Gesundes Kindermüsli: So machst du es selbst

Foto: CC0 / Pixabay / MrChris89

Kindermüsli ist eine gesunde Frühstücks-Option für deinen Nachwuchs – vor allem, wenn es morgens unter der Woche schnell gehen soll. Hier erfährst du, wie du Kindermüsli ganz einfach selber machen kannst.

Müsli ist ein Frühstücks-Klassiker und auch bei Kindern beliebt. Dazu passen beispielsweise Pflanzenmilch oder selbstgemachter Soja-Joghurt. Du kannst das Müsli außerdem je nach Saison mit frischen Früchten und Beeren verfeinern, wie kleingeschnittenem Apfel, Birne, Blaubeeren oder Erdbeeren. Welches Obst gerade Saison hat, verrät dir der Saisonkalender von Utopia.

Für unser einfaches Kindermüsli brauchst du nur ein paar Zutaten: Haferflocken, Trockenfrüchte, Samen und Nüsse. Du kannst die Zutaten je nach Geschmack variieren.

Wichtig: Unser Müsli ist vor allem für Kinder ab zwei Jahren geeignet.

Gesundes Kindermüsli selber machen: So geht’s

Zu unserem gesunden Kindermüsli passen zum Beispiel frische Früchte.
Zu unserem gesunden Kindermüsli passen zum Beispiel frische Früchte.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Menge: 8 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 Handvoll Buchweizen
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 1 Handvoll Trockenfrüchte
  • 2 Handvoll feine Haferflocken
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
Zubereitung
  1. Gib den Buchweizen in eine Pfanne. Lasse ihn bei mittlerer Temperatur und unter ständigem Rühren etwa fünf bis sieben Minuten lang anrösten.

  2. Hacke die Kürbiskerne und Haselnüsse mit einem scharfen Messer in kleine Stückchen. Schneide die Trockenfrüchte ebenfalls in kleine Stücke.

  3. Gib alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel und vermische sie gründlich. Nun kannst du sie in ein großes Schraubglas oder eine Dose füllen. Das Kindermüsli hält sich luftdicht aufbewahrt bis zu 12 Monate.

Kindermüsli: Darauf kannst du beim Einkaufen achten

Entscheide dich beim Einkauf für das Kindermüsli am besten für regionales Bio-Getreide.
Entscheide dich beim Einkauf für das Kindermüsli am besten für regionales Bio-Getreide.
(Foto: CC0 / Pixabay / picjumbo_com)

Achte bei den Zutaten für das Kindermüsli möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine Landwirtschaft, die nachhaltig mit der Umwelt umgeht. Empfehlenswert sind besonders Produkte von Bioland, Naturland und Demeter.

Am besten kaufst du für dein Kindermüsli außerdem regional ein. So vermeidest du Zutaten, die lange, CO2-intensive Transportwege hinter sich haben und schonst das Klima. Getreide bekommst du meist problemlos von Anbietern aus deiner Nähe. Mehr dazu, wie du regionale Produkte finden kannst, erfährst du in unserem Ratgeber zum Thema.

Immer nur Müsli wird irgendwann langweilig? Kein Problem: In einem weiteren Artikel findest du noch mehr gesunde Früstücks-Ideen für Kinder.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: