Gezuckerte Kondensmilch selber machen: So einfach geht’s

Foto: CC0 / Pixabay / Devanath

Gezuckerte Kondensmilch (auch „Milchmädchen“ genannt) kannst du in fünf Schritten selber machen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept, für das du nur wenige Zutaten benötigst.

Gezuckerte Kondensmilch ist unter dem Namen „Milchmädchen“ bekannt. Dabei handelt es sich um ein Produkt von Nestlé. Allerdings gibt es viele Gründe, warum du Nestlé nicht unterstützen solltest. Außerdem kannst du Kondensmilch (gezuckert) auch leicht selber machen, wenn du keine zu Hause hast. So vermeidest du gleichzeitig Verpackungsmüll.

Die gezuckerte Kondensmilch schmeckt zum Beispiel zu Pfannkuchen oder eignet sich auch als Milchcreme. Für Desserts kannst du sie ebenfalls verwenden. Beachte aber, dass selbstgemachte gezuckerte Kondensmilch nicht zum Karamellisieren geeignet ist.

Hinweis: Wir empfehlen, für die selbstgemachte Kondensmilch Produkte mit Bio-Siegel zu verwenden. Denn in der ökologischen Landwirtschaft werden die Tiere artgerechter gehalten und viele chemisch-synthetische Pestizide sind verboten.

Gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen) selbstgemacht

Gezuckerte Kondensmilch selber zu machen ist nachhaltiger.
Gezuckerte Kondensmilch selber zu machen ist nachhaltiger. (Foto: CC0 / Pixabay / TheUjulala)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 500 ml Milch
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 120 g Zucker
  • 1 Packung(en) Vanillinzucker
Zubereitung
  1. Gib als erstes die Hälfte der Milch in einen großen Topf und bringe sie zusammen mit dem Zucker und dem Vanillinzucker zum Kochen.

    Tipp: Wir empfehlen Bio-Weidemilch und Bio-Heumilch.

  2. Lasse die Milch dann für etwa zehn Minuten bei niedriger Hitze köcheln.

  3. Vermische in der Zwischenzeit die übrige Milch mit der Speisestärke und dem Weinstein-Backpulver.

  4. Fülle nach zehn Minuten die Milch mit der Stärke und dem Backpulver zu der köchelnden Milch in den Topf. Lasse die Mischung nun einmal aufkochen und dann für weitere zehn Minuten auf niedriger Stufe köcheln.

  5. Sobald die Milch andickt und eine gelbe Farbe bekommt, ist die gezuckerte Kondensmilch fertig. Du kannst sie nun in sterilisierte Gläser füllen.

Tipps für gezuckerte Kondensmilch

Du kannst die gezuckerte Kondensmilch zum Beispiel mit Vanille verfeinern.
Du kannst die gezuckerte Kondensmilch zum Beispiel mit Vanille verfeinern. (Foto: CC0 / Pixabay / gate74)

Um die gezuckerte Kondensmilch noch zu verfeinern, haben wir verschiedene Tipps:

  • Kratze das Mark von fair gehandelten Vanilleschoten heraus und gib es zusammen mit den Schoten direkt zu Beginn in die Milch dazu. Nach dem Kochen kannst du die Schoten entfernen. Für 500 Milliliter Milch benötigst du zwei Vanilleschoten.
  • Alternativ kannst du auch natürliches Bio-Vanillearoma für die gezuckerte Kondensmilch verwenden. Ein Teelöffel auf 500 Milliliter Milch sind empfehlenswert.

Wenn du gerne eine karamellisierte Kondensmilch möchtest, gehst du so vor:

  1. Gib als erstes den Zucker in den Topf und warte, bis er geschmolzen ist.
  2. Anschließend gießt du die Hälfte der Milch (erwärmt) hinzu.
  3. Wenn sich Zucker und Milch nach einigen Minuten vermischt haben, gib auch die Mischung aus Milch, Stärke und Backpulver hinzu.
  4. Lasse die Mischung einmal aufkochen, drehe die Hitze herunter und rühre, bis die Milch andickt.

Mehr zum Thema bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: