tag ist ein globaler Klimastreik geplant. In der Vergangenheit haben weltweit mehrere Millionen Menschen an den globalen Protesten teilgenommen. Greta Thunberg selbst wird an dem Tag womöglich noch auf hoher See sein.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: