Comake
© Comake
  • hergestellt in Deutschland und Frankreich
  • aus pflanzlich gegerbtem Leder, Kork, Jute und Latex gefertigt
  • Bauset zum Schuhe selbst bauen
  • kaputte Sohlen sind austauschbar
Bezugsquellen**:
130 bis 230 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Comake Schuhe

Comake Schuhe bestehen nach eigenen Angaben zu 99, 4 Prozent aus natürlichen, umweltfreundlichen Materialien: Das Obermaterial besteht aus italienischem, pflanzlich gegerbtem Rindsleder. Die Sohlen, die in Frankreich handgegossen werden, bestehen aus Naturlatex. Das Flussbett aus Kork, Latex, Jute und Leder wird in Deutschland produziert. Die Schnürsenkel sind zu 75 Prozent aus Baumwolle und zu 25 Prozent aus Polyamid, sie werden in Erfurt hergestellt.

Die Schuhe werden unter fairen Arbeitsbedingungen produziert: Entweder von dir selbst oder vom Hersteller im thüringischen Bad Lobenstein. Wer sich für das Model „The Hungry“ entscheidet bekommt ein Set inklusive ausführlicher Bauanleitung, um die Schuhe selbst zusammen zu bauen. Das Model „The Lazy“ wird auf Bestellung angefertigt. Für einen hohen Tragekomfort und einen passgenauen Sitz kann man mittels Größenschablone die passende Größe herausfinden. Wenn die Schuhe kaputtgehen, lassen sich verschlissene Teile einfach austauschen. Die Schuhe gibt es von Größe 38 bis 45 und in verschiedenen Farben.

Bestenliste: Die besten nachhaltigen Schuh-Labels

(1) Bewertung und Erfahrung: Comake Schuhe


5,0

von 1 Bewertung

** Affiliatelinks auf Utopia