Feurige Chilibutter: Einfaches Rezept

chilibutter
Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013

Chilibutter ist schnell zubereitet und eine feurige Alternative zu herkömmlicher Kräuterbutter. Wie du sie zubereitest, erfährst du in diesem Rezept.

Mit ein paar Handgriffen machst du aus einfacher Butter eine scharfe Chilibutter. Dafür brauchst du eigentlich nur Butter, Chilischoten und ein paar Gewürze.

Achte bei allen Zutaten, aber insbesondere bei der Butter, auf zuverlässige Bio-Siegel wie Bioland, Demeter und Naturland, welche strengere Richtlinien hinsichtlich einer artgerechteren Tierhaltung als das EU-Bio-Siegel voraussetzen. Du kannst auch vegane Margarine für eine pflanzliche Zubereitung nehmen, denn Butter gehört zu den klimaschädlichsten Lebensmitteln. Mehr dazu liest du hier: Diese 6 Lebensmittel sind am schlimmsten fürs Klima

Tipp: Du kannst Butter übrigens auch selber machen:

Nimm die Butter bestenfalls schon 15 Minuten, bevor du mit der Zubereitung beginnst, aus dem Kühlschrank. Für das Rezept sollte sie idealerweise Zimmertemperatur haben, damit du sie gut verarbeiten kannst. 

Feurige Chilibutter: Ein einfaches Rezept

Chilibutter eignet sich als scharfer Aufstrich.
Chilibutter eignet sich als scharfer Aufstrich.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 Packung(en) (vegane) Butter (Zimmertemperatur)
  •  2 Chilischoten
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  •   Paprikapulver
  •   Salz
  •   Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasche, halbiere und entkerne die Chilischoten. Entferne die Zwischenhaut und schneide in sehr feine Stücke. Schäle den Knoblauch und hacke ihn fein. 

  2. Verrühre die die Chilis und den Knoblauch nun mit der weichen Butter. Würze alles nun nach deinem eigenen Geschmack mit etwas Paprikapulver, Pfeffer und Salz.

  3. Gib die Chilibutter mittig als ein Strang auf ein Bienenwachstuch. Rolle das Tuch fest über der Butter auf, sodass keine Luft eingeschlossen wird. Klappe die überstehenden Enden ein und stelle die Butter für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt.

Chilibutter abwandeln und servieren

Das Grundrezept bietet dir viele Möglichkeiten, die Chilibutter nach deinen Vorlieben abzuwandeln:

  • Welche Chilis du nehmen möchtest, bleibt dir überlassen. Vermische zum Beispiel grüne und rote Chilis für eine bunte Chilibutter. 
  • Du kannst auch den Schärfegrad ändern, indem du mehr oder weniger Chilis als im Rezept verwendest. 
  • Du kannst auch noch andere Kräuter unter die Chilibutter rühren, beispielsweise Koriander oder Schnittlauch

Du kannst die Chilibutter vielseitig einsetzen. Zum einen eignet sie sich gut als Brotaufstrich für dein selbstgebackenes Bauernbrot. Außerdem kannst du damit gegrilltes Gemüse oder gekochten Spargel toppen. Die selbstgemachte Chilibutter ist etwa für zwei bis drei Tage im Kühlschrank haltbar.

Weiterlesen auf Utopia.de

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: