Amaretti: Rezept für die italienischen Kekse

Foto: Colourbox.de / #1733

Amaretti sind italienische Mandelkekse, die gut zu Kaffee oder Tee passen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept, wie du Amaretti selber machen kannst.

Amaretti sind klassische italienische Kekse, die hauptsächlich aus Mandeln bestehen. Sie passen gut als kleiner süßer Snack zu Kaffee oder Tee, und du kannst sie auch in verschiedenen Desserts zerbröselt verwenden.

Amaretti: Das Rezept

Amaretti passen gut zu einem Heißgetränk.
Amaretti passen gut zu einem Heißgetränk.
(Foto: CC0 / Pixabay / monika1607)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten
  • Menge: 24 Stück
Zutaten:
  •  2 Eier
  • 30 g Zucker
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  •  1 Zitrone
  •  1 Vanilleschote
  • 50 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Trenne das Eiweiß vom Eigelb und fülle es in eine Rührschüssel. Das Eigelb musst du nicht wegwerfen. Mit ein paar einfachen Tricks kannst du das Eigelb verwerten

  2. Füge den Zucker hinzu und schlage beides einige Minuten, bis ein fester Eischnee entsteht. 

  3. Mische in einer separaten Schüssel die gemahlenen Mandeln mit dem Mandelmehl

  4. Hebe die trockenen Zutaten vorsichtig unter den Eischnee.

  5. Wasche die Zitrone gründlich und reibe die Schale ab. Achte darauf, dass du keine weiße Schale abreibst, da sie bitter schmeckt. 

  6. Halbiere die Vanilleschote und kratze das Mark vorsichtig mit einem Messer heraus. 

  7. Rühre die Vanille und die Zitronenschale gut unter die restlichen Zutaten. Knete alles gut durch, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. 

  8. Forme den Teig mit den Händen zu kleinen Kugeln und verteile sie gleichmäßig auf einem Backblech. Drücke die Kugeln anschließend zu flachen Keksen. 

  9. Bestreue die Kekse gleichmäßig mit dem Puderzucker.

  10. Willst du am Ende härtere Amaretti haben, so kannst du sie nun für einige Stunden antrocknen lassen. Ohne diesen Schritt bleiben die Amaretti am Ende weicher – du hast die Wahl.

  11. Lasse deine Kekse etwa 20 Minuten bei 160 Grad backen. Lasse deine Amaretti anschließend vollständig abkühlen.

Amaretti: Tipps für die Zubereitung

Mandeln sind nicht immer nachhaltig.
Mandeln sind nicht immer nachhaltig.
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Amaretti sind einfach und schnell zubereitet. Mit diesen Tipps kannst du auf Nachhaltigkeit beim Backen achten:

  • Mandeln sind nicht immer nachhaltig. Sie kommen häufig aus Kalifornien und müssen somit lange Transportwege zurücklegen. Kaufe deine Mandeln bevorzugt aus europäischem Anbau. Achte zudem auf die Bio-Qualität und kaufe möglichst ungeschwefelte Mandeln.
  • Achte bei deinem Einkauf besonders bei den tierischen Zutaten auf Bioqualität. So kannst du eine artgerechte Tierhaltung unterstützen und Eier ohne Kükenschreddern kaufen. 
  • Kaufe deine Zutaten bevorzugt regional. So kannst du lokale Anbieter unterstützen, lange Transportwege vermeiden und deinen persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren. 
  • Achte zudem auf die Saisonalität deiner Zutaten. Dadurch kannst du einen Anbau im Gewächshaus vermeiden und somit Wasser und Energie sparen. Wann welches Obst und Gemüse saisonal verfügbar ist, erfährst du in unserem Saisonkalender
  • Du kannst deine Amaretti auch vegan zubereiten. Ersetze dafür einfach die Eier durch vegane Ersatzprodukte. Alternativ kannst du deinen Ei-Ersatz selber machen und statt Eischnee Aquafaba verwenden. 
  • Auch die Gewürze kannst du nach Belieben variieren. Mit einer Prise Kakao oder Zimt kannst du deinen Amaretti einen anderen Geschmack verleihen. 

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: