Kaufland-Werbung macht Frauentausch-Kandidatin lächerlich

Foto: CC0 Pixabay / Screenshot Facebook

Kaufland bewirbt auf Facebook ein Produkt mit der ehemaligen Frauentausch-Kandidatin Nadine. Was offenbar witzig sein soll, geht auf Kosten einer Frau, die bereits von RTL2 aufs Übelste vorgeführt wurde.

Eine „Frauentausch“-Folge aus dem Jahr 2011, in der Tauschmama Nadine ihre zweifelhaften Ansichten über Ernährung äußert, gehört zu den beliebtesten der Sendung. Mit Aussagen wie „Bio ist für mich Abfall“ oder „in Wurst sind Vitamine drin: in Leberwurst, in Schinkenwurst und in Erdbeerkäse“, brachte es die damals 25-jährige zu zweifelhafter Berühmtheit. Bis heute macht sich das Netz über die Frau lustig.

Ein aktuelles Angebot von Kaufland ist für die Supermarktkette offenbar die Gelegenheit Nadines Bekanntheit wieder aufleben zu lassen. Auf seiner Facebookseite wirbt der Supermarkt für einen Erdbeer-Frischkäse mit einem Bild des Produkts und dem Text „Nadine von Frauentausch gefällt das“.

Die Bildunterschrift lautet: „Gute Angebote sind unser Terrer… Ter-ri-turium, unser Terrotio… unser Terrerium“.  Das ist eine weitere Anspielung auf die geistigen Fähigkeiten der Kandidatin, die in der Sendung ein Schild mit der Aufschrift „Dein Territorium“ nicht entziffern konnte.

Auf Facebook kommt der Post gut an

Mit dem Post landete Kaufland einen ziemlichen Hit: über 8.000 Likes und 5.000 Kommentare hat das Bild seit 31. Oktober auf Facebook bekommen. Die meisten feiern Kauflands vermeintlichen Einfallsreichtum. So schreibt eine Nutzerin: „Beste Werbung seit langem, hab herzlich gelacht. Danke.“ Ein anderer findet: „Hahahahahaha wirklich eindeutig geiles Marketing liebes Kaufland Team… genau mein Humor.“

Doch es sind auch kritische Kommentare zu lesen: „Seit wann ist es eigentlich gesellschaftlich normal geworden, sich in diesem Maße öffentlich über Menschen lustig zu machen?“ fragt ein Nutzer. Eine weitere Nutzerin meint: „Irgendwie finde ich es gar nicht lustig sich über einen anderen Menschen lustig zu machen. Und das als große Kette …. traurig.“

Kaufland-Werbung ist geschmacklos

Kaufland findet es aber offenbar nicht verwerflich, einen Menschen vorzuführen, der bereits von RTL2 diffamiert wurde – schließlich sei Humor Geschmackssache, so die Supermarktkette. Die standardisierte Antwort auf kritische Kommentare lautet: „Liebe […], vielen Dank für deinen Kommentar. Es tut uns sehr leid, dass wir mit dem Post nicht deinen Geschmack getroffen haben. Die Geschmäcker in Sachen Humor sind verschieden, vielleicht gefällt dir ja einer unserer nächsten Posts besser. Liebe Grüße an dich!“

Kandidaten werden bei Frauentausch vorgeführt – Kaufland macht mit

Teilnehmende Familien werden in der Sendung „Frauentausch“ in der Regel gnadenlos vorgeführt und herabgewürdigt – oft völlig zu unrecht. Medienberichten zufolge schrecken die Macher nicht davor zurück, Konflikte zu inszenieren und lose Szenen zusammenzuschneiden. Mit dem tatsächlichen Alltag hat das Ganze aber wenig zu tun.

Zwei Väter erzählten in der NDR-Sendung „Zapp!“ wie Redakteure die Teilnehmer so lange mit Regieanweisungen in die Enge trieben, dass viele am Ende vor Wut ausrasteten oder weinten. Was dann wiederum im Drehmaterial landete – und zwar gegen den Willen der Familien.

Damit erlangen viele Kandidaten der Sendung zweifelhaften Ruhm. Die Folgen davon bekommt aber kaum einer mit: Die Teilnehmer müssen sich teils jahrelang mit Anfeindungen und Beleidigungen auseinandersetzen.

Kaufland trägt jetzt seinen Teil dazu bei: Mit seiner Werbung sorgt die Supermarktkette dafür, dass sich die Öffentlichkeit auch über Nadine weiterhin lustig machen kann – ohne Rücksicht auf deren Persönlichkeitsrechte.

Weiterlesen auf Utopia.de: 

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(22) Kommentare

  1. Ich habe mir gerade die einschlägigen Videos noch mal angesehen:
    Wehe dem Utopia-Nutzer oder dem Politiker, der solchen Stuß reden würde wie die Frauentausch-Kandidatin!
    Da wäre hier aber die Hölle los – Utopia und ein Großteil seiner Nutzer würden den Betreffenden verbal zerreißen. Ohne Rücksicht auf seine Persönlichkeitsrechte !!!
    Merke:
    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen !

  2. Wo werden hier Leute ohne Rücksicht Persönlichkeitsrechte verbal zerrissen? Du kannst deine Unterstellungen sicher mit ein paar konkreten Beispielen untermauern.
    Und um von vornherein eines klarzustellen: Weder in Diskussionen unwidersprochen zu bleiben, noch in seinen Behauptungen widerlegt zu werden ist ein Persönlichkeitsrecht.

  3. „Mal so ganz nebenbei …“
    … schreibst du schon wieder völlig am Thema vorbei.
    „Der Artikel und namentlich die Überschrift grenzt an einen offenen Boykott-Aufruf!“
    Aha, „grenzt an“, was soll das bitte konkret sein? Das implizierte Eingeständnis, dass lediglich wieder mal etwas behaupten möchtest, was du wieder mal nicht belegen kannst? Und hast du schon mal etwas vom Recht auf freie Meinungsäußerung gehört?
    „Wo bleiben da die Persönlichkeitsrechte der RWE-Mitarbeiter?“
    Ich kann dir wirklich nur ans Herz legen, meinen Link zu lesen, da du offenkundig immer noch nicht weißt, wovon du schreibst.
    „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!“
    Und wer keine Ahnung hat, sollte diese Ahnungslosigkeit nicht auch noch wie eine Monstranz vor sich her tragen.

  4. So, und jetzt bring endlich Belege für deine Unterstellungen zu Anfang. Alles andere wäre schlicht ein Beleg, dass du wieder mal irgendetwas einfach so ins Blaue hinein behauptet hast. Und diese Peinlichkeit möchte ich dir doch ersparen.

  5. @ WernerMax: Es ehrt Dich, dass Du Denkenderbuerger die Peinlichkeit ersparen möchtest.

    Aber wozu?
    Seine Ergüsse, seine zu tragenden Konsequenzen.

    Bislang hat der User zu keiner seiner Behauptungen irgendwelche Belege beigebracht. Das ist seine Entscheidung. Dafür ist er sicher denkend genug. Hoffe ich.

    Ich habe bislang im Forum nicht im Ansatz derart maßregelnde oder niedermachende Posts gelesen, wie sie laut Denkenderbuergers 1. Post offenbar klar sind für die Utopia-Nutzer.

    Diskutieren ist ja leider auch gar nicht das Ding des erwähnten Users.

    Mir tut es nur sehr leid für all die Diskussionen, die nicht zustande kamen.

  6. „Es ehrt Dich, dass Du Denkenderbuerger die Peinlichkeit ersparen möchtest.“
    Zu viel der Ehre… 😉 Vielleicht hätte ich die Ironie besser kenntlich machen sollen. Dem denkenden Burger Peinlichkeiten ersparen kann einzig er selbst.

  7. Zum Thema: Mir ist es schleierhaft, wie sich solche Sendungen überhaupt einer derartig großen Anhängerschaft erfreuen kann.

    Fühlt man sich dann als Zuschauer größer, klüger, schlauer? Und dazu sehr viel besser, weil die „anderen da drin“ ja so dusselig (oder, oder *name it) sind?

    Und über mediale Manipulationsstrategien denkt da keiner nach – sondern nimmt alles für wahrhaftig, wie es ausgesendet wurde?

    Oder weiß der Leser/Seher das alles – hat aber trotzdem nen insgeheimen, klitzewinzigkleinen Kitzel an dieser Öffentlichkeitsschelte?

    Und um es ganz deutlich zu sagen: An Einfallslosigkeit und billigem Mitläufertum mangelt es dieser Werbung ganz offenbar nicht.

  8. Leute, die nur einen Hauch intelligenter sind, können auch mal auf jemand herabschauen. Man muss halt keinen Test machen, um sich bei Facebook oder Utopia anzumelden, reicht schon, wenn man sich für einen „denkenden Bürger“ hält.

  9. Ich frage mich überhaupt, was das für Menschen sind, die sich für solche Sendungen zur Verfügung stellen. Was versprechen sie sich davon? Spätestens nach einer Folge einer x-beliebigen Sendung dieser Art weiß man doch um die Häme, die dann folgt. Trotzdem finden sich immer wieder Menschen, die für so was Seelenstriptease machen. Vielleicht wollen sie ja unbedingt berühmt werden. Es ist mir unbegreiflich, aber ich habe kein Mitleid.

  10. Ich bin so froh, dass ich keine Ahnung habe, worum es hier geht.
    „Läuft bei RTL2“ genügt mir bereits…Interesse erloschen.

    Ich kann nur Jeder und Jedem empfehlen seine/n Fernseher abzuschaffen und sich online mit ausgesuchten Informationen und Unterhaltung zu versorgen.

    Schöne Grüße!

  11. Ich könnte mir vorstellen, daß diese Familien all das auf sich nehmen, weil sie das versprochene Geld so dringend benötigen. Dafür kann man sicher kein Verständnis aufbringen, wenn man nicht in solch einer Zwangslage steckt. Außerdem rechnet ja kein normaler, anständiger Mensch damit, daß man ( sie selbst persönlich) deartig bösartigen Regieanweisungen unterliegen könnte.
    In meinen Augen ist das der Spiegel unserer Gesellschaft. Beispiel die „Verstehen Sie Spaß?“-Sendung, worüber offenbar ganz BRD lachen kann. Ich nicht. Aber das soll auch Humor sein, gutgläubige Menschen, die anderen in deren Notsituation helfen wollen, auszulachen. Wobei:
    für Gutmenschen habe ich nun wirklich kein Verständnis, denn d i e Sorte „Helfer“ sollte sich die Mühe machen, sich über Lesen im Koran, über diesen Glauben zu informieren und darüber, wie er und in welcher Ära er entstand. Das bringen – unter Garantie – die nicht fertig, die an dieser Invasion verdienen. Von den Machenschaften der angeblich von uns gewählten Regierung erfahren „wir“ bzw. jene, die sich nicht informiert haben: zu spät.

    FG Gelinda

  12. Du glaubst gar nicht, wie wenig Geld das Fernsehen für solche Laien-Darsteller bezahlt – vor allem im Vergleich zu seinen professionellen Darstellern. Von den Honoraren für der sog. Superstars ganz zu schweigen.
    Das nächste ist, das solche Gelder als Einkommen mit eventuellen Solzialleistungen verrechnet werden. Da bleibt den Betreffenden am Ende oft so gut wie nichts übrig.
    Um mal ein Beispiel zu nehmen:
    Bei der Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ reichte das gezahlte Honorar am Ende gerade aus, den Anwalt für die Scheidung zu bezahlen. Aber ließ am besten selbst …

    https://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/874047/kathrin-aus-hochzeit-auf-den-ersten-blick-so-war-es-wirklich

  13. Nun, wenn Du so informiert bist, lässt Du uns sicherlich nicht im Unklaren, was die geringe Höhe der Gehälter der Teilnehmer betrifft.
    Über die Du offenbar genaue Kenntnis hast.

    Ich bin wirklich beeindruckt, wieviel vermeintliches Wissen man doch als Justiziar anhäufen kann.

    Und wie wenig – offenbar – davon dann doch zutage tritt.

    P.S:: Dein Aro ist übriges einfach keine Erwähnung wert. Entspann Dich.

  14. @marauder
    Mal wieder typisch:
    Da trage ich nun schon Deiner ständigen Nörgelei Rechnung und liefere einen konkreten Anhang, und dann liest Du ihn nicht mal! Schon komisch, oder?!
    Verfalle mir bloß nicht in die Allüren eines gewissen anderen Nutzers, sonst werde ich wutzig!

  15. @ Bedenkentragenderbuerger: Huh, was genau ist denn für mich typisch?
    Na, antworte besser nicht – ich will Dich ja nicht überfordern.

    Und sorry: Um was für einen Anhang geht es?
    Du postest so viel, da kann man schon mal durcheinander kommen …. 😉

    Und wenn Du mal wutzig würdest … komm schon, traU Dich!

    MfG
    marauder

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.