Luisa Neubauer bei Lanz: „Das ist nicht nur ökologisch katastrophal, sondern auch eine politische Katastrophe“

Luisa Neubauer bei Lanz: Das ist nicht nur ökologisch katastrophal, sondern auch eine politische Katastrophe.
Foto: Screenshot ZDF Mediathek

Die 25-jährige Klimaaktivistin nimmt bei Lanz eine klare Haltung gegenüber der Politik ein. Angesichts der momentanen Hochwasserlage in Deutschland zählt sie auf, was falsch läuft und was wir tun sollten.

In der Sendung von Markus Lanz am Mittwochabend macht Luisa Neubauer ganz deutlich: „Wir erleben hier ein zweifaches Versagen. Das ist nicht nur ökologisch katastrophal, sondern auch eine politische Katastrophe.“ Denn es sei klar, dass diese Naturkatastrophen zunehmen. „Pro Grad Erwärmung sind sieben Prozent mehr Feuchtigkeit in der Luft“, so Neubauer.

Heftige Kritik an der Politik

Sehr stark kritisiert Luisa Neubauer die Politik: „Man tut nicht das, was getan werden müsste, um die Klimakrise langfristig so abzuschwächen, dass wir eben weniger von diesen Fluten erwarten können.“ Die Politik müsse momentan helfen und gleichzeitig einen langfristigen Plan entwickeln.

„Ich finde es wahnsinnig zynisch, ich finde es ehrlich gesagt verlogen, wenn man sich jetzt hinstellt und man sagt, man hilft den Leuten und wir tun alles, damit es euch besser geht und dann zurück an den Schreibtisch im Berliner Regierungsviertel geht und weiterhin darauf hinwirkt, dass wir mehr von diesen Katastrophen erfahren müssen. Und das ist de facto der Regierungskurs gerade“, sagt Neubauer.

Lanz geht knallhart auf Laschets Aussagen ein

Lanz lenkt das Gespräch direkt auf die Union und auf Laschets Aussagen der letzten Zeit. Unter anderem, dass Nordrhein-Westfalen die ambitionierteste Klimapolitik des Landes betreibe. „Das ist de facto eine Lüge!“, so Luisa Neubauer. Und Lanz erklärt warum: Dass es zwar stimmen würde, dass NRW am meisten CO2 reduziere, aber auch das Bundesland ist, das am meisten CO2-Emissionen überhaupt produziert. „Da kann man doch nicht sagen, das ist ambitionierte Klimapolitik.“

Luisa Neubauer: „Was läuft da schief und sind wir nicht besser beraten gerade jenseits der Union weiterzumachen?“
Luisa Neubauer: „Was läuft da schief und sind wir nicht besser beraten, gerade jenseits der Union weiterzumachen?“ (Foto: Screenshot ZDF Mediathek)

Ebenfalls zu Gast bei Lanz ist Wiebke Winter (CDU-Politikerin, Gründerin der Klimaunion), die immer wieder versucht, die Bereitschaft zur Klimapolitik der Union hervorzuheben. Vor allem als Luisa Neubauer erwähnt, dass es viele Wähler:innen bei der Union gäbe, die für eine konsequente Klimapolitik wären, aber die Pateiführung hinter ihrer Wählerschaft hinterherhinkt. Und man sich wirklich fragen müsse: „Was läuft da schief und sind wir nicht besser beraten, gerade jenseits der Union weiterzumachen?

Auch berichtet Wiebke Winter, dass die Klimaunion bei der Partei gut ankäme und Armin Laschet, Julia Klöckner und viele weitere Politiker:innen toll fänden, was die machen. Wobei Lanz schnell bemerkt: „Ist das nicht Marketing?“ Und Neubauer einwendet: „Alle sagen, ja super, dass ihr das macht, und übernehmen keine einzige Forderung der Klimaunion ins Wahlprogramm. Die Union hat sich dafür entschieden, nicht mitzumachen beim Projekt 1,5 Grad, Klimarettung und alle vor Katastrophen schützen.“

Lies dazu gerne hier weiter: Zwei-Grad-Ziel einfach erklärt: Das musst du wissen

Luisa Neubauer betont, dass die Union immer gerne Zusagen macht, aber nie konkret werden würde: „Dann stellt sich Armin Laschet am Tag dieser riesengroßen Katastrophe hin und sagt: An so einem Tag ändern wir nicht die Politik. Und man muss sich fragen: Wann denn dann? Was muss noch passieren?

Utopia meint: Luisa Neubauer stellt in der Sendung von Markus Lanz harte Anschuldigungen gegenüber der Politik – insbesondere der Union und Armin Laschet. Die politische Richtung kann sich dieses Jahr ändern und da können wir alle etwas tun: Denn am 26. September sind Wahlen in Deutschland. Da können wir mitentscheiden, wer in Zukunft das Land regieren soll.

Dennoch können wir auch im Kleinen zum Klimaschutz beitragen, wir können uns informieren und schon mit kleinen Änderungen im Alltag zum Schutz beitragen. Hier findest du weiterführende Links zu dem Thema:

Klimaschutz: 15 Tipps gegen den Klimawandel, die jede:r kann11 Mythen und Lügen zum Klimawandel im CheckAnthropogener Klimawandel: Das solltest du wissen

Die ganze Sendung findest du in der ZDF-Mediathek.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: