Präsentiert von:

International E-Waste-Day: Diese Fehler solltest du bei deinem Elektromüll vermeiden

Diese Fehler solltest du bei deinem Elektromüll vermeiden.
Foto: CCO Public Domain / pixabay - andreahuyoff

Heute ist internationaler Tag des Elektromülls – Zeit, sich zu überlegen, was wir mit alten Elektrogeräten machen wollen, die in der Wohnung umherfliegen. Auf diese vier Fehler solltest du dabei achten.

Wir haben sie doch alle: Diese eine Schublade mit alten Handys aus den 90ern, Discman und MP3-Playern. Der heutige internationale Tag des Elektroschrotts ist der perfekte Anlass, um diese Schublade aufzuräumen. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag 2018 vom Weee Forum. Laut der UNO wird 2021 jeder Mensch durchschnittlich 7,6 Kilogramm Elektromüll produzieren. Dabei stecken in dem „Schrott“ viele wertvolle Ressourcen, die nur durch ordnungsgemäßes Recycling der Elektrogeräte erfasst werden können. Auf diese vier Punkte kannst du achten:

1. Elektrogeräte entsorgen, sobald sie nicht mehr funktionieren

Wer kennt es nicht? Das Smartphone fällt auf den Boden und der Bildschirm sieht aus wie ein einziges Spinnennetz. Das ist jedoch kein Grund, das ganze Handy direkt wegzuschmeißen. In Handy-Repair-Shops oder mit Hilfe von Repair-Kits lässt sich die Scheibe – oder auch andere Defekte – leicht reparieren.

Lies dazu auch: Handy kaputt: Häufige Schäden und was du jetzt tun kannst

2. Kaputte Lampen oder Handys im Restmüll entsorgen

In den Restmüll gehören kaputte Elektrogeräte keinesfalls. Die besten Anlaufstellen sind Wertstoffhöfe. Dort kannst du jeden erdenklichen Elektromüll hinbringen.

Kaputte Elektrogeräte solltest du zu einem regionalen Wertstoffhof bringen.
Kaputte Elektrogeräte solltest du zu einem regionalen Wertstoffhof bringen. (Foto: CCO Public Domain / pixabay - dokumol)

3. Viel zu viele Elektrogeräte kaufen

7,6 Kilogramm Elektromüll sind es pro Kopf in einem Jahr. Daran kann jede:r Einzelne etwas ändern. Denn wir Konsument:innen sind es, die für diese Zahl verantwortlich sind. Daher können wir uns vor jedem Kauf die Frage stellen: Brauche ich das wirklich? Habe ich nicht schon einen Mixer? Brauche ich da wirklich noch einen zweiten, der vielleicht nur anders aussieht? Funktioniert mein derzeitiges Smartphone nicht noch?

4. Alte Elektronik zu Hause hüten

Auch wenn du dir unsicher bist, wie du deine alten Elektrogeräte im Idealfall loswirst, solltest du sie nicht zu Hause in der Schublade horten. Dort sind sie für dich nur Ballast und die Ressourcen geraten nicht wieder in den Umlauf. Du kannst deine Elektrogeräte zum Beispiel auch im Einzelhandel oder online wieder zurückgeben oder an die Post schicken.

In unserem Artikel Elektroschrott entsorgen: Was du jetzt wissen musst – 10 Tipps findest du noch weitere Tipps, was du am besten mit deinen alten Elektrogeräten machst.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: