Gebratener Reis mit Gemüse: Ein Schnellrezept

Gebratener Reis
Foto: CC0 / Pixabay / ShenXin

Gebratener Reis mit Gemüse ist eine sättigende Mahlzeit, die du schnell zubereiten kannst. Wir zeigen dir ein Grundrezept und verschiedene Variationsmöglichkeiten.

Gemüsereis ist die perfekte Mahlzeit, wenn es mal schnell gehen musst und du ein paar Essensreste aufbrauchen willst. So kannst du mit diesem Rezept Reis vom Vortag oder verschiedene Gemüsereste verwenden, die du noch im Kühlschrank findest.

Gebratener Reis mit Gemüse: Grundrezept

  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 170 g Reis
  •  2 Frühlingszwiebeln
  •  2 mittelgroße Karotten
  •   Brokkoli
  •  1 Zucchini
  • 2 Handvoll TK-Erbsen (aufgetaut)
  •  1 Chili (optional)
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  •  1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Pflanzenöl (z.B. Raps- oder Sesamöl)
Zubereitung
  1. Bereite den Reis nach Packungsanleitung zu.

  2. Wasche das Gemüse und schneide Frühlingszwiebeln und Karotten in dünne Scheiben.

  3. Vom Brokkoli schneidest du zunächst die Röschen ab und hackst sie in kleine Stücke. Auch den Stiel kannst du in Scheiben schneiden.

  4. Halbiere die Zucchini und schneide die Hälften ebenfalls in Scheiben.

  5. Lasse die Erbsen etwas abtropfen.

  6. Hacke Chili, Knoblauch und Ingwer klein.

  7. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate zunächst Chili, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln für etwa drei Minuten an. Füge dann Karotten, Zucchini und Brokkoli hinzu und lasse das Gemüse abgedeckt etwa zehn Minuten garen.

  8. Gib den Reis hinzu und brate ihn für etwa fünf bis sieben Minuten unter Rühren an.

  9. Füge die Erbsen hinzu und lösche den Gemüsereis mit Sojasauce ab. Lasse sie dann kurz in der heißen Pfanne karamellisieren und nimm die Pfanne dann vom Herd.

  10. Verteile den Gemüsereis auf zwei Schalen und serviere ihn noch warm.

Gebratener Reis mit Gemüse: Variationen

Gebratener Reis mit Gemüse ist ein schnelles Gericht, für das du verschiedene Gemüsereste verwenden kannst.
Gebratener Reis mit Gemüse ist ein schnelles Gericht, für das du verschiedene Gemüsereste verwenden kannst.
(Foto: CC0 / Pixabay / gleenferdinand)

Um den Gemüsereis etwas abzuwandeln, kannst du verschiedene Zutaten hinzufügen oder austauschen:

  • Als Gemüse eignen sich zum Beispiel auch Zuckerschoten, Paprika, Pilze oder Kohl. Bei der Wahl der Gemüses richtest du dich am besten danach, welche Sorten gerade Saison haben und aus regionalem Anbau erhältlich sind. Informationen dazu bekommst du in unserem Saisonkalender.
  • Achte bei den Zutaten zudem auf Bio-Qualität, um chemisch-synthetische Pestizide zu vermeiden und eine ökologische Landwirtschaft zu unterstützen.
  • Für eine zusätzliche Dosis Protein kannst du dem Reis etwas Tofu hinzufügen. Diesen schneidest du dafür am besten in Würfel und brätst ihn gemeinsam mit dem Gemüse an. Wie er knusprig wird, erfährst du hier: Tofu braten: So wird er knusprig.
  • Für eine nicht-vegane Variante kannst du auch ein oder zwei Bio-Eier unter den Gemüsereis rühren und mit anbraten.
  • Als Toppings kannst du verschiedene Nüsse und Kerne verwenden. Besonders gut geeignet sind zum Beispiel Cashewkerne oder (schwarzer) Sesam.
  • Auch die Reissorte kannst du variieren und mit Vollkorn-, Basmati- oder Jasminreis experimentieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: