Artischockensalat mit Kartoffeln: Einfaches Vorspeisen-Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / LoggaWiggler

Artischockensalat mit Kartoffeln schmeckt als Grillbeilage oder Vorspeise köstlich. Du kannst ihn ganz einfach selber machen. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für veganen Artischockensalat.

Artischocken sind schmackhaft und gesund, da sie viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Sie werden vor allem in Frankreich und Italien angebaut und sind in der dortigen Küche sehr beliebt. In Deutschland werden Artischocken aufgrund der Temperaturen kaum gezüchtet und sind in der Küche auch noch nicht richtig angekommen. Dabei sind Artischocken sehr facettenreich und lassen sich vielseitig zubereiten. Sie schmecken zum Beispiel auf der Pizza, als Grillgemüse oder zur Pasta hervorragend. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für veganen Artischockensalat samt Variationsmöglichkeiten.  

Artischockensalat mit Kartoffeln: Das Rezept

Du kannst den Artischockensalat mit Kartoffeln warm oder kalt servieren.
Du kannst den Artischockensalat mit Kartoffeln warm oder kalt servieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / Sinawa)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 35 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 375 g Kartoffeln
  •  1 Staudensellerie
  •  4 Artischocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  •  1 Zitrone
  • 100 g Soja-Joghurt
  • 1 Prise(n) Estragon
  • 1 TL Ahornsirup
Zubereitung
  1. Wasche die Kartoffeln gründlich unter heißem Wasser. 

  2. Erhitze Salzwasser in einem Topf und lasse die Kartoffeln etwa 20 bis 25 Minuten köcheln. Lasse sie anschließend vollständig abkühlen. 

  3. Entferne die Enden des Selleries und schäle ihn vorsichtig. Schneide den Sellerie anschließend in kleine Würfel. 

  4. Schneide die Blattspitzen der Artischocken mit einer Schere ab und entferne die äußeren Blätter. Schneide sie anschließend in vier Viertel.

  5. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Artischocken von allen Seiten kurz an. 

  6. Gib die Selleriewürfel hinzu und brate sie weitere fünf Minuten an. Würze sie nach Belieben mit Salz und Pfeffer. 

  7. Wasche die Zitrone gründlich unter heißem Wasser. Reibe die Schale einer halben Zitrone ab.

  8. Presse etwa einen Esslöffel Zitronensaft in eine kleine Schüssel. Füge auch die Zitronenschale hinzu.

  9. Rühre den Soja-Joghurt unter den Zitronensaft und schmecke das Dressing mit Salz, Pfeffer und Estragon ab.

  10. Für eine süße Note kannst du das Dressing mit Ahornsirup verfeinern. 

  11. Schneide die Kartoffeln in kleine Würfel und gib sie in eine große Salatschüssel.

  12. Füge die Artischocken und den Sellerie hinzu und vermenge das Gemüse mit dem Salatdressing. 

Artischockensalat mit Kartoffeln: Tipps für die Zubereitung

Du kannst den Artischockensalat mit Rucola verfeinern.
Du kannst den Artischockensalat mit Rucola verfeinern.
(Foto: CC0 / Pixabay / Jasmin_Sessler)

Der Artischockensalat mit Kartoffeln schmeckt als Vorspeise oder als Beilage zum Hauptgericht. Du kannst ihn wahlweise warm oder kalt servieren. Mit folgenden Tipps wird der Salat nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig:

  • Achte bei deinem Einkauf auf Bio-Qualität. Besonders das Demeter-Siegel, das Naturland-Siegel und das Bioland-Siegel sind empfehlenswert, da sie strenge Richtlinien vertreten.
  • Kaufe zudem bevorzugt regionale und saisonale Zutaten. So kannst du die lokalen Anbieter fördern, lange Transportwege vermeiden und deinen persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren.
  • Sellerie hat zum Beispiel von Mai bis November Saison in Deutschland. Auch Kartoffeln sind von Juli bis November aus deutschem Anbau erhältlich. Zudem kannst du sie ganzjährig aus deutscher Lagerung kaufen. Wann welches Obst und Gemüse regional verfügbar ist, erfährst du in unserem Saisonkalender
  • Artischocken haben wie beschrieben nur von März bis Mai Saison. Du kannst sie allerdings eingelegt kaufen und für den Artischockensalat verwenden. 
  • Du kannst den Salat durch weitere Zutaten verfeinern und variieren. Zum Beispiel passen grüner Spargel, Zucchini oder Rucola hervorragend zum Artischockensalat. Zudem lässt er sich durch Sonnenblumenkerne, Kichererbsen oder Nüsse verfeinern. 
  • Auch das Dressing kannst du nach Belieben verändern. Der Salat schmeckt auch mit Balsamico-Creme, French Dressing oder Honig-Senf-Dressing köstlich. 

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: