Bananensuppe aus reifen Bananen: Einfaches herzhaftes Rezept

Bananensuppe
Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Übrige reife Bananen kannst du gut in einer Bananensuppe verwerten. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für herzhafte Bananensuppe – dafür brauchst du nur pflanzliche Zutaten.

Braune Bananen zu verwerten, statt sie wegzuwerfen, ist ein wichtiger Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung. Dafür eignet sich diese herzhafte Bananensuppe gut. Die Besonderheit besteht in der Kombination aus dem süßen Geschmack der Bananen und einer herzhaften Note, die klassischerweise durch die Zugabe von Gemüse und Fleisch erzeugt wird.

Wir verzichten in unserem Rezept auf tierische Zutaten, wodurch die Suppe auch für eine vegane Ernährung geeignet ist.

Bananensuppe: Das Rezept

Bananensuppe ist die optimale Verwertung für überreife Bananen.
Bananensuppe ist die optimale Verwertung für überreife Bananen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 2 Stück Schalotten
  • 1 Stück Chilischote
  • 3 Stück überreife Bananen
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Currypulver
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Orangensaft
  • 15 g Koriander
  • 1 Handvoll Erdnüsse
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
Zubereitung
  1. Schäle die Schalotten und hacke sie fein.

  2. Halbiere die Chilischote der Länge nach. Entferne die Kerne und hacke die Schote fein. 

  3. Schäle die Bananen und schneide sie in dünne Scheiben. Die Schale musst du nicht wegwerfen. Du kannst beispielsweise Bananenschale als Dünger verwerten.

  4. Erhitze das Rapsöl in einem Topf. Gib die Schalotten hinzu und dünste sie einige Minuten an, bis sie glasig werden.

  5. Gib die Bananen, Kurkuma, Currypulver und die Hälfte der Chili hinzu. Dünste die Zutaten kurz mit an. 

  6. Lösche die Bananen mit der Gemüsebrühe, Kokosmilch und Orangensaft ab. Koche die Flüssigkeit kurz auf und lasse sie fünf Minuten köcheln.

  7. Wasche in der Zwischenzeit den Koriander und tupfe ihn trocken. Hacke ihn anschließend gemeinsam mit den Erdnüssen grob.

  8. Nimm den Topf vom Herd und zerkleinere die Bananensuppe mit einem Pürierstab. Schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab.

  9. Verteile die Suppe auf vier Teller. Garniere sie mit dem Koriander, den Erdnüssen und der restlichen Chili. 

Bananensuppe: Tipps für die Zubereitung

Croutons eignen sich als knackige Garnitur für die Bananensuppe.
Croutons eignen sich als knackige Garnitur für die Bananensuppe.
(Foto: CC0 / Pixabay / mateya)

Die herzhafte Bananensuppe kannst du als Vorspeise oder Hauptspeise mit Brot servieren. Folgende Zubereitungstipps helfen dir bei einer nachhaltigen Zubereitung:

  • Achte bei deinem Einkauf auf das Bio-Siegel. Besonders Demeter, Naturland und Bioland sind empfehlenswert, da sie strenge Werte vertreten. Bei Bananen und Kokosmilch sind zudem häufig schlechte Arbeitsbedingungen vorhanden. Durch das Fairtrade-Siegel kannst du mehr Fairness am Arbeitsplatz unterstützen. 
  • Bananen werden unter anderem in Ecuador, Costa Rica und Panama angebaut. Sie müssen also lange Transportwege zurücklegen und verursachen hohe CO2-Emissionen. Achte daher auf einen bewussten und nachhaltigen Verzehr. Beispielsweise überreife Bananen musst du nicht wegwerfen. Du kannst sie durch diese Bananensuppe verwerten. Aber auch Bananenbrot oder Bananenmilch eignet sich als optimale Resteverwertung. 
  • Möchtest du deine Bananensuppe noch nachhaltiger zubereiten, kannst du auf die Kokosmilch verzichten. Stattdessen eignet sich Hafersahne als regionale Alternative. Du kannst die Kokosmilch auch durch dieselbe Menge an Gemüsebrühe ersetzen. 
  • Zudem kannst du weitere Zutaten für deine herzhafte Bananensuppe variieren. Neben den Bananen kannst du auch Gemüse in der Suppe mitkochen. Beispielsweise Sellerie, Tomaten oder gelbe Paprika eignen sich als Gemüsebeilage. Auch Knoblauch oder Limettensaft eignen sich zur Verfeinerung der Suppe.
  • Erdnüsse sind teilweise nicht gut verträglich und können schwere Allergien auslösen. Du kannst sie durch andere gehackte Nüsse ersetzen. Alternativ kannst du Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne als Garnitur verwenden. Zudem kannst du ganz einfach Croutons selber machen.
  • Solltest du die Bananensuppe als Hauptgang servieren, kannst du verschiedene Beilagen verwenden. Klassisch eignet sich natürlich Brot als Beilage zur Suppe. Du kannst aber auch Kartoffeln oder Nudeln in der Suppe mitkochen. Dann solltest du allerdings die Kochzeit dementsprechend verlängern.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: