Chimichurri: Rezept für argentinische Kräutersauce

Foto: Colourbox.de/ #228088

Chimichurri ist eine argentinische Grillsauce auf Basis von Petersilie und Olivenöl. Ihr frisches und intensives Aroma passt zu vielen vegetarischen und veganen Speisen.

Chimichurri ist eine argentinische Sauce, die hauptsächlich aus frischen Kräutern und Olivenöl besteht. In Argentinien gehört die erfrischende und würzige Sauce zu jedem Grillfest dazu. Traditionell gibt man Chimichurri als Topping über gebratenes Fleisch. Die Sauce ist jedoch überaus vielfältig einsetzbar und schmeckt auch zu fleischlosen Speisen. Tunke doch einfach frisch gebackenes oder gegrilltes Brot in die Sauce, träufle sie über Ofenkartoffeln, toppe pflanzliche Fleisch-Alternativen damit oder mariniere Tofu darin.

Obwohl Chimichurri als so etwas wie eine „National-Sauce“ Argentiniens gilt, gibt es nicht das eine Chimichurri-Rezept. In allen Rezepten bilden frische glatte Petersilie, Knoblauch, Essig und Öl die Basis, doch die weiteren Zutaten können variieren. Eine Regel gibt es jedoch: Koriander gehört nicht in ein Chimichurri.

Chimichurri: Das Rezept

  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Menge: 8 Portion(en)
Zutaten:
  • 30 g glatte Petersilie
  • 3 Zehe(n) Knoblauch
  • 2 Stück kleine Chilischoten
  • 120 ml Olivenöl
  • 2 EL Rotweinessig
  • 0,75 TL Oregano, getrocknet
  • 1 TL grobes Meersalz (gestrichen)
  •   Pfeffer (nach Geschmack)
Zubereitung
  1. Wasche die Petersilie, tupfe sie mit einem Küchenhandtuch trocken und hacke sie fein. Schäle den Knoblauch und wasche die Chilischoten und hacke beides ebenfalls fein. 

  2. Vermenge Petersilie, Knoblauch und Chilischoten mit Essig, Öl, Oregano, Salz und Pfeffer. Lasse die Mischung mindestens 10 Minuten ziehen, damit sich die Aromen im Öl entfalten können. 

Chimichurri: Tipps zum Abwandeln der Sauce

Das Chimichurri-Rezept kannst du nach Belieben abwandeln.

  • Ergänze es beispielsweise um Schalotten, Thymian, oder Limettensaft.
  • Einen noch intensiveren Geschmack bekommt das Chimichurri, wenn du es länger ziehen lässt. Du kannst es im Kühlschrank zum Beispiel über Nacht stehen lassen.
  • Die Menge an Chilischoten und Knoblauch kannst du deinem Geschmack anpassen.
  • Tipp: Da das Rezept mit wenigen Zutaten auskommt, ist es empfehlenswert, diese in hochwertiger Qualität zu kaufen, damit sie besonders aromatisch sind. Wir raten zu hochwertigem Bio-Olivenöl, da in der ökologischen Landwirtschaft keine chemisch-synthetischen Pestizide oder Kunstdünger verwendet werden. Mehr Tipps zum Olivenöl-Kauf: Gutes Olivenöl kaufen: 10 Tipps. Natives? Extra? Sortenrein? Außerdem solltest du möglichst frische Petersilie verwenden, am besten selbst gepflanzte Petersilie.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: