37277
Waschbär Logo neu
Logo © Waschbär
  • Hersteller & Händler / Onlineshop, Versandkatalog & Ladengeschäfte
  • großes Sortiment
  • Schwerpunkte: Wohnen, Mode, Haushalt, Kosmetik
  • Eigenmarken für Damenkleidung (Enna) und Kinderkleidung (minibär)
  • Mitglied bei der Fair Wear Foundation (seit 2011)
  • viele Naturtextilien mit GOTS-Label
  • CO2-neutrales Unternehmen
  • Produktion: teilweise in Deutschland
  • Firmensitz: Freiburg / Baden-Württemberg
Bezugsquellen**:

Beschreibung: Waschbär Versand

Der Waschbär Umweltversand ist eines der größten nachhaltigen Versandhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Beim Waschbär-Versand findet man Produkte für Wohnen und Haushalt, Öko-Kleidung, -Schuhe und andere Mode, aber auch Naturkosmetik, Artikel fürs Baby und vielem mehr.

Bevor ein Produkt ins Angebot aufgenommen wird, wird es nach Shop-Angaben vom Fachteam in Zusammenarbeit mit unabhängigen Verbraucherverbänden durch verschiedene Tests nach diversen Umweltkriterien geprüft. Dabei orientiert man sich an den Urteilen von Öko-Test und der Stiftung Warentest, den Gütesiegeln GS und TÜV und verschiedenen anderen.

Waschbär: Versand für Naturmode & Bioprodukte

Waschbär bietet unter anderem Bio-Baumwolle, Bio-Schuhe, Bio-Daunen und (einzigartig) Bio-Seide. Das Unternehmen ist seit 2011 Mitglied der Fair Wear Foundation und es tragen ca. 47 Prozent der Waschbär-Naturtextilien das GOTS-Label. Den Strom bezieht man von Naturstrom AG und der EWS Schönau. Die Kataloge sind Blauer-Engel-zertifiziert. Der Waschbär-Versand verschickt CO2-neutral, die Triaz Group neutralisiert ihre Emissionen komplett.

Die Triaz Group, die hinter dem Waschbär Umweltversand steht, wählte 2017 eine neue, innovative Eigentumsform: das „Purpose-Unternehmen“. Ein Purpose-Unternehmen gehört sich selbst und soll unabhängig sein von rein finanziellen Interessen von Investoren. Der Purpose-Ansatz ermöglicht der Triaz Group nach eigenen Angaben, nicht den Profit, sondern den Unternehmenszweck in den Mittelpunkt zu stellen, da alle Gewinne im Unternehmen verbleiben und im Sinne dieses Zwecks reinvestiert werden.

Waschbär: Bewertungen & Erfahrungen der Utopia-Leser

Viele der Utopia-User haben den Waschbär-Versand bereits getestet und berichten hier über ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop.

Bestenliste: Die besten grünen Onlineshops
  1. Sympathisches Unternehmen

    Ich bestelle des öfteren bei Waschbär, es gibt ein großes Angebot, die Qualität ist gut, es gibt Rabatte und Aktionen (portofreie Bestellung), Reklamationen werden schnell und unproblematisch abgewickelt, das Waschbär-Team ist sehr freundlich und kundenorientiert. Ich fühle mich sehr persönlich behandelt und bedient, deshalb ein sehr sympathischer Versandhandel den ich gern weiterempfehle.

  2. ist nicht mehr, was es mal war

    Der Öko-Anspruch ist leider seit Gründung immer weiter gesunken, trotz oder wegen stetigem Wachstum. Qualität und Lieferzeiten waren noch nie konkurrenzfähig, d.h. nur aus Idealismus akzeptabel.

  3. große Auswahl

    Ich bin schon viele Jahre bei Waschbär Kunde. Es gibt eine große Auswahl, auch an Mode, und ich habe noch nie schlechte Erfahrung mit dem Versand und der Ware gemacht.

  4. Der schlechte Service macht weitere Einkäufe für mich unmöglich.

    Fehler passieren, kein Thema! Aber nicht so: Ich hatte nun mehrfach große Probleme bei zwei Bestellungen. Telefonisch vorab zugesagter Liefertermin wurde um fast drei Wochen überzogen. Es waren alle Artikel als lieferbar gekennzeichnet, waren es aber nicht, dennoch wurden auch die lieferbaren Artikel erst nach 2 Wochen versendet. Mit der Nachlieferung kam dann ein nicht bestellter Artikel. Der Kundenservice (Call-Center extern!?) hört sich das an, kann aber nicht handeln bzw etwas ändern oder das Problem lösen. Wirklich schnell geliefert wurde aber auch im Normalfall, (insgesamt 4 Bestellungen) nie. Ich werde nicht mehr bestellen, da ich nun 2mal sehr viel Arbeit mit der Bestellung bzw der Rückabwicklung hatte. Einzellieferungen, unnötige Retouren etc. Die Vielzahl der Fehler mach wenig Hoffnung, dass das besser wird.

    Waschbär hat ein tolles Sortiment und ich finde das sehr schade. Auf mich wirkt das Unternehmen wie ein Versandhandel der alten Schule, der den Übergang zum Onlinehändler nicht wirklich gut geschafft hat.

  5. inzwischen sehr unzufrieden.

    Vor einiger Zeit Großbestellung mit diversen Haushaltsgegenständen, vom Bügelbrett bis hin zu Waschmitteln, und alles lief „soweit gut“.
    Das Bügelbrett kam instabil an und wurde auf sehr einfachem Wege ersetzt. Freundliche und mitdenkende MitarbeiterInnen.
    Inzwischen aber muss ich feststellen, dass die Qualität der Ware stark nachgelassen hat.
    Bettdecke rutscht jede Nacht aus dem Bettbezug und kräuselt sich. NERV!
    Stehlampe macht gruselige Geräusche bei jeder Drehung. DOPPELNERV.
    Und andere Unannehmlichkeiten mehr.
    Die Preise sind teilweise für Gegenstände, die es in selber Qualität in „normalen“ Läden gibt überteuert.
    Außerdem finde ich die Auswahl in den Katalogen immer dekadenter.

  6. waschbär

    die konfektionsgrößen sind mitunter sehr abweichend vom standard und die qualität der sachen ist oft nicht gut. es geht schnell kaputt oder ist nicht gut verarbeitet.

  7. Idee gut, Umsetzung mäßig

    Von einem Umweltversand erwarte ich konsequent umweltfreundliche Produkte und nicht nur hier und da mal ein GOTS-zertifiziertes Teil. Besonders übel stößt mir auf, dass einem manche Teile als umweltfreundlich suggeriert werden, man diese aber als Standardprodukt auch zum halben Preis bei Amazon und anderen Versendern findet.

  8. Durchwachsenes Sortiment

    Wir bestellen seit Jahren regelmäßig bei Waschbär, haben also ein wenig Erfahrung mit dem Unternehmen. Von Anfang an störte mich, dass das Unternehmen sich zwar als „öko“ darstellt, aber überwiegend Artikel im Angebot hat (im Bereich Mode), die konventionell erzeugt wurde, u.a. auch Jeans von H.I.S. etc. So ist die Suche nach den echten Öko-Artikeln im Modebereich doch mühsam und nicht sehr ergiebig. Ansprechend finde ich dagegen das große Haushaltssortiment, auf das wir auch regelmäßig zurück greifen, u.a. ökologische Putzmittel. Dort finde ich auch immer wieder Neuerungen, die mich überzeugen. Im Möbelsektor habe wir noch nichts bei Waschbär gekauft.
    Mit den Lieferfristen hatte ich noch keine Probleme, vielleicht sollte man von dem „Amazon-Anspruch“ weg kommen, dass Alles am nächsten Tag geliefert wird. Die Pakete sind in der Regel innerhalb einer Woche da. Rücksendungen, Umtausch, Garantieleistungen waren bisher kein Problem. Auch die Angabe eines Vorbewerters, dass die Servicemitarbeiter nichts ändern könnten, habe ich so noch nicht erlebt. Bisher war jedes Problem lösbar, zur Not haben sie sich erkundigt und zurück gerufen. Alles in Allem empfehlenswert mit der Einschränkung im Modebereich.

  9. Vertreibt Plastikkübel

    Eigentlich gute Ansätze, aber die Plastikkübel haben wir schon öfters kritisiert. Die Antwort war, dass die Kunden das wünschen und man müsste ja auch Sachen verkaufen, die Geld bringen…

** Affiliatelinks auf Utopia