Erdbeer-Rhabarber-Marmelade: Leckeres Rezept zum Selbermachen

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade
Foto: CC0 / Pixabay / DCChefAnna

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade ist ein beliebter, fruchtiger Brotaufstrich. Wir zeigen dir, wie du sie in wenigen Schritten selbst herstellen kannst.

Rhabarber kommt ursprünglich aus dem Himalaya und wird erst seit etwa 150 Jahren in Deutschland angebaut. Erdbeeren hingegen sind in Europa heimisch. Wenn du eine Erdbeer-Rhabarber-Marmelade kochen möchtest, solltest du bei der Vorbereitung ein paar Faktoren beachten:

  • Rhabarber hat von April bis Ende Juni Saison, während die Erdbeerzeit von Juni bis September andauert. In dieser Zeit kannst du die Nahrungsmittel für deinen Erdbeer-Rhabarber-Marmelade frisch aus deiner Region kaufen. Besuche dazu zum Beispiel den Wochenmarkt. Die genauen Saisonzeiten kannst du unserem Saisonkalender für Gemüse und Obst entnehmen.
  • Frischen Rhabarber kannst du einige Tage im Gemüsefach im Kühlschrank lagern. Wickle das Gemüse dazu in ein feuchtes Tuch, dann bleibt es länger frisch. Außerdem kannst du Rhabarber einfrieren, um ihn bei Bedarf zu verwenden.
  • Erdbeeren halten sich abgedeckt bis zu zwei Tage im Gemüsefach. Allerdings handelt es sich bei ihnen um sehr empfindliche Früchte, die du am besten schnell verzehren solltest.
  • Kaufe deine Zutaten am besten in Bio-Qualität. Die Bio-Siegel von Demeter, Naturland oder auch Bioland verfolgen noch strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel, weswegen wir sie besonders empfehlen können.

Anleitung für die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Selbstgemachte Erdbeer-Rhabarber-Marmelade bewahrst du am besten in Einmachgläsern auf.
Selbstgemachte Erdbeer-Rhabarber-Marmelade bewahrst du am besten in Einmachgläsern auf.
(Foto: CC0 / Pixabay / TesaPhotography)

Marmeladen passen auf jeden Frühstückstisch. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten aus Rhabarber und Erdbeeren einen Frühstücksaufstrich zubereitest.

Für drei Marmeladengläser (je nach Größe des Glases – bereite lieber ein paar mehr vor) Erdbeer-Rhabarber-Marmelade benötigst du folgende Zutaten:

  • 750 g Erdbeeren
  • 250 g Rhabarber
  • 1 TL Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker
  • 1 Packung (8 g) Vanillezucker (Tipp: Vanillezucker selber machen)

Diese Küchenutensilien benötigst du außerdem:

  • Messer
  • großer Kochtopf
  • Pürierstab
  • Einmachgläser
  1. Zuerst solltest du deine Gläser sterilisieren. Dadurch entfernst du Keime und die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade hält länger.
  2. Säubere die Erdbeeren und den Rhabarber. Für Marmelade musst du Rhabarber nicht schälen.
  3. Entferne die grünen Blätter und Stiele beider Obstsorten.
  4. Halbiere die Erdbeeren.
  5. Schneide die Rhabarberstangen in kleine Stücke.
  6. Gib die Erdbeeren, den Gelier- und den Vanillezucker in einen großen Kochtopf.
  7. Püriere die Zutaten zu einer einheitlichen Masse.
  8. Füge die Rhabarberstücke hinzu.
  9. Koche die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade etwa fünf Minuten lang.
  10. Fülle die heiße Masse deiner Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit einem Schöpflöffel in die Einmachgläser.
  11. Schraube die Gläser zu und stelle sie zehn Minuten lang auf den Kopf.
  12. Zum Schluss kannst du die Einmachgläser umdrehen und erkalten lassen.

Tipp: Erdbeer-Rhabarber-Marmelade schmeckt besonders gut auf selbstgebackenem Dinkelbrot oder selbstgebackenem Weißbrot.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Pin it!
Pin it!
(Foto: CC0 / Pixabay)
** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: