Butternut-Kürbis: Rezept mit Quinoa

Foto: CC0 / Pixabay / DanaTentis

Im Herbst darf der aromatische Butternut-Kürbis in deiner Rezeptesammlung nicht fehlen. Wir zeigen dir, wie du ihn mit Quinoa zubereiten kannst.

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Den Butternut-Kürbis kannst du vielseitig zubereiten und er schmeckt süß und nussig. Du kannst ihn auch mit anderen Kürbissorten in einem Kürbismenü kombinieren: Als Vorspeise eignet sich beispielsweise eine Kürbissuppe. Als Hauptgang passt Kürbis-Lasagne dazu und als Dessert kannst du Kürbiskuchen servieren. Wir zeigen dir ein leckeres Rezept für deinen Butternut-Kürbis mit Quinoa. 

So bereitest du den Butternut-Kürbis mit Quinoa zu

Den Butternut-Kürbis musst du vor der Zubereitung schälen.
Den Butternut-Kürbis musst du vor der Zubereitung schälen.
(Foto: CC0 / Pixabay / webdesignnewcastle)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 35 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 200 g Quinoa
  • 1 TL Orangenschale
  • 1 Prise(n) Zimt
  • 1 Prise(n) Kardamon
  • 1 TL Honig
  • 2 Stück rote Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Kreuzkümmel
  • 1 Prise(n) Paprikapulver
  • 6 EL Granatapfelkerne
  • 1 Handvoll Feta
Zubereitung
  1. Erhitze doppelt so viel Wasser wie Quinoa in einem Topf, bis es leicht köchelt. Füge die Quinoa hinzu und lasse sie nach Packungsbeilage kochen.

  2. Wasche die Orange und reibe einen Teelöffel Schale mit einer Küchenreibe ab. Würze die Quinoa nach Belieben mit Orangenschale, Zimt und Kardamom. Für eine süße Note kannst du die Quinoa auch mit Honig verfeinern. 

  3. Schäle die Zwiebeln und hacke sie fein. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate sie kurz an, bis sie glasig werden. 

  4. Schäle den Butternut-Kürbis, entferne die Kerne und schneide ihn in kleine Würfel. Die Kerne musst du nicht wegwerfen. Du kannst die Kürbiskerne rösten und beispielsweise als Salat-Topping verwenden. 

  5. Fette eine Auflaufform mit Öl ein und fülle die Zwiebeln, die Quinoa und den Kürbis hinein. Würze das Gemüse nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver. 

  6. Lass das Kürbisgemüse bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 30 bis 35 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Rühre zwischendurch immer wieder um, damit nichts anbrennt.

  7. Garniere den Butternut-Kürbis mit einigen Granatapfelkernen und zerbröseltem Feta.

Butternut-Kürbis mit Quinoa: Tipps für die Zubereitung

Dein Butternut-Kürbis schmeckt mit Quinoa, aber auch mit Couscous harmoniert er gut.
Dein Butternut-Kürbis schmeckt mit Quinoa, aber auch mit Couscous harmoniert er gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / genniebee512)

Dein Butternut-Kürbis mit Quinoa ist schnell und einfach zubereitet. Mit ein paar hilfreichen Zubereitungstipps kannst du auch auf Nachhaltigkeit achten:

  • Achte bei deinem Einkauf auf ein Bio-Siegel. Das ist besonders bei Obst, Gemüse und tierischen Produkten wichtig. Damit kannst du eine artgerechte Tierhaltung und einen nachhaltigen Anbau unterstützen. 
  • Kaufe deine Produkte zudem bevorzugt aus regionalem Anbau. So kannst du die lokalen Anbieter vor Ort unterstützen und durch verringerte Transportwege deinen persönlichen CO2-Fußabdruck reduzieren. 
  • Quinoa ist gesund, da sie viele Mineralstoffe und Eiweiß enthält. Das neue Superfood hat jedoch auch Schattenseiten. Es kommt ursprünglich aus Südamerika, wo der Anbau häufig zu sozialen und ökonomischen Problemen führt. Kaufe daher bevorzugt Fair-Trade-Produkte. So kannst du einen nachhaltigen Anbau und einen fairen Handel unterstützen. Mehr dazu hier: Gesundes Inka-Getreide? 9 Dinge, die du über Quinoa wissen musst
  • Dein Butternut-Kürbis mit Quinoa ist nicht nur lecker, sondern auch wandelbar. Du kannst nach Belieben das Quinoa beispielsweise durch Couscous oder Reis ersetzen. Zudem kannst du die Gewürze nach Geschmack variieren. Beispielsweise Currypulver und Chili verleihen deinem Kürbis einen ganz neuen Geschmack.
  • Du kannst deinen Kürbis ganz einfach auch vegan zubereiten. Ersetze dafür den Honig durch beispielsweise Ahornsirup oder Löwenzahnhonig. Veganer Feta ist ganz einfach selber gemacht. Alternativ kannst du deinen Kürbis auch mit gerösteten Kürbiskernen garnieren. 

Weiterlesen auf utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: