Gebrannte Sonnenblumenkerne: Rezept für den süßen Snack

gebrannte sonnenblumenkerne
Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Gebrannte Sonnenblumenkerne sind eine leckere Süßigkeit, die du in wenigen Minuten selber machen kannst. Sie eignen sich auch prima als Geschenk zu Weihnachten. Für unser Rezept für gebrannte Sonnenblumenkerne brauchst du nur drei Zutaten.

Gebrannte Sonnenblumenkerne sind eine regionale und günstige Alternative zu gebrannten Mandeln: Sonnenblumenkerne sind aus deutscher Landwirtschaft in Bio-Qualität erhältlich und haben somit im Vergleich zu Mandeln aus Südeuropa oder Amerika einen geringen CO2-Fußabdruck. Hinzu kommt, dass Sonnenblumenkerne gesund sind. Wenn du gebrannte Sonnenblumenkerne machst, brauchst du allerdings viel Zucker. Daher ist der Snack am Ende nicht mehr besonders gesund und du solltest ihn nur in Maßen essen. Zucker-Alternativen eignen sich für gebrannte Sonnenblumenkerne leider nicht, weil der Zucker im Topf karamellisieren muss.

Gebrannte Sonnenblumenkerne selber machen: Einfaches Rezept

Gebrannte Sonnenblumenkerne sind ein schnell gemachter süßer Snack
Gebrannte Sonnenblumenkerne sind ein schnell gemachter süßer Snack
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 300 g Sonnenblumenkerne
  • 250 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 2 Packung(en) Vanillezucker
Zubereitung
  1. Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

    Gib alle Zutaten für die gebrannten Sonnenblumenkerne in einen großen Topf. Am besten eignet sich ein beschichteter Topf, da karamellisierter Zucker leicht anbrennt und sich dann später nur sehr mühsam wieder vom Topf entfernen lässt.

  2. Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

    Bringe alle Zutaten zum Kochen und lasse sie auf mittlerer Stufe köcheln. Rühre in dieser Zeit immer wieder um.

  3. Nach fünf bis zehn Minuten ist das Wasser verdampft. Nun beginnt der Zucker zu karamellisieren. Rühre immer wieder leicht die Masse im Topf um.

  4. Sobald der Zucker sich bräunlich verfärbt, solltest du die Hitze herunterdrehen. Rühre gut um, sodass der karamellisierte Zucker sich um alle Sonnenblumenkerne legt.

  5. Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

    Verteile die gebrannten Sonnenblumenkerne auf einem Backpapier und lasse sie kurz abkühlen. Nach wenigen Minuten kannst du die noch warmen Kerne probieren. Zum Snacken haben sie jetzt genau die richtige Temperatur. Wenn du sie einpacken möchtest, lasse sie gut abkühlen. Luftdicht verpackt, zum Beispiel in einer Glasdose, halten sie sich bis zu vier Wochen.

Gebrannte Sonnenblumenkerne verwenden: Von Müsli bis zum Snack

Gebrannte Sonnenblumenkerne lassen sich vielseitig verwenden.
Gebrannte Sonnenblumenkerne lassen sich vielseitig verwenden.
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Für gebrannte Sonnenblumenkerne gibt es viele Verwendungsmöglichkeiten. Hier findest du eine kleine Auswahl:

  • als Snack für zwischendurch
  • als Topping für Süßspeisen
  • als süße Zutat im Müsli
  • als kleines Geschenk, zum Beispiel zu Weihnachten

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: