Flammkuchen mit Feigen und cremiger Basis: Ein Rezept

Flammkuchen mit Feigen und cremiger Basis
Foto: Utopia / Gesche Graue

Dieser schnelle Flammkuchen mit Feigen ist in nur 30 Minuten zubereitet. Wir zeigen dir, wie dir das cremig-leichte Rezept mit veganen Zutaten gelingt.

Flammkuchen kommt ursprünglich aus dem Elsass. Die traditionelle Variante ist meist mit Zwiebeln, Speck und Schmand belegt. In unserem Rezept verleihen Feigen dem Flammkuchen eine aromatische Süße, während die cremige Basis aus veganem Frischkäse und veganem Feta für einen herzhaften Kontrast sorgt.

Achte bei der Auswahl deiner Lebensmittel darauf, regionale Produkte in Bio-Qualität zu kaufen. Indem du regional einkaufst, vermeidest du lange Transportwege mit hohen Co2-Emissionen. Die ökologische Landwirtschaft verzichtet darüber hinaus auf den Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide, was besser für Mensch und Umwelt ist.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, kannst du den Flammkuchen mit Fertigteig zubereiten. Allerdings enthalten Fertigteige häufig Zusatzstoffe und nur selten Zutaten in Bio-Qualität. Grundsätzlich ist es deshalb besser, wenn du den Teig selbst zubereitest. Zu unserem Rezept kommst du unter Flammkuchen-Rezept: Einfach und mit leckeren Belägen.

Flammkuchen mit Feigen und cremiger Basis: Das Rezept

Bei vorgeheiztem Backofen wird dein Flammkuchen mit Feigen schön knusprig.
Bei vorgeheiztem Backofen wird dein Flammkuchen mit Feigen schön knusprig.
(Foto: Utopia / Gesche Graue)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 1 Stück
Zutaten:
  • 260 g Flammkuchenteig (selbstgemacht oder fertig)
  • 75 g veganer Frischkäse
  • 1 Handvoll getrocknete Feigen
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 150 g (veganer) Feta
Zubereitung
  1. Bestäube eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl und rolle den Flammkuchenteig gleichmäßig dünn aus.

  2. Bestreiche den Flammkuchenteig mit dem Frischkäse. Veganen Frischkäse kannst du übrigens leicht selber machen.

  3. Schneide die Feigen in dünne Streifen und verteile sie auf dem Flammkuchen.

  4. Verteile die Walnüsse auf dem Flammkuchen.

  5. Schneide den veganen Feta in Würfel und verteile ihn auf dem Flammkuchen. Dabei sparst du unnötigen Verpackungsmüll ein, wenn du den Feta selbst zubereitest: Veganer Feta: Mit diesem Rezept machst du ihn selbst.

  6. Heize den Backofen bei 220 Grad Ober-/ Unterhitze circa 15 Minuten vor. So wird der Flammkuchen schön knusprig. Bei vielen anderen Gerichten kannst du auf das Vorheizen allerdings verzichten und sparst so Energie. Lies dazu: Backofen vorheizen: Sinnvoll oder nicht?

  7. Backe den Flammkuchen mit Feigen für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen und nimm ihn anschließend aus dem Ofen.

Zubereitungstipps für Flammkuchen mit Feigen

Beträufle deinen Flammkuchen mit Feigen zum Beispiel mit Zuckerrübensirup.
Beträufle deinen Flammkuchen mit Feigen zum Beispiel mit Zuckerrübensirup.
(Foto: Utopia / Gesche Graue)

Besonders lecker wird der Flammkuchen mit Feigen, wenn du noch ein bisschen Süße hinzufügst. Gut geeignet ist heimischer Zuckerrübensirup, mit dem du den Flammkuchen nach dem Backen beträufeln kannst.

Außerdem kannst du den Flammkuchenbelag beliebig variieren. Zu Flammkuchen mit Feigen passen zum Beispiel folgende Zutaten:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: