Gesichtsdampfbad für schöne Haut: das hilft bei Pickeln und gereizter Haut

Kräuter
Foto: CCO/ Pixabay/ gate74

Ein Gesichtsdampfbad hilft bei unreiner Haut und verstopften Poren. Doch auch wenn du dir einfach mal entspannen möchtest, ist ein Gesichtsdampfbad eine gute Wahl.

Gesichtsdampfbäder mit Kamille und Rosmarin

Kamillenblüten beruhigen gereizte Haut.
Kamillenblüten beruhigen gereizte Haut.
(Foto: CC0 / Pixabay / nidan)

Je nach den Bedürfnissen deiner Haut, kannst du dem Dampfbad verschiedene Kräutern hinzufügen:

  • Kamille hilft bei gereizter Haut
  • Rosmarin wirkt gegen Pickel
  • Um nur deine Poren zu öffnen, reicht ein Kochsalzbad. Dieses hilft übrigens auch gegen kleine Fältchen

Dampfbäder öffnen die Poren und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Kochsalz gibt deiner Haut auch etwas mehr Spannkraft rund um die Augen und Mundwinkel.

Dampfbad fürs Gesicht: diese Zutaten brauchst du

Du kannst vielerlei Zutaten für ein Gesichtsdampfbad verwenden.
Du kannst vielerlei Zutaten für ein Gesichtsdampfbad verwenden.
(Foto: CC0 / Pixabay / dungthuyvunguyen)
  • Eine große Schüssel
  • kochendes Wasser, ähnlich viel wie beim Inhalieren
  • 1 TL Kochsalz, um Poren zu öffnen und Fältchen aufzupolstern
  • bei Bedarf einige Blüten Kamille, um die Haut zu beruhigen
  •  oder einen Zweig Rosmarin, klein gehackt, gegen Hautunreinheiten
  • ein Handtuch

Gesichtsdampfbad anwenden

Bevor du dein Gesicht mit dem Dampfbad verwöhnen kannst, solltest du es zuerst reinigen: Make-up entfernen, falls du geschminkt bist und das Gesicht einmal waschen. Je sauberer dein Gesicht ist, umso  besser dringt der Dampf in deine Poren ein.

  1. Setze dann Wasser auf, gibt die Kräuter deiner Wahl in eine große Schüssel und übergieße sie schließlich mit heißem Wasser.
  2. Bevor du dein Gesicht dem Dampf aussetzt, lass die Wirkstoffe erst einige Zeit ziehen. Dann ist auch der Dampf des kochenden Wassers nicht mehr so heiß.
  3. Ähnlich wie beim Inhalieren legst du dann ein Handtuch über deinen Kopf und beugst dich über die Schüssel. Schließe die Augen und genieße den warmen Dampf am Gesicht. Wenn es zu heiß oder stickig wird, kannst du jederzeit unter dem Handtuch auftauchen.
  4. Dein Gesicht sollte mindestens 10-15 Minuten im Dampf sein.
  5. Anschließend kannst du ein wenig Aloe-Vera Gel auftragen.

Du kannst dein Gesicht bis zu dreimal die Woche im Dampf baden. Je regelmäßiger die Anwendung ist, umso bessere Ergebnisse wirst du erzielen.

Weiterlesen auf Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.