Garden-Focaccia: Rezept zum Selbermachen

Garden Focaccia
Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

Eine Garden-Focaccia passt immer – als Beilage zum Grillen, als Snack zwischendurch oder an Stelle von Pizza. Sie ist schnell zubereitet und das Dekorieren mit bunten „Blumen“ macht besonders Kindern Spaß.

Focaccia ist ein Klassiker der italienischen Küche.
Focaccia ist ein Klassiker der italienischen Küche.
(Foto: Franziska Gömmel / Utopia)

Die Focaccia gehört zu den Klassikern der italienischen Küche. Du brauchst für sie nur wenige Zutaten. Für eine Focaccia-Garden brauchst du verschiedenes buntes Gemüse und frische Kräuter. Achte darauf, dass du Bio-Produkte verwendest, die möglichst aus der Region stammen. So vermeidest du chemisch-synthetische Pestizide und lange Transportwege.

  • Zubereitung: ca. 45 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 120 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 1 Stück
Zutaten:
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630 (+ etwas zum Ausrollen)
  • 1 TL (Kräuter-)Salz
  • 1 TL Zucker
  • 0,5 Stück Hefewürfel
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 30 ml Olivenöl
Zubereitung
  1. Die trockenen Zutaten der Garden-Focaccia: Mehl, Zucker und Salz bzw. Kräutersalz.
    Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

    Gib das Mehl mit Salz und Zucker in eine große Schüssel. Achte darauf, dass der Teig genug Platz hat, um aufzugehen. 

  2. Bröckele dann den Würfel Hefe darüber.

  3. Füge Wasser und Olivenöl hinzu. Wenn du willst, kannst du auch etwas Pesto mit in den Teig geben. Das verleiht deinem Focaccia-Garden eine frische Note.

  4. Für fünf Minuten vermengst du den Teig mit einem Knethaken.
    Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

    Vermenge alles für fünf Minuten mit dem Knethaken deines Rührgeräts. Sollte er an einigen Stellen zu trocken sein und sich nicht zusammenfügen, gib esslöffelweise Wasser nach, bis du einen schönen glatten Teig hast.

  5. Lass den Teig an einem warmen Ort gehen.
    Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

    Decke den Teig mit einem Geschirrtuch ab und lass ihn mindestens zwei Stunden an einem warmen Ort gehen.

  6. Rolle den Teig für die Garden-Focaccia aus.
    Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

    Rolle den Teig aus. Bestäube dazu die Arbeitsfläche und dein Nudelholz mit Mehl.

  7. Gib nach Bedarf Olivenöl und grobkörniges Meersalz darüber.

  8. Blume, Sonne, Schmetterling: Die Garden-Focaccia zu belegen macht auch Kindern Spaß.
    Foto: Utopia/ Franziska Gömmel

    Belege nun deine Garden-Focaccia mit frischen Kräutern und Gemüse. So können zum Beispiel Blumen, Schmetterlinge oder eine Sonne entstehen.

  9. Lege die Focaccia mit Backpapier auf ein Blech.

  10. Backe die Garden-Focaccia für 30 Minuten bei 180° C Umluft.

Variation: Mini-Focacce

Für Teigreste oder den kleinen Hunger: Mini-Garden-Focacce.
Für Teigreste oder den kleinen Hunger: Mini-Garden-Focacce.
(Foto: Franziska Gömmel / Utopia)

Statt oder zusätzlich zu einer großen Garden-Focaccia kannst du auch mehrere kleine Focacce verzieren. Das bietet sich besonders dann an, wenn du noch etwas Teig übrig hast, der nicht mehr auf das Blech passt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: