Brot ohne Weizen: Ein schnelles und einfaches Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / kamila211

Wer ein Brot ohne Weizen backen will, kann auf andere Getreidesorten zurückgreifen. Unser Rezept mit Dinkelmehl und Roggenmehl eignet sich für alle, die eine Alternative zu Weizenbrot suchen.

Brot ohne Weizen mit nur 6 Zutaten

Es gibt viele Gründe, ein Brot ohne Weizen zu backen: Die einen entscheiden sich aufgrund einer Weizen-Unverträglichkeit dazu, andere wollen ein Brot, das lange satt macht. Roggenmehl und Dinkelmehl eignen sich dazu besser als Weizenmehl. Für eine Kastenform weizenfreies Brot benötigst du folgende Zutaten:

  • 600g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100g Roggenmehl (Type 1150)
  • 3 TL Salz
  • 120g Naturjoghurt
  • 2 TL Sauerteigextrakt
  • 10g Frischhefe
  • optional: Kerne zum Bestreuen (zum Beispiel Sonnenblumen– oder Kürbiskerne), oder auch Haferflocken, Nüsse oder Cranberrys.

Du kannst das Brot ohne Weizen in einer Kastenform backen oder einen Römertopf nutzen. Wir empfehlen, alle Produkte möglichst aus der Region zu beziehen. So vermeidest du lange Transportwege, die das Klima belasten. Wenn du die Zutaten in Bio-Qualität kaufst, förderst du die ökologische Landwirtschaft. Davon profitiert auch die Natur, denn chemische Spritzmittel sind hier nicht erlaubt.

Rezept für Brot ohne Weizen

Brot ohne Weizen braucht Zeit: Lasse den Teig lange genug gehen.
Brot ohne Weizen braucht Zeit: Lasse den Teig lange genug gehen. (Foto: CC0 / Pixabay / Devanath)

Brot zu backen ist nicht kompliziert, braucht aber etwas Zeit. Denn der Teig muss vor dem Backen noch eine ganze Weile gehen. So gehst du vor:

  1. Mische zuerst die beiden Mehle in einer Schüssel. Füge dann das Salz, den Naturjoghurt und den Sauerteigextrakt hinzu.
  2. Verrühre die Hefe in einem kleinen Schälchen mit etwas lauwarmem Wasser und gib sie dann zu den restlichen Zutaten hinzu.
  3. Nun füllst du 500 Milliliter lauwarmes Leitungswasser mit in die Schüssel. Verknete alles mit sauberen Händen zu einem glatten Teig. Decke die Schüssel dann mit einem feuchten Küchentuch ab und lass den Teig eine Stunde an einem waren Ort gehen.
  4. Hole den Teig aus der Schüssel und knete ihn noch einmal kräftig durch.
  5. Fette und mehle nun eine Kastenform ein und fülle den Teig hinein. An dieser Stelle kannst du das Brot nach Belieben noch mit Körnern bestreuen.
  6. Tipp: Anstelle einer normalen Form kannst du das Brot auch im Römertopf backen. Wie das geht, liest du hier: Römertopf: Brot backen im Tontopf.
  7. Backe das Brot ohne Weizen bei 250 Grad Ober-/Unterhitze für etwa eine Stunde.

Mehr Rezepte für selbst gebackenes Brot findest du hier:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: