Aldi-Kosmetik: Dieses nachhaltige Produkt musst du ausprobieren

Foto: © Aldi

Mit „Nepenthes“ bietet Aldi seit kurzem eine wiederbefüllbare Kosmetikflasche samt Nachfüllpacks an. Der Discounter bewirbt die Produkte als umweltfreundlich und klimaneutral. Wir stellen dir den Neuzugang im Sortiment vor.

Immer mehr Kund:innen setzen beim Einkaufen auf Mehrwegprodukte, um weniger Plastikmüll zu verursachen. Dabei kann es sich um Ware mit recyclebarer Verpackung handeln, aber auch um Produkte, die auf Wiederverwendbarkeit im Alltag angelegt sind – zum Beispiel Trinkflaschen aus Glas oder Metall.  

Seit dem 26. April bieten Aldi-Filialen bundesweit eine nachfüllbare Kosmetikflasche unter dem Namen „Nepenthes“ an. Befüllen kannst du die Flasche beispielsweise mit Flüssigseife, Shampoo oder Duschgel. Der Flaschenboden lässt sich zu diesem Zweck abschrauben. Die Flasche hat ein tropfenformiges Design, lässt sich kopfüber aufhängen und so bequem als Spender verwenden.  

Nepenthes ist ein Projekt des von Aldigeförderten Start-Ups Cyclic Design. Die Flasche befand sich gut zwei Jahre in der Entwicklung. Ziel war es dabei, eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Einwegflaschen zu produzieren, in denen Hygieneprodukte meist verkauft werden. Laut Aldi soll der regelmäßige Gebrauch der Nepenthes-Flasche es möglich machen, im Jahr rund 20 solcher Einwegflaschen einzusparen.    

„Nepenthes“: Nachfüllbar und klimaneutral

Die Nepenthes-Flasche von Aldi kannst du wiederbefüllen.
Die Nepenthes-Flasche von Aldi kannst du wiederbefüllen.
(Foto: © Aldi)

Ergänzend erweitert Aldi sein Sortiment außerdem um ein Hair-und-Body-Duschkonzentrat, mit dem sich die Nepenthes-Flasche befüllen lässt. Das Duschkonzentrat ist Teil der Eigenmarke Ombia und in Nachfüllpackungen mit einem Inhalt von 500 Millilitern erhältlich. Hergestellt sind die Nachfüllpacks aus recyclebarem Material. Das Duschkonzentrat selbst besteht Aldi zufolge zu 95 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen.

Darüber hinaus sollen sowohl die neue Kosmetikflasche als auch die Nachfüllpacks klimaneutral sein: In der Materialbeschaffung und Produktion der Flasche fielen zwar unvermeidlich CO2-Emissionen an. Aldi  unterstütze dafür aber ein zertifiziertes Umweltprojekt in Uganda und wolle die Ökobilanz so wieder ausgleichen.          

Alternativ zur Eigenmarke kannst du die Nepenthes-Flasche natürlich auch mit anderen Produkten füllen – zum Beispiel mit selbstgemachter Flüssigseife oder deinem eigenem Bio-Shampoo. Auch als Transportmittel für den Einkauf im Unverpackt-Laden bietet sie sich an.

Übrigens: Noch mehr Verpackung kannst du vermeiden, wenn du festes Shampoo oder festes Duschgel ohne Verpackung kaufst. Diese halten meist auch länger als ihre flüssigen Pendants.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: