Glühbier: Winterliches Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / ManuErzi

Glühbier ist eine leicht herb schmeckende Alternative zu Glühwein und Punsch. Das außergewöhnliche Heißgetränk kannst du mit unserem Rezept für Glühbier einfach und schnell zubereiten.

Glühbier ist eine herbe Alternative zu den typischen alkoholhaltigen Heißgetränken Glühwein oder Eierpunsch. Außerdem ist Glühbier vegan, wenn du veganes Bier für die Zubereitung verwendest. Das Rezept für Glühbier eignet sich nicht nur für Liebhaber:innen von dunklem Bier. Insbesondere nach einem langen Spaziergang in der Kälte wissen viele das warme Glühbier zu schätzen.

Glühbier: Rezept und Zubereitung

Glühbier schmeckt leicht herb und wärmt von innen.
Glühbier schmeckt leicht herb und wärmt von innen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Petragrafie)
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 5 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 l dunkles Bier
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 Stück Sternanis
  • 5 Stück Gewürznelken
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 ml Kirschsaft
Zubereitung
  1. Erwärme das Bier gemeinsam mit den Gewürzen langsam auf mittlerer Temperaturstufe in einem großen Topf. Achtung: Das Bier darf nicht kochen!

  2. Wenn sich der Schaum vom Bier gelegt hat, füge den Zucker hinzu und löse ihn unter sanftem Rühren auf.

  3. Dreh die Herdplatte ab und lass das Glühbier abgedeckt auf der warmen Herdplatte für ungefähr 15 Minuten ziehen.

  4. Schmecke das Glühbier mit dem Kirschsaft ab.

  5. Seihe die Gewürze durch ein feines Haarsieb ab, während du das Glühbier langsam einschenkst.

Glühbier: Tipps für die Zubereitung

Beim Glühbier sorgen die Gewürze für den besonderen Geschmack.
Beim Glühbier sorgen die Gewürze für den besonderen Geschmack.
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Verwende für dein Glühbier am besten Bio-Zutaten und wenn möglich regionale Lebensmittel. Bei der Wahl von Bio-Produkten kannst du dich zum Beispiel an den Siegeln von Demeter, Naturland und Bioland orientieren. Sie stehen für besonders hohe Anforderungen an eine nachhaltige Landwirtschaft.

Die Gewürze kommen üblicherweise aus weit entfernten Ländern. Kaufe sie daher nicht nur Bio-Qualität, sondern auch mit Fairtrade-Siegel. Bei fair gehandelten Lebensmitteln kannst du sicher sein, dass sie unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt wurden und die Bäuer:innen einen gerechten Lohn erhalten.

Wenn du gerne winterliche Heißgetränke trinkst, kannst du die Gewürze auch auf Vorrat mischen. Dadurch kannst du das Glühbier noch schneller zubereiten.

Glühbier schmeckt am besten mit dunklem Bier. Du kannst das Rezept für Glühbier aber auch dafür nutzen, um Bierreste zu verwerten. Wenn Bier länger steht, entweicht langsam die Kohlensäure, auch wenn du die Flasche gut verschlossen hast. Abgestandenes Bier kannst du sehr gut für Glühbier oder zum Kochen verwenden, statt es wegzuschütten. Dadurch verhinderst du Lebensmittelverschwendung.

Du kannst den Geschmack vom Glühbier variieren, indem du statt Kirschsaft frisch gepressten Orangensaft verwendest.

Tipp: Willst du den Alkoholgehalt verringern beziehungsweise vermeiden, kannst du Malzbier verwenden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: