Endiviensalat-Dressing: 2 leckere Salatsoßen für den bitteren Salat

Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Mit einem leckeren Endiviensalat-Dressing schmeckt das gesunde Gemüse noch besser. Wir zeigen dir zwei Saucenvarianten, die zu dem bitteren Salat passen und die du leicht variieren kannst.

Honig-Senf-Dressing für Endiviensalat

Honig für das Endivensalat-Dressing.
Honig für das Endivensalat-Dressing. (Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography)

Zu einem Salat wie Endivie, der leicht bitter schmeckt, passen süßliche oder fruchtige Dressings hervorragend. Für ein kleines Schälchen Honig-Senf-Dressing benötigst du folgende Zutaten:

Wichtig: Kaufe die Zutaten möglichst in Bio-Qualität. Obst und Honig solltest du außerdem möglichst aus der Region kaufen, zum Beispiel von Bauern auf dem Wochenmarkt.

Die Salatsauce ist in wenigen Minuten fertig. Du brauchst dafür nur ein altes Marmeladenglas oder ein anderes kleines Gefäß mit Deckel. So gehst du vor:

  1. Schäle die Zwiebel und schneide sie in kleine Würfel. Schäle den Apfel und würfele auch ihn fein.
  2. Gib alle Zutaten in das Marmeladenglas, verschließe es und schüttele es solange, bis die Zutaten gut vermischt sind und der Honig sich aufgelöst ist.
  3. Gib das Dressing über den Endiviensalat und vermenge alles gut miteinander, sodass der Salat vollständig benetzt ist.

Endiviensalat mit frischem Joghurt-Zitrone-Dressing

Frisch und fruchtig: Joghurt-Dressing mit Zitrone.
Frisch und fruchtig: Joghurt-Dressing mit Zitrone. (Foto: CC0 / Pixabay / ailinder)

Für ein besonders frisches Geschmackserlebnis kannst du das folgende Salatdressing mit Zitrone und Naturjoghurt ausprobieren. Der milde Joghurt ist ein guter Kontrast zu dem leicht bitteren Endiviensalat.

Du brauchst dafür folgende Zutaten:

  • eine Zitrone,
  • 150 g Naturjoghurt,
  • 2 EL Olivenöl,
  • Salz und Pfeffer,
  • etwas frischen Dill.

Auch dieses Dressing bedarf keiner weiteren Vorbereitung. Du kannst es frisch vor dem Verzehr zubereiten:

  1. Presse den Saft der Zitrone aus und verrühre ihn mit dem Joghurt und dem Olivenöl, bis eine glatte Sauce entsteht.
  2. Wasche den Dill und hacke ihn klein. Etwa zwei bis drei Esslöffel gehackten Dill brauchst du für das Dressing.
  3. Rühre den Dill unter das Dressing und würze es nach Geschmack mit Salz und Pfeffer.

Tipp: Anstelle von Dill kannst du zum Beispiel auch Schnittlauch oder Basilikum verwenden. Wenn du keinen Naturjoghurt magst, funktioniert auch Sahne sehr gut.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.