53953
Kuyichi Jeans
Fotos: © Kuyichi
  • Jeans für Damen und Herren
  • Biobaumwolle, Recycling-Baumwolle, geringer Elasthan-Anteil
  • Produktion in der Türkei und Italien
  • vegan
Bezugsquellen**:
ca. 100 - 130 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Kuyichi Jeans

Bereits seit 2001 verkauft Kuyichi ökologisch und fair hergestellte Jeans. Das holländische Fair-Fashion-Label gehört damit zu den Wegbereitern moderner und trendiger Öko-Mode.

Die Kollektion und Produktion

Kuyichi Jeans gibt es in vielen verschiedenen Schnitten und Waschungen sowohl für Frauen als auch für Männer. Mittlerweile hat sich die Modelinie noch um einige Shirts, Pullover, Jacken und Kleider erweitert.

Die Jeans werden überwiegend aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle gefertigt, einige Modelle enthalten zudem recycelte Baumwolle und/oder einen geringen Elasthan-Anteil. Sie werden unter fairen Bedingungen in der Türkei produziert, die verwendete Biobaumwolle stammt aus der Türkei und Kirgistan.

Kuyichi ist Mitglied in der Fair Wear Foundation. Auf der Webseite gibt das Label transparent Einblick in einige seiner Produktionsstätten.

Kuyichi Jeans kaufen

Kuyichi Jeans kann man in sehr vielen Fair-Fashion-Läden kaufen, auf der Webseite kann der Kunde direkt nach dem Händler in seiner Nähe suchen. Auch in vielen Onlinehsops gibt es Kuyichi Jeans, eine Auswahl findest du hier rechts unter Bezugsquellen.

Bestenliste: Faire Bio-Jeans
  1. Waren mal vegan

    Ich hab vor Jahren meine Kuyichi Jeans gekauft und trage sie fast täglich – und liebe sie! Es ist schwer, vegane Jeans zu finden und ich habe damals ein Exemplar mit Papier-Patch erwischt. Leider gibt es das wohl nicht mehr, deswegen ein Punkt Abzug in der Wertung.

  2. Zoey

    Zoey ist bereits meine zweite Jeans von Kuyichi. Und das nicht ohne Grund:
    Die Hosen sind bequem und weich durch ihren Stretchanteil. Sie verlieren trotzdem nicht die Form, wenn man sie mehrere Tage anhat. Sie passen sich meinem Körper an, ohne auzuleiern. Auch die Waschung bleibt erhalten.

    Das Tolle an der Marke ist, dass die Klamotten fair produziert werden; das Unternehmen setzt auf Transparenz und Nachhaltigkeit. So werden die die organischen Textilien recycelt, wenn der Kunde sie denn doch mal irgendwann über haben sollte 😉 Außerdem kann man sich informieren, wo und von wem herstellt wird.

    Die Teile haben absolut das Potential, langjährige Lieblingsbegleiter zu werden, die Qualität spricht für sich, auch geht es nicht darum, den neuesten Trend mitzumachen, sondern die für jeden Einzelnen „Perfekte Jeans“ zu finden.

  3. Schnitte, die passen

    Meine Kuyichi Jeans begleiten mich seit Jahren. Sie halten einfach ewig.
    Für mich ist es nicht einfach, gut sitzende Hosen zu finden, die Kuyichi Schnitte passen mir außergewöhnlich gut, wenn ich erst mal die richtige Größe gefunden habe,.
    Die Paare, die ich bisher besaß, wurden jeweils sofort zur neuen „Lieblingsjeans“ (außer einer, die war mir zu klein), da sie einfach gut saßen und ich von der Stoff- und Farbqualiät begeistert war. Kuyichi Jeans verblassen auch sehr schön, was ein Merkmal guter Färbung ist…
    Kurz: Vollkommen begeistert!

  4. Recycling Knolle

    der wohl sinnvollste Geschäftsreise im Sinne unserer Zukunft. Alte Jenas werden aufgepimpt und landen als modische Jeans in den Stores. Die Innenseite beschreibt den Weg und die Geschäftsidee in malerischen Motiven und Beschriftungen.
    Verschiedene Schnitte und Waschungen bietet das Sortiment. Kuyichi ist ganz vorn. Dê preis lohnt sich!

  5. Super bequem und haltbar

    Vor ca 3 Jahren habe ich mir meine Kuyichi Jeans gekauft und bin immer noch hin und weg. Sie ist total bequem und vor allem hält sie allen möglichen Belastungen stand. Verschleiß ist noch keiner zu bemerken obwohl ich sie echt gerne und viel trage. Den Preis ist sie definitiv wert und ich finde es toll wie Kuyichi versucht transparent mit der Warenkette umzugehen.

  6. Hält leider nicht das was sie sollte!

    Ich habe eine Kuyichi Jeans gekauft und war im Laden begeistert.
    Sie passte sehr gut, und sah toll aus.
    Der Stoff fühlte sich herrlich weich auf der Haut an und so ergab sich ein hoher Tragekomfort plus Wohlfühlfaktor.
    Die Jeans leierte auch nach mehrmaligem Tragen nicht aus. Ebenso behielt sie die Farbe.
    Sie war wirklich meine Lieblingsjeans.
    Warum dann nur zwei Sterne?
    Es kam der Tag an dem ich sie frisch gewaschen (das, wie immer genau nach Anleitung erfolgte) auf die Leine hängen wollte und sah, dass der Jeansstoff an mehreren Stellen gleichzeitig aufgeht.
    Es waren richtige „Risse“ des Jeansstoffes zu sehen,noch zusammengehalten durch eine Art elastische Fäden.
    Die Risse waren an den hinteren Taschen und im Schritt (nicht an den typischen Stellen die durch Scheuern entstehen können!).
    Das war leider sechs Monate nach dem Kauf und geht in meinen Augen gar nicht. Das hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun, wenn ich eine Hose nur 6 Monate tragen kann.
    Eine Reklamation ist nach langem Warten nun erfolgt, die neue Hose auf dem Weg zu mir.
    Dafür gebe ich zwei Sterne.
    Ich bin wirklich gespannt wie lange die nächste Hose hält.
    Im Moment würde ich keine Kaufempfehlung aussprechen.

  7. Candy - schick und haltbar, leider nicht die allerbequemste

    „Candy“ ist meine erste Jeans von Kuyichi und alles in allem finde ich die Hose toll, der Stil gefällt mir total gut (ein eher klassischer Schnitt mit leichtem used look), auch nach häufigem Waschen ist sie noch nicht ausgeblichen, die Farbe ein richtig schön kräftiges Jeansblau.
    Im Hinblick auf den Tragekomfort kann ich mich meinen Vorrednern („da zwickt und zwackt nichts“, „unglaublich bequem“) jedoch leider nicht anschließen. Mir ist nicht ganz klar, warum, aber die Nähte sind im Bereich des Schritts sehr dick und hart, was bei längerem Sitzen ziemlich unangenehm ist. Beim gehen und stehen fällt das nicht ins Gewicht, vom Aussehen her ist die Hose absolut top, aber für längere Autofahrten ziehe ich lieber eine andere an…

  8. Endlich!

    Endlich eine wirklich modische Jeans, die es lässig bis in die hippen Shops der Stadt geschafft hat. Zu Recht: Die Firma Kuyichi produziert ökologisch, ohne den Waldorfmama-Geschmack zu bedienen. Sie trauen sich das, was konventionelle Hersteller in Hinblick auf modische Aktualität sowieso tun, nur eben in der ökologischen Variante. Damit sind die Produkte attraktiv für alle, die trendbewusst einkaufen wollen und nur so kommt die Naturtextilienbranche aus ihrer Nische!
    Die Hosen sehen toll aus und tragen sich angenehm. Es gibt sehr enge Skinny-Varianten, es gibt sie in Low-Waist, High-Waist, den Boyfriend-Style, verschiedene Waschungen…wer eine modische Jeans sucht, wird hier fündig. Das sie außerdem auch ökologisch produziert wurde ist für manchen Käufer ein Zusatzonus, für andere Bedingung – auf alle Fälle ist es der richtige Weg!

  9. Meine neue Lieblingsjeans

    Die Suche nach der perfekt sitzenden Jeans gestaltet sich ja oft schwierig. Wenn dann noch gewisse Anforderungen an Material und Produktion hinzukommen, könnte man fast von einer Unmöglichkeit ausgehen. Doch weit gefehlt. Inzwischen bin ich stolze Besitzerin der Carey Jeans. Sie sitzt perfekt, die Grössen sind auch online sehr gut zu bestimmen und die Qualität macht mich glücklich. Trotz des täglichen Fahrradfahrens gibt es noch keine Verschleisserscheinungen, wie es sonst häufig bei Jeans mit Strechanteil der Fall ist. Ausserdem behält sie auch nach mehreren Tagen ihre Form. Kurzum: meine (nicht mehr ganz so neue) Lieblingsjeans

  10. die erste passt sofort perfekt!

    Meine zweite Biojeans, gekauft im cob in Essen. Für Herren nur diese eine vorrätig und die passt sofort. Ungewöhnlich: Knöpfe statt Reißverschluss, muss man mögen.
    Super Schnitt, bitte breiten Gürtel nehmen.
    Trage sie genau so gerne, wie meine neue Monkee Genes, die etwas günstiger war.

** Affiliatelinks auf Utopia