Dattel-Haselnusscreme: Rezept zum Selbermachen

dattel haselnusscreme
Foto: Colourbox.de / #80717

Selbstgemachte Dattel-Haselnusscreme schmeckt nicht nur als süßer Aufstrich, sondern auch als Zutat in Desserts. Hier findest du ein einfaches Rezept für die vegane Creme.

Diese vegane Dattel-Haselnusscreme kannst du in nur wenigen Minuten selber herstellen. Der süße Aufstrich passt nicht nur zu Brot und als Dip für Obst, sondern eignet sich auch als Zutat zur Verfeinerung von Süßspeisen.

Achte beim Kauf der Zutaten für die Dattel-Haselnusscreme möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologisch nachhaltigere Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht und beispielsweise auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden verzichtet. Besonders empfehlenswert sind die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Wichtig: Konventionelle Haselnussplantagen sind nicht nur häufig als umweltschädliche Monokulturen angelegt, sondern setzen oftmals auch Kinder als Erntehelfer:innen ein. Deshalb solltest du vor allem bei den Haselnüssen auf Bio-Qualität achten. In einem weiteren Artikel findest du mehr Informationen zur dunklen Seite von Haselnüssen. Bei Datteln kannst du auf ein Produkt aus fairem Handel achten.

Dattel-Haselnusscreme selber machen: So geht’s

Haselnüsse sind die Hauptzutat der Dattel-Haselnusscreme.
Haselnüsse sind die Hauptzutat der Dattel-Haselnusscreme.
(Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34)

Am besten verwendest du zum Mixen einen Hochleistungsmixer.

  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Menge: 10 Portion(en)
Zutaten:
  • 200 g getrocknete Datteln
  • 250 g Haselnüsse
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
Zubereitung
  1. Gib die Datteln in eine Schüssel mit reichlich Wasser. Bedecke die Schüssel mit einem Teller oder Geschirrtuch und lasse die Datteln etwa eine Stunde lang einweichen.

  2. Röste in der Zwischenzeit die Haselnüsse in einer Pfanne unter ständigem Rühren und bei niedriger bis mittlerer Hitze für etwa zehn Minuten an. Entferne dann so viel der Haselnusshaut wie möglich. 

  3. Gib die Haselnüsse in einen Standmixer und zerkleinere sie auf höchster Stufe zu einem feinen Pulver. Füge dann die eingeweichten Datteln sowie 50 Milliliter des Einweichwasser und das Kokosöl hinzu. 

  4. Püriere die Zutaten zu einer glatten Creme. Fülle die Dattel-Haselnusscreme in zwei sterilisierte  Schraubgläser. Fertig! 

Durch weitere Zutaten kannst du die Dattel-Haselnusscreme verfeinern.
Durch weitere Zutaten kannst du die Dattel-Haselnusscreme verfeinern.
(Foto: CC0 / Pixabay / TheoCrazzolara)

Du kannst die Dattel-Haselnusscreme durch weitere Zutaten je nach Vorlieben ganz einfach verfeinern:

  • Für eine zuckerfreie Schokocreme kannst du dem Aufstrich einen Esslöffel Fairtrade-Kakaopulver hinzufügen, bevor du die Zutaten mixt. 
  • Die Dattel-Haselnusscreme ist dir nicht süß genug? Dann gib einfach etwas Rübensirup hinzu.
  • Für ein weihnachtliches Aroma kannst du der Creme außerdem zwei Prisen Zimt unterrühren. 

Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich der Dattel-Haselnussaufstrich bis zu drei Monate.

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: