Chicorée grillen: Einfaches und schnelles Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Queven

Chicorée zu grillen ist eine besonders aromatische Zubereitungsmethode für das vielseitige Gemüse. Wir zeigen dir ein einfaches und schnelles Rezept.

Sommer ist Grillsaison. Doch für Vegetarier oder Veganer stellt sich immer wieder die Frage: Was soll ich grillen? Im Supermarkt gibt es zahlreiche fleischlose Ersatzprodukte wie beispielsweise Tofu, Seitan und Grillkäse. Du kannst deine Grillspezialitäten aber auch ganz einfach selber machen! Hier bietet sich gegrilltes Gemüse als einfache fleischlose Möglichkeit an. Du kannst nahezu jedes Gemüse auf dem Grill zubereiten. Beispielsweise sind Aubergine, Zucchini, Paprika oder Mais beliebte Grillgemüse. Aber auch Chicorée eignet sich hervorragend zum Grillen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für gegrillten Chicorée.

Beachte: Kaufe dein Gemüse bevorzugt saisonal und aus regionalem Anbau. So kannst du die lokalen Produzenten unterstützen und lange Transportwege vermeiden. Dadurch reduziert sich auch dein persönlicher CO2-Fußabdruck. Bevorzuge außerdem Lebensmittel in Bioqualität, am besten mit einem Siegel von Demeter, Naturland oder Bioland. Sie stehen für eine ökologische Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung.

  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 2 Stück Chicorée
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 Stück Zitrone
  • 1 TL Senf
  •   Kräuter der Provence
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasche den Chicorée gründlich und trockne ihn anschließend ab. Schneide ihn in daumendicke Scheiben.

  2. Nun ist die Marinade an der Reihe. Gib dafür das Öl und den Essig in eine Dose und mische beides gut durch. 

  3. Wasche die Zitrone gründlich. Reibe anschließend mit einer Reibe die Schale vorsichtig ab. Achte dabei darauf, dass du die weiße Haut der Zitrone nicht mit abreibst. Sie schmeckt bitter und sollte nicht in deiner Marinade landen.

  4. Rühre zwei Teelöffel Zitronenschale unter die Essig-Öl-Mischung. 

  5. Füge anschließend den Senf hinzu und verrühre die Soße, bis alles gut durchgemischt ist. Tipp: Senf selber machen.

  6. Würze deine Marinade nach Belieben mit Kräutern, Salz und Pfeffer.

  7. Lege nun die Chicorée-Scheiben in die Marinade, sodass alles gut bedeckt ist.

  8. Verschließe die Dose möglichst luftdicht und lasse den Chicorée für mindestens eine Stunde ziehen.

  9. Nachdem der Chicorée die Marinade gut aufgenommen hat, kannst du mit dem Grillen beginnen. 

  10. Um den Chicorée zu grillen, lege das Gemüse auf den bereits vorgewärmten Grill. Gare es zunächst bei geschlossenem Deckel für fünf bis zehn Minuten

  11. Anschließend kannst du den Deckel öffnen und den Chicorée grillen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist

    Tipp: Um Chicorée zu grillen, empfiehlt sich beispielsweise eine Grillschale. So kannst du das Gemüse ganz einfach wie in einer Pfanne zubereiten und benötigst keine Alufolie. Falls Fleischesser mitgrillen, ist dein Gemüse zudem durch die Schale gut abgegrenzt. 

Gegrillter Chicorée: Tipps für die Zubereitung

Die restliche Zitrone, die beim Chicorée Grillen übrig bleibt, kannst du für ein Erfrischungsgetränk verwenden.
Die restliche Zitrone, die beim Chicorée Grillen übrig bleibt, kannst du für ein Erfrischungsgetränk verwenden.
(Foto: CC0 / Pixabay / kirahoffmann)

Chicorée zu grillen ist eine schnelle und einfache Angelegenheit. Mit diesen einfachen Tipps ist dein Grillgemüse nicht nur lecker, sondern auch vielseitig und nachhaltig: 

  • Chicorée ist ein Wintergemüse und hat von Oktober bis März Saison. Solltest du außerhalb dieser Saison gegrilltes Gemüse zubereiten wollen, kannst du den Chicorée einfach ersetzen. Die Marinade passt auch hervorragend zu Spargel, Brokkoli oder Zucchini. 
  • Die Zitronenmarinade kannst du nach Belieben mit Gewürzen verfeinern. Beispielsweise passen Knoblauch oder Chili hervorragend zu deinem gegrillten Chicorée. 
  • Da du nur die Zitronenschale für die Marinade benötigst, bleibt die restliche Zitrone übrig. Du musst sie aber nicht entsorgen, sondern kannst sie vielseitig verwerten. Zitronenwasser ist zum Beispiel ein erfrischendes Sommergetränk. Auch Zitronenmarmelade ist eine gute Verwertungsmöglichkeit für die Reste der Zitrusfrucht.  
  • Du kannst deinen Chicorée zum Grillen natürlich in verschiedene Grillmarinaden einlegen. Sojasoße etwa verleiht deinem Gemüse eine asiatische Note.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: